1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youporn-Betreiber: Hacker will 350…

unterschied zu streamingseiten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unterschied zu streamingseiten?

    Autor: sofarukus 15.02.12 - 12:44

    ist das nicht genauso wie bei den streamingseiten? da wird doch auch "illegaler" inhalt gepostet der den pornofirmen unmengen an geld "wegnimmt" weil die benutzerInnen dadurch keine pornodvds mehr kaufen...

    müssen die benutzerInnen der seite also auch mit strafrechtlicher verfolgung rechnen weil sie illegale machenschaften (copyright, menschenhandel, prostitution...) unterstützen?

  2. Re: unterschied zu streamingseiten?

    Autor: Lacero 16.02.12 - 08:21

    Ich würde eher sagen, dass das nicht strafbar ist, weil sie ja ihre eigenen "Filmchen" zur Schau stellen und nicht, wie z.B. Kino(x).to, fremden, geschützten Inhalt.

    Man kann ja auch seine eigene Musik auf einer Webseite "for free" zur Verfügung stellen, ohne dass man dafür angeklagt wird, der Musikindustrie die Kunden abspenstig zu machen.

  3. Re: unterschied zu streamingseiten?

    Autor: sofarukus 17.02.12 - 12:56

    ich dachte eigentlich dass da alle möglichen sachen drauf sind, und "jeder" etwas draufstellen kann. wenn das natürlich nur shortclips ihrer eigenen sachen sind isses natürlich vollkommen legitim.

    I'm caviar eating ghetto mafia clown!

  4. Re: unterschied zu streamingseiten?

    Autor: monkeybrain 15.04.14 - 07:53

    Soweit ich das verstehe werden dort vor allem kurze Inhalte mit geringer (Bild)Qualität reingestellt - und sobald man auf HD klickt, wird man dann auf irgendeine Aboseite weitereleitet. Wer sich dann für ein Abo entscheidet, bekommt die Inhalte in voller Bildqualität und vermutlich auch längere Abspieldauer bzw. mehr Filme. Die gratis Seiten sind sowas wie ein Werbekanal, um die Inhalte bekannt zu machen. Ähnlich wie die DVDs möglichst grafische Hüllen haben, wird hier eben kostenloser Inhalt verbreitet um die Leute dazu zu motivieren den vollen Inhalt zu abonieren. Auch die Aboseiten sind meines Wissens nach Streamingseiten, jedoch mit HD Angeboten, oder per pay TV channel. Denn wer dort Filme runterladen könnte, der könnte diese theoretisch auch kopieren und verteilen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Oberbayerische Heimstätte Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft mbH, Haar Raum München
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-67%) 9,99€
  3. (-43%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45