Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kepler nicht in Sicht: Nvidia…

Dieses Gemecker auf hohem Niveau nervt einfach nur an der Börse...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dieses Gemecker auf hohem Niveau nervt einfach nur an der Börse...

    Autor: H4ndy 16.02.12 - 16:36

    ...und zeigt wie krank das eigentlich alles ist.

    "Analysten" (= Glaskugelbesitzer) sind "enttäuscht" weil der geplante Umsatz zwischen im einstelligen Prozentbereich von Ihren Glaskugelvorhersagen abweichen.

    Ist wie bei Amazon wo die Börse abgestraft hat, weil mal in etwas mit Zukunft investiert wurde (was sich evtl. mal viel mehr rentieren könnte) statt einfach die Rendite weiter zu verbessern koste es was es wolle.

    Sowas treibt doch am Ende jeden Konzern in den Tod...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.12 16:37 durch H4ndy.

  2. Re: Dieses Gemecker auf hohem Niveau nervt einfach nur an der Börse...

    Autor: Testdada 16.02.12 - 17:44

    Genau das habe ich mir auch gedacht. Wie pervers ist die IT-Branche geworden, dass Bruttogewinnmargen von mehr als 50% erwartet wird?

    Man stelle sich nur mal vor, eine Firma in jeder anderen Branche ist froh, wenn sie 20% erreicht (Mal von den Luxus-Gütern, abgesehen, die zu überhöhten Preisen an Reiche verhökert wird).

    Auch ist mir klar, dass die Geschäftstätigkeit hohe Entwicklungs, und somit Fixkosten verursacht aber solche Margen sind trotzdem noch fernab von Gut und Böse.

  3. Re: Dieses Gemecker auf hohem Niveau nervt einfach nur an der Börse...

    Autor: tingelchen 16.02.12 - 17:56

    Tja... so ist das mit der Börse. hier interessiert es niemanden in was man investiert. Hauptsache man bekommt sein Rendite ausgezahlt. Und wenn die geringer ausfällt, dann wird die Aktie halt abgestoßen und schon ist das Unternehmen weniger Wert.

    Wer halt die Kontrolle endgültig über sein Unternehmen abgeben will und den Wert der Firma an Pferdewetten hängen will, nur um mit dem Verkauf der Aktie Geld rein zu holen. Der muss dann auch damit leben das solche Analysten den Wert der Firma bestimmen und ein anderes Unternehmen einen unfreiwillig aufkaufen kann.

  4. Re: Dieses Gemecker auf hohem Niveau nervt einfach nur an der Börse...

    Autor: nie (Golem.de) 16.02.12 - 18:00

    Die Marge ist bei einem Unternehmen wie Nvidia, das von der ständigen Entwicklung neuer Produkte lebt, schon eine recht wichtige Kenngröße. Ähnlich hoch ist sie übrigens auch bei Apple.

    Nur Firmen, die an jedem Verkauf viel verdienen, können auch wieder viel investieren.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  5. Re: Dieses Gemecker auf hohem Niveau nervt einfach nur an der Börse...

    Autor: Testdada 16.02.12 - 19:15

    Die Frage ist, wieviel da reinvestiert wird.
    Wenn man bedenkt, dass diese Firma pro Quartal etwa 100 Mio Gewinn ausschüttet, dann ist das schon eine riesige Summe, wobei Entwicklungskosten und Reservenaufbau schon abgezogen sind.

    Ich mache auch nicht Kritik an NVidia, sondern am ganzen Markt, es ist einfach nur pervers was in dieser Branche angeht. Erinnert mich stark an die Dotcom-Blase.

  6. Re: Dieses Gemecker auf hohem Niveau nervt einfach nur an der Börse...

    Autor: petergriffin 17.02.12 - 00:13

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Marge ist bei einem Unternehmen wie Nvidia, das von der ständigen
    > Entwicklung neuer Produkte lebt, schon eine recht wichtige Kenngröße.
    > Ähnlich hoch ist sie übrigens auch bei Apple.
    >
    > Nur Firmen, die an jedem Verkauf viel verdienen, können auch wieder viel
    > investieren.

    apple ist ja nun wirklich nicht vergleichbar mit einem hardware hersteller wie nvidia. 50% gewinn ist meiner Meinung nach einfach nur noch abartig solange nicht wie apple momentan ein boom mit großen Wachstumsraten existiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. DIS AG, München
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 245,90€ + Versand
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00