Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Music Edition des UMTS-Smartphones Nokia…

hilfloser Versuch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hilfloser Versuch?

    Autor: nokiafan 19.09.05 - 11:18

    auf fehlende Angebote zu reagieren?

    einem Handy eine größere Speicherkarte (256MB, was ist das denn heute noch? noch dazu für MusikSpeicher), ein Kartenlesegerät??? und einen 2,50€ Klinken-Adapter beizulegen und das Ganze dann als Musikedition zu verkaufen...

    Mir ist Nokia ja durchaus sympathisch, aber das ist erbärmlich...

  2. Re: hilfloser Versuch?

    Autor: B 19.09.05 - 11:38

    256 MB reichen vollkommen aus (ich kann die Deppen nicht verstehen, die ihre komplette Musiksammlung dabeihaben wollen)

    Kartenlesegerät ist sinnvoll, da die interne Schnittstelle für die Karte zu langsam ist, als dass über das mitgelieferte Datenkabel wirklich USB 2.0 ausgenutzt werden könnte.

    2,50€ kostet der Adapter, wenn man löten kann, ja... und dann sieht er auchnoch scheisse aus...

  3. Re: hilfloser Versuch?

    Autor: jaja 19.09.05 - 12:39

    B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 256 MB reichen vollkommen aus (ich kann die Deppen
    > nicht verstehen, die ihre komplette Musiksammlung
    > dabeihaben wollen)

    Lass mich raten, du hörst Techno? Hip Hop?
    Naja egal, Abwechslung scheinen nur Deppen zu mögen. Aber du als master of monotony bist natürlich überlegen.

  4. Re: hilfloser Versuch?

    Autor: chojin 19.09.05 - 12:44

    B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 256 MB reichen vollkommen aus (ich kann die Deppen
    > nicht verstehen, die ihre komplette Musiksammlung
    > dabeihaben wollen)

    Ich hatte eine Weile 256 MByte (Nokia 6230) dabei. Natürlich reicht das für unterwegs, aber am Ende der Woche (spätestens) will ich mal wieder was anderes. Ich hatte irgendwann keine Lust mehr, die Karte ständig neu zu bespielen, und mir vorher auszusuchen, was ich später hören wollen würde.

    Daher hab ich Depp jetzt einen Großteil meiner Musiksammlung dabei, und entscheide mich nach Gefühl unterwegs gerne mal neu.

    Im "Was-hört-ihr-gerade-Thread" stünde also:
    Farin U. - Sonne ;)

  5. Re: hilfloser Versuch?

    Autor: B 19.09.05 - 16:43

    jaja schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Lass mich raten, du hörst Techno? Hip Hop?
    Weder das eine, noch das andere. Dann bräucht ich nur eine 16MB MMC weil ich nur ein Lied brauch.

    > Naja egal, Abwechslung scheinen nur Deppen zu
    > mögen. Aber du als master of monotony bist
    > natürlich überlegen.
    Ich höre abwechselnd, nur hab Frag ich mich ernsthaft wozu man ein Heidengeld ausgeben soll, damit man all seine Musik dabei hat.
    Ich bespiele meine MMC 2-3 mal die Woche neu, ich brauch eh nicht mehr als 1 Std Musik pro Tag dadrüber zu hören. Und ich höre mir ein Album schonmal mehrfach an wenn es gut ist.

  6. Re: hilfloser Versuch?

    Autor: nokiafan 19.09.05 - 20:52

    ähm 256MB - auch wenn mans nicht braucht - sind einfach unzeitgemäß. Motorola bringt für 300€ ein Handy mit 4GB intern. Du musst das nicht aus Deiner Sicht sehen, sondern den Markt betrachten. Und wenn ich eine "MUSIC EDITION" bring, dann ist das halt irgendwie wenig.

    Kartenlesegeräte hat jeder, brauch ich auch nicht noch als Handybeilage. Und hier wieder - wie wärs mit einer Lösung des Problems? zB. Schnittstelle USB, Karteintern zu verbessern... das ist eine absolute notlösung.

    Und wenn der Klinkenstecker Nokia mehr als 0,20€ in der Produktion kostet....

    Es ist einfach lächerlich - doch egal ob DIR 1h Musik pro Woche reichen oder nicht - was Nokia hier anbietet. Die sollen ein Musikhandy mit MusikSoftware, integriertem Speicher und KopfhörerBuchse bringen, denn sonst reicht - wir IHR ALLE SCHON RICHTIG GESAGT HABT - das 6230 vollkommen aus.

    Aber wer weiß, vielleicht gibts das 6230i bald mit 256MB Karten und Schlüsselanhänger und Kamm als funky music-on-the-go Edition... ;)

    B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 256 MB reichen vollkommen aus (ich kann die Deppen
    > nicht verstehen, die ihre komplette Musiksammlung
    > dabeihaben wollen)
    >
    > Kartenlesegerät ist sinnvoll, da die interne
    > Schnittstelle für die Karte zu langsam ist, als
    > dass über das mitgelieferte Datenkabel wirklich
    > USB 2.0 ausgenutzt werden könnte.
    >
    > 2,50€ kostet der Adapter, wenn man löten kann,
    > ja... und dann sieht er auchnoch scheisse aus...


  7. Re: hilfloser Versuch?

    Autor: jaja 20.09.05 - 09:19

    B schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Weder das eine, noch das andere. Dann bräucht ich
    > nur eine 16MB MMC weil ich nur ein Lied brauch.

    Wie man sieht kannst du meiner Argumentation folgen, du überspannst sie sogar. :-)


    > Ich höre abwechselnd, nur hab Frag ich mich
    > ernsthaft wozu man ein Heidengeld ausgeben soll,
    > damit man all seine Musik dabei hat.
    > Ich bespiele meine MMC 2-3 mal die Woche neu, ich
    > brauch eh nicht mehr als 1 Std Musik pro Tag
    > dadrüber zu hören. Und ich höre mir ein Album
    > schonmal mehrfach an wenn es gut ist.

    Was _du_ tust ist ja die eine Sache, andere Leute haben allein 2h und mehr auf dem Weg zu Arbeit zurückzulegen. Und sie mögen nicht ihre Geräte ständig neu zu befüllen, brauchen mehr Abwechslung.
    Deshalb sind sie nicht zwangsweise Deppen.
    Wären alle Leute wie du gäbe es keine HDD Player, schon gar nicht mit 20GB oder mehr. ;-)


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07