Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Wir haben den größten DNS…
  6. Thema

Pupertäres Geschwafel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: deus-ex 15.02.12 - 11:06

    Ich meinte mit meiner Aussage das sowohl Google als auch die Provider die Auflösung dauerhaft speichern. Die wissen wann ich welche Seite ansurfe. Die sollen ja die Auflösung machen, ohne geht es ja gar nicht, aber nicht Archivieren welche IP ich gerne aufgelöst haben möchte und das noch im Timestamp.

  2. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 15.02.12 - 11:14

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meinte mit meiner Aussage das sowohl Google als auch die Provider die
    > Auflösung dauerhaft speichern. Die wissen wann ich welche Seite ansurfe.
    > Die sollen ja die Auflösung machen, ohne geht es ja gar nicht, aber nicht
    > Archivieren welche IP ich gerne aufgelöst haben möchte und das noch im
    > Timestamp.

    natürlich speichern sie die auflösung dauerhaft, nennt sich "caching". wenn es das nicht gäbe, würden die root-server noch mehr zu tun haben, als es eh schon aktuell der fall ist. außerdem, was speichern denn die provider? (ich arbeite zufällig bei einem...). maximal taucht im log auf, dass $deine_ip eine anfrage gestellt hat. bei >400k kunden juckt es *niemanden*, was *du* grade versucht hattest aufzulösen. es wird sich auch niemand die mühe machen, zu dem zeitpunkt auch noch den pppoe-user rauszukramen, der grade die ip hatte, als die auflösung angefordert wurde.
    es ist im übrigen auch nicht für dich sicher, dass überhaupt geloggt wird, da kommen nämlich eine ganze menge daten zusammen...

  3. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: gollumm 15.02.12 - 11:40

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meinte mit meiner Aussage das sowohl Google als auch die Provider die
    > Auflösung dauerhaft speichern. Die wissen wann ich welche Seite ansurfe.

    Vermutest Du das oder weisst Du das? Hast Du da Quellen?

  4. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: adherry 15.02.12 - 12:01

    Wenn Google es wirklich schaffen sollte, das auszuwerten und in eine DB zu pflegen....respekt!

    70.000.000.000 Anfragen am tag sind etwa 810 185,185 Anfragen pro Sekunde.

    Nehmen wir an sie speichern die IP als 4 byte dazu noch die Kundenid die ich mal zu einem DWord mache, mit dem ich, wenn er unsigned ist 4 Milliarden leute tracken kann habe ich also pro datensatz ein aufkommen von 8 Byte was in der Sekunde:

    810 185,185 * 8Byte = 6 481 481,48 Byte in die Datenbank feuert. 6 MB pro sek macht 518.400MB

  5. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: LH 15.02.12 - 12:08

    adherry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 810 185,185 * 8Byte = 6 481 481,48 Byte in die Datenbank feuert. 6 MB pro
    > sek macht 518.400MB

    Ziemlich wenig. Facebook gab mal an das sie pro Tag 20 TB an Logs auswerten. Das war vor 3 Jahren.

  6. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: SoniX 15.02.12 - 12:24

    Ich kann nur das lesen was auch hier steht ;-)

    Ist nicht klar was gemeint ist?

  7. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: Programie 15.02.12 - 13:05

    tunnelblick Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist eine super-idee! ich biete gerne an, diese daten zu sammeln und zu
    > pflegen. dann denk ich mir ein protokoll aus, welches man einfach nutzen
    > kann, um sich die aktuellen daten zu ziehen, dann muss die nicht jeder für
    > sich pflegen! klingt das gut? :)
    Dann hast du wieder sowas wie DNS. ;-)

  8. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: LH 15.02.12 - 14:01

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann nur das lesen was auch hier steht ;-)

    Klar, nur schließe daraus nicht auf den Rest. Außer du magst Glaskugeln. Vorsicht aber, ohne gute Glasversicherung würde ich mir davon nicht zu viele kaufen.

  9. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: M.Kessel 15.02.12 - 15:53

    Sehe ich auch so. Aber soll ich mir jetzt noch einen eigenen DNS-Server aufsetzen?

  10. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 15.02.12 - 15:54

    jaja ;)

  11. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: Programie 15.02.12 - 17:43

    M.Kessel Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch so. Aber soll ich mir jetzt noch einen eigenen DNS-Server
    > aufsetzen?
    Wird nichts bringen, weil der DNS-Server auch auf andere DNS-Server zugreifen muss. Oder willst du *ALLE* Eintraege selbst verwalten (= Alle DNS Eintraege aller Domains welche du aufrufen moechtest selbst verwalten)?

  12. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: Tantalus 15.02.12 - 17:47

    Programie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird nichts bringen, weil der DNS-Server auch auf andere DNS-Server
    > zugreifen muss. Oder willst du *ALLE* Eintraege selbst verwalten (= Alle
    > DNS Eintraege aller Domains welche du aufrufen moechtest selbst verwalten)?

    Nein, musst Du nicht. Du brauchst Deinem DNS nur die entsprechenden Root-Server beizubringen (die gibts als fertige Listen), und gut is. Die Root-Server verweisen Deinen DNS dann jeweils auf den für die Domain zuständigen DNS (meist der des Hosters der aufzurufenden Seite).

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: Ry 15.02.12 - 18:27

    Wie lautet das Nomen zu der Überschrift? Pupertät? Das Alter in dem die Flatulenzen zunehmen?

    Einige Leute haben doch echt in ihren Kalendern stehen:
    Montag - Freitag: 10-12Uhr, Golem trollen

  14. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 15.02.12 - 20:11

    Programie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.Kessel Wrote:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehe ich auch so. Aber soll ich mir jetzt noch einen eigenen DNS-Server
    > > aufsetzen?
    > Wird nichts bringen, weil der DNS-Server auch auf andere DNS-Server
    > zugreifen muss. Oder willst du *ALLE* Eintraege selbst verwalten (= Alle
    > DNS Eintraege aller Domains welche du aufrufen moechtest selbst verwalten)?

    du hast offenbar nicht verstanden, wie namensauflösung im internet funktioniert.

  15. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: gollumm 15.02.12 - 20:15

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, musst Du nicht. Du brauchst Deinem DNS nur die entsprechenden
    > Root-Server beizubringen (die gibts als fertige Listen), und gut is.

    Klar, und die Root-Server haben nix besseres zu tun als jedem dahergelaufenen DNS Server Auskunft zu erteilen.

  16. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 15.02.12 - 20:19

    ja, so funktioniert das dns.

  17. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: gollumm 15.02.12 - 20:44

    Warum habe ich dann irgendwas von einer Hierarchie gelernt? Warum trägt man dann eigentlich nicht gleich die Root Server im Rechner ein? Wie Blöd wir doch alle sind.

  18. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 15.02.12 - 21:09

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum habe ich dann irgendwas von einer Hierarchie gelernt? Warum trägt man
    > dann eigentlich nicht gleich die Root Server im Rechner ein? Wie Blöd wir
    > doch alle sind.

    na weil dein provider für dich caching-nameserver betreibt, ganz einfach. eine adresse zu erhalten und namensauflösung zu betreiben, sind erstmal zwei verschiedene dinge.
    wenn du den ns deines isp (oder was auch immer) nach einem namen fragst, dann bekommst du im besten falle den eintrag aus dem cache. wenn der nameserver die ip nicht kennt, so fragt er den rootserver. die namensauflösung beginnt im übrigen bei ".". der ns, der bei dir eingetragen ist, bekommt dann bspw. den namen des ns, der für, sagen wir, "de." zuständig ist, usw. wenn du bei dir einen ns aufsetzt, ist der named der nameserver, den du anfragst, und so stellt der natürlich die anfrage an die rootserver.
    erstaunlich, dass dns bei vielen noch immer nicht verstanden ist.

  19. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: gollumm 15.02.12 - 23:15

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > erstaunlich, dass dns bei vielen noch immer nicht verstanden ist.

    Erstaunlich ist nur, dass Du scheinbar weisst wie es eigentlich funktioniert, aber selber dann doch so einen Bockmist schreibst.

  20. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 16.02.12 - 06:42

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > erstaunlich, dass dns bei vielen noch immer nicht verstanden ist.
    >
    > Erstaunlich ist nur, dass Du scheinbar weisst wie es eigentlich
    > funktioniert, aber selber dann doch so einen Bockmist schreibst.

    dann magst du uns alle mit deiner weisheit erhellen. ansonsten zeigt dein post nur, dass du eingestehen musst, es vorher nicht verstanden zu haben.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  3. AKDB, München, Regensburg
  4. INNEO Solutions GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 469,00€
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Glasfaser statt Kupfer: Bundesnetzagentur will ein "völlig neues Netz"
    Glasfaser statt Kupfer
    Bundesnetzagentur will ein "völlig neues Netz"

    Es geht darum, dass bestehende Kupfernetz durch ein völlig neues Netz, ein Glasfasernetz, zu ersetzen. Die Bundesnetzagentur will dafür die Regulierung auf der letzten Meile ändern.

  2. Project Limitless: Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible
    Project Limitless
    Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible

    Computex 2019 Das Project Limitless von Lenovo ist ein 14-Zoll-Convertible mit einem Snapdragon-Chip und einem 5G-Modem. Qualcomm erwartet eine Performance, die mit Intels 15-Watt-Chips vergleichbar ist, die Akkulaufzeit soll aber deutlich höher liegen.

  3. Total War: China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg
    Total War
    China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg

    Der neuste Ableger der altehrwürdigen PC-Strategiespielserie Total War verkauft sich bestens: Er hat auf Anhieb Platz 1 in den Charts auf Steam erreicht. Nach Angaben des Entwicklerstudios Creative verdankt das in China angesiedelte Three Kingdoms diesen Erfolg vor allem zwei Märkten in Asien.


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:00

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:47