Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Columba 1.0 - E-Mail-Client für…

Ich dachte, das laeuft in einem Webbrowser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich dachte, das laeuft in einem Webbrowser

    Autor: Rainer Haessner 19.09.05 - 12:06

    Hallo,

    ist ja nur eine Desktopvariante. Da sehe ich jetzt nicht so
    superdringenden Bedarf.
    Schoen waere eine Loesung gewesen, die man anstelle der
    gaengigen Webinterfaces nutzen koennte. O.K., man muesste
    dann immer noch die Mailports neben Port 80 zugaenglich
    machen, haette aber ein wenig mehr Auswhal.

    Rainer Haessner

  2. Re: Ich dachte, das laeuft in einem Webbrowser

    Autor: Martin Wilhelm 19.09.05 - 12:19

    Rainer Haessner schrieb:

    > ist ja nur eine Desktopvariante. Da sehe ich jetzt
    > nicht so
    > superdringenden Bedarf.
    > Schoen waere eine Loesung gewesen, die man
    > anstelle der
    > gaengigen Webinterfaces nutzen koennte. O.K., man
    > muesste
    > dann immer noch die Mailports neben Port 80
    > zugaenglich
    > machen, haette aber ein wenig mehr Auswhal.

    Genau so sehe ich das auch! Gibt es evtl. schon so einen Java-Web-Email-Client? Derzeit scheint Horde/IMP oder Ilohamail erste Wahl zu sein...

    Martin

  3. Re: Ich dachte, das laeuft in einem Webbrowser

    Autor: Necator 19.09.05 - 12:44


    > Genau so sehe ich das auch! Gibt es evtl. schon so
    > einen Java-Web-Email-Client? Derzeit scheint
    > Horde/IMP oder Ilohamail erste Wahl zu sein...

    Squirrelmail nicht vergessen ;-)

    Aber zum Java-Frontend: Ist es wirklich sinnvoll, um villeicht 100k-Emails zu bearbeiten, sich vorher jedesmal (es sei denn, es liegt schon im cache) 1-5Mb Java-Applets herunterzuladen?

  4. Re: Ich dachte, das laeuft in einem Webbrowser

    Autor: Martin Wilhelm 19.09.05 - 12:59

    Necator schrieb:

    > Squirrelmail nicht vergessen ;-)
    >
    > Aber zum Java-Frontend: Ist es wirklich sinnvoll,
    > um villeicht 100k-Emails zu bearbeiten, sich
    > vorher jedesmal (es sei denn, es liegt schon im
    > cache) 1-5Mb Java-Applets herunterzuladen?

    Man koennte dem Nutzer ja eine Non-Java Alternative anbieten. Aber in Zeiten des 6MBit-DSL sollten Java-Applets kein grosses Problem mehr sein.
    *duck*


    Martin

  5. Re: Ich dachte, das laeuft in einem Webbrowser

    Autor: kkpaul5 19.09.05 - 15:02

    Ich hätte gerne einen "reinen" Webmail Client in Perl der HTML ausgibt und IMAP kann.


  6. Re: Ich dachte, das laeuft in einem Webbrowser

    Autor: jojo 19.09.05 - 15:59

    kkpaul5 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hätte gerne einen "reinen" Webmail Client in
    > Perl der HTML ausgibt und IMAP kann.
    >
    >


    Der AlphaAgent ist zwar auch in Java, läuft aber auch im Webbrowser.
    Vielleicht kannst du ja damit was anfangen.
    Außerdem gibt's noch andere Plugins, wie Termine usw.

    Gruß
    Jojo

  7. Re: Ich dachte, das laeuft in einem Webbrowser

    Autor: Hans Moser 19.09.05 - 16:22

    Martin Wilhelm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man koennte dem Nutzer ja eine Non-Java
    > Alternative anbieten. Aber in Zeiten des 6MBit-DSL
    > sollten Java-Applets kein grosses Problem mehr
    > sein.
    > *duck*
    Versteck dich ruhig :-)
    die Mehrzahl der Internetuser in D surft immer noch mit Modem oder ISDN.


  8. Re: Ich dachte, das laeuft in einem Webbrowser

    Autor: Necator 20.09.05 - 09:21

    Sowas wie Squirrelmail?
    Ist zwar PHP aber eigentlich doch egal, oder?

    kkpaul5 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hätte gerne einen "reinen" Webmail Client in
    > Perl der HTML ausgibt und IMAP kann.
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Bonn, Strausberg
  2. PROJECT Immobilien, Nürnberg
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, bundesweit
  4. BWI GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

  1. Windows 10: Das Oktober-2018-Update kommt für alle - im März 2019
    Windows 10
    Das Oktober-2018-Update kommt für alle - im März 2019

    Microsoft hat das October 2018 Update mittlerweile für alle Windows-10-Geräte freigeben. Es wird über das automatische Update installiert. Das Problem: Mittlerweile steht schon der nächste Inhaltspatch an.

  2. 4G: Telefónica verspricht schnellen LTE-Ausbau
    4G
    Telefónica verspricht schnellen LTE-Ausbau

    Mehrere Hundert Mobilfunkstandorte mit GSM- und UMTS-Versorgung haben bei der Telefónica erstmalig LTE erhalten. Bestehende LTE-Standorte bekamen neue Frequenzen.

  3. Datenschutz: Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    Datenschutz
    Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext

    Das unverschlüsselte Speichern von Passwörtern gilt als grober Verstoß gegen den Datenschutz. Bei Facebook sollen bis zu 600 Millionen Nutzer davon betroffen gewesen sein.


  1. 18:40

  2. 18:20

  3. 18:08

  4. 17:13

  5. 16:00

  6. 15:30

  7. 14:40

  8. 14:20