1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cuil: Google kauft Reste von…

@golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem

    Autor: Uschi12 21.02.12 - 11:20

    Google hat nur sieben Patente gekauft. Formulierungen wie
    > hat die Patente des geschlossenen Unternehmens gekauft
    oder
    > Google hat die Unternehmenswerte des Suchmaschinen-Startups Cuil gekauft
    sind also falsch.
    Es wurden eben nur die die sieben Patente zur Oberfläche übertragen.
    Patente den eigentlichen Vorteil von Cuil betreffend, den großen Index, wurden aber nicht gekauft. Und erst recht wurde nicht das ganze Startup gekauft (auch wenn einzelne Mitarbeiter nun wohl wieder bei Google sind).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.12 11:22 durch Uschi12.

  2. Re: @golem

    Autor: asa (Golem.de) 21.02.12 - 11:26

    Hallo und vielen Dank, in der Meldung steht drin, was gekauft wurde. Die Patente sind in dem Blogartikel verlinkt. Auch behaupten wir nirgends, dass Google die Index-Patente gekauft hätte. In der Überschrift muss der Sachverhalt verkürzt werden. Um es klarer zu machen habe ich es geändert.

    Beste Grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.12 11:30 durch asa (Golem.de).

  3. Re: @golem

    Autor: Uschi12 21.02.12 - 11:42

    asa (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo und vielen Dank, in der Meldung steht drin, was gekauft wurde. Die
    > Patente sind in dem Blogartikel verlinkt. Auch behaupten wir nirgends, dass
    > Google die Index-Patente gekauft hätte. In der Überschrift muss der
    > Sachverhalt verkürzt werden. Um es klarer zu machen habe ich es geändert.
    >
    > Beste Grüße

    Auch "kauft Reste" ist falsch, denn es gibt weiterhin Positionen, welche nicht übernommen wurden, wie zum Beispiel die anderen Patente.
    Dass behauptet, dass auch die Index-Patente übernommen wurden, hab ich auch nicht geschrieben. Aber die Formulierungen im Artikel waren weder eindeutig, noch konsistent. Deshalb habe ich es versucht klarzustellen.
    Ein "kauft Teile" wäre dagegen faktisch korrekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 326,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

  1. FTTH Council Europe: Kupferabschaltung in Deutschland immer noch nicht geplant
    FTTH Council Europe
    Kupferabschaltung in Deutschland immer noch nicht geplant

    Andere Länder sind bei der Abschaltung des alten "Klingeldrahts" schon weiter und haben nationale Planungen angekündigt. Im Vectoring-Land Deutschland wird das noch auf lange Sicht nicht erwartet.

  2. Aus dem Verlag: Golem-PCs mit Geforce RTX 3060 Ti
    Aus dem Verlag
    Golem-PCs mit Geforce RTX 3060 Ti

    20 Prozent mehr Performance: Der Golem Allround wurde mit der Geforce RTX 3060 Ti ausgestattet und ist mit einem Ryzen 5000 aufrüstbar.

  3. Monitron und Panorama: Amazon will mit KI in die Fabriken
    Monitron und Panorama
    Amazon will mit KI in die Fabriken

    Dank KI in Sensoren oder Kameras will AWS auch in der Industrie Fuß fassen. Mit KI will Amazon aber auch seine Cloud-Dienste smarter machen.


  1. 15:44

  2. 15:00

  3. 12:24

  4. 12:06

  5. 12:05

  6. 11:47

  7. 11:19

  8. 10:36