1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GSMA: Joyn statt SMS

Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Abseus 28.02.12 - 10:29

    iMessage funktioniert tadellos. Dadurch brechen den Netzbetreibern natürlich bei netzübergreifender Kommunikation, die vorher per Sprache oder SMS erledigt wurde, nicht ganz unbedeutende Einnahmen weg! Ich selbst konnte bei mehreren iPhone-Nutzern bei O2 und T-Mobile meine Zusatzkosten neben meiner Flat deutlich senken -dank iMessage-. Das ist den Betreibern natürlich ein Dorn im Auge!
    Ich hab keinen Plan wie "Joyn" wirklich funktioniert aber ich denke es wird den Netzbetreibern ein Werkzeug in die Hand gelegt um da wieder abkassieren zu können. Sonst würden die das doch nicht unterstützen ;-) .
    Da bleib ich doch lieber bei iMessage...

  2. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: George99 28.02.12 - 10:40

    Abseus schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > SMS erledigt wurde, nicht ganz unbedeutende Einnahmen weg! Ich selbst
    > konnte bei mehreren iPhone-Nutzern bei O2 und T-Mobile meine Zusatzkosten

    Da siehst dann den Nachteil deines herstellerspezifischen Protokolls. Außerdem der kleinen abgeschirmten Applewelt kannst du niemanden erreichen. Deswegen ist der Ansatz eines genormten von allen Herstellern akzeptierten Protokolls eindeutig der bessere.

  3. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Abseus 28.02.12 - 10:47

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abseus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----
    > > SMS erledigt wurde, nicht ganz unbedeutende Einnahmen weg! Ich selbst
    > > konnte bei mehreren iPhone-Nutzern bei O2 und T-Mobile meine
    > Zusatzkosten
    >
    > Da siehst dann den Nachteil deines herstellerspezifischen Protokolls.
    > Außerdem der kleinen abgeschirmten Applewelt kannst du niemanden erreichen.
    > Deswegen ist der Ansatz eines genormten von allen Herstellern akzeptierten
    > Protokolls eindeutig der bessere.

    Ich kann nicht wirklich einen Nachteil darin sehen das ich meine Kosten senken konnte!
    Bei allen die kein iPhone haben sondern nen Droiden gibts ja immer noch die Möglichkeit zu E-Mail/ICQ/Skype...

  4. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: 0xDEADC0DE 28.02.12 - 10:56

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei allen die kein iPhone haben sondern nen Droiden gibts ja immer noch die
    > Möglichkeit zu E-Mail/ICQ/Skype...

    Diese Möglichkeit hat man beim iPhone nicht? Interessant... und was ist mit nicht-Smartphone-Nutzern? Die müssen sich dann in Unkosten stürzen nur weil du sparst?

  5. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.02.12 - 10:59

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und was ist mit
    > nicht-Smartphone-Nutzern? Die müssen sich dann in Unkosten stürzen nur weil
    > du sparst?

    Japp, alle beide!

  6. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: 0xDEADC0DE 28.02.12 - 11:13

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Japp, alle beide!

    Sind 2 Personen mehr als mein Freundeskreis hat. ;)

  7. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.02.12 - 11:26

    Ich hoffe für dich, dass die relevante Menge hier nur die Nicht-Smartphone-Nutzer meint :-)

  8. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Abseus 28.02.12 - 11:32

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abseus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei allen die kein iPhone haben sondern nen Droiden gibts ja immer noch
    > die
    > > Möglichkeit zu E-Mail/ICQ/Skype...
    >
    > Diese Möglichkeit hat man beim iPhone nicht? Interessant... und was ist mit
    > nicht-Smartphone-Nutzern? Die müssen sich dann in Unkosten stürzen nur weil
    > du sparst?

    Wieso soll es die nicht geben?
    ich nutze hakt lieber iMessage weil es einfach komfortabler ist.
    nicht-Smartphone-Nutzer müssen so oder so bezahlen! und alle die keine Flat haben, aber VD2 (etwa 95% meiner Kontakte sind bei VD2), wissen das sie mich nur anklingeln brauchen und ich ruf sie zurück...

  9. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Abseus 28.02.12 - 11:33

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Japp, alle beide!
    >
    > Sind 2 Personen mehr als mein Freundeskreis hat. ;)

    Irgendwie hab ich das Gefühl das du nicht ganz verstehst was hier geschrieben wird.

  10. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Maxiklin 28.02.12 - 12:20

    Bin auch iPhone-Nutzer, aber was soll der Käse, in dem Zusammenhang mit iMessage anzukommen ? Es geht schlicht darum, mit ALLEN (!) Smartphonenutzern für lau kommunizieren zu können, davon abgesehen weiß zumindest ich nicht (und da gehts sicherlich mehreren so), wer aus dem Freundes- und Bekanntenkreis noch oder schon ein iOS-Gerät hat.

    Aber ich frage mich schon, was JOYN soll, es gbit u.a. Whatsapp für ALLE Plattformen, was auch extrem häufig genutzt wird. Warum dann noch etwas neues erfinden, was dasselbe kann ?

    Abzocke glaube ich eher weniger, weil dann bleiben sowieso alle bei Whatsapp. Dasselbe gilt dann, wenn Apple da nicht mitzieht, weil die sind nunmal einer der Big Player aufm Markt.

  11. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: kevla 28.02.12 - 12:27

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > George99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Abseus schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > ----
    > > > SMS erledigt wurde, nicht ganz unbedeutende Einnahmen weg! Ich selbst
    > > > konnte bei mehreren iPhone-Nutzern bei O2 und T-Mobile meine
    > > Zusatzkosten
    > >
    > > Da siehst dann den Nachteil deines herstellerspezifischen Protokolls.
    > > Außerdem der kleinen abgeschirmten Applewelt kannst du niemanden
    > erreichen.
    > > Deswegen ist der Ansatz eines genormten von allen Herstellern
    > akzeptierten
    > > Protokolls eindeutig der bessere.
    >
    > Ich kann nicht wirklich einen Nachteil darin sehen das ich meine Kosten
    > senken konnte!
    > Bei allen die kein iPhone haben sondern nen Droiden gibts ja immer noch die
    > Möglichkeit zu E-Mail/ICQ/Skype...

    ja, ist ja auch salles schön und gut, und natürlich ist es kein nachteil, sine kosten zu senken. höchstens egoistisch. ^^ aber du kannst doch nicht bestreiten, dass es das ultimo wäre, wenn iMessage nicht auf einen hersteller beschränkt wäre.

    na klar kannst du email, icq, skype und co benutzen, aber eins für alles wär halt besser.

    ich find ein standard-protokoll schon gut. ich möchte nur nicht, dass die provider für jede nachricht abkassieren, das ist von vorgestern. ich denke, darum geht es hier aber. ein standard-protokoll, welches trotzdem "kostenlos" über die datenflat läuft, wäre perfekt. da sollte es auch für niemanden etwas dran auszusetzen geben.

  12. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Abseus 28.02.12 - 13:39

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin auch iPhone-Nutzer, aber was soll der Käse, in dem Zusammenhang mit
    > iMessage anzukommen ? Es geht schlicht darum, mit ALLEN (!)
    > Smartphonenutzern für lau kommunizieren zu können, davon abgesehen weiß
    > zumindest ich nicht (und da gehts sicherlich mehreren so), wer aus dem
    > Freundes- und Bekanntenkreis noch oder schon ein iOS-Gerät hat.

    Bist du wirklich iPhone-Nutzer? Denn wenn ja dann müsstest du eigentlich wissen wie man erkennt welcher deiner Kontakte iOS (ein iMessage-fähiges Gerät vorausgesetzt + die Option auch eingeschaltet) nutzt!

    > Aber ich frage mich schon, was JOYN soll, es gbit u.a. Whatsapp für ALLE
    > Plattformen, was auch extrem häufig genutzt wird. Warum dann noch etwas
    > neues erfinden, was dasselbe kann ?
    >
    > Abzocke glaube ich eher weniger, weil dann bleiben sowieso alle bei
    > Whatsapp. Dasselbe gilt dann, wenn Apple da nicht mitzieht, weil die sind
    > nunmal einer der Big Player aufm Markt.

    Joyn wird mit Sicherheit nicht kostenlos! Die Einnahmen über SMS und MMS sind seit Jahren rückläufig und iMessage und co. haben diesen Trend noch einmal extrem gepusht. Warum sonst sollten sich die Netzbetreiber also dafür stark machen wenn es nicht darum ginge neue Einnahmen zu generieren um damit die verlorenen wieder auszugleichen?

  13. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Abseus 28.02.12 - 13:50

    > ja, ist ja auch salles schön und gut, und natürlich ist es kein nachteil,
    > sine kosten zu senken. höchstens egoistisch. ^^ aber du kannst doch nicht
    > bestreiten, dass es das ultimo wäre, wenn iMessage nicht auf einen
    > hersteller beschränkt wäre.

    klar ärgert mich das schon etwas. da aber 95% meiner Konntakte VD2 haben betrifft mich das nicht. Die 95% werden als SMS abgehandelt (kostet nix weil Flat) und mit den restlichen 5% habe ich wenig zu tun oder sie haben iMessage (kostet auch nichts weil Flat). Das beste an der Geschichte und das können andere Systeme eben noch nicht! iMessage und SMS werden automatisch in ein und der selben APP generiert bzw empfangen/angezeigt. Es würde mich viel mehr nerven wenn ich für den einen Kontakt die SMS-APP öffnen muss und für einen anderen eine andere damit es kostenlos bleibt.
    >
    > na klar kannst du email, icq, skype und co benutzen, aber eins für alles
    > wär halt besser.
    >
    > ich find ein standard-protokoll schon gut. ich möchte nur nicht, dass die
    > provider für jede nachricht abkassieren, das ist von vorgestern. ich denke,
    > darum geht es hier aber. ein standard-protokoll, welches trotzdem
    > "kostenlos" über die datenflat läuft, wäre perfekt. da sollte es auch für
    > niemanden etwas dran auszusetzen geben.

    genau das wird nicht passieren. Nochmal warum sollten die Netzbetreiber sonst so ein Interesse daran haben die Entwicklung voranzutreiben wenn nicht das generieren neuer Einnahmen um alte verlorene (SMS) abzufedern??? iMessage und co. sind den Netzbetreibern nur deswegen ein Dorn im Auge!

  14. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: George99 28.02.12 - 13:57

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber ich frage mich schon, was JOYN soll, es gbit u.a. Whatsapp für ALLE
    > Plattformen, was auch extrem häufig genutzt wird. Warum dann noch etwas
    > neues erfinden, was dasselbe kann ?

    Whatsapp ist aber soweit ich weiß kein offenes Protokoll, wo jeder seine eigene Anwendung zu benutzen kann. Man ist also vollkommen abhängig vom Anbieter dieser App.
    Ein offener Standard wäre also durchaus wünschenswert.

  15. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: 0xDEADC0DE 28.02.12 - 14:01

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht-Smartphone-Nutzer müssen so oder so bezahlen!

    Richtig, das ist genau das Problem das ich meine: SMS-Preise sind Wucher und benötigen kaum Bandbreite. Das neue System muss kostenlos für alle sein, oder zumindest sehr sehr billig. Alles andere wird sich nicht etablieren.

  16. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: 0xDEADC0DE 28.02.12 - 14:03

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0xDEADC0DE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Japp, alle beide!
    > >
    > > Sind 2 Personen mehr als mein Freundeskreis hat. ;)
    >
    > Irgendwie hab ich das Gefühl das du nicht ganz verstehst was hier
    > geschrieben wird.

    Das war sarkastisch...

  17. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: 0xDEADC0DE 28.02.12 - 14:06

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (kostet nix weil Flat)

    Verstehst du selbst was du schreibst?

    > genau das wird nicht passieren. Nochmal warum sollten die Netzbetreiber
    > sonst so ein Interesse daran haben die Entwicklung voranzutreiben wenn
    > nicht das generieren neuer Einnahmen um alte verlorene (SMS) abzufedern???
    > iMessage und co. sind den Netzbetreibern nur deswegen ein Dorn im Auge!

    Die verdienen sich dumm und dämlich an Flats die keine sind, du musst also keine angst haben: Die Provider werden schon nicht verhungern.

  18. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Abseus 28.02.12 - 14:08

    Nee kommt mir wirklich so vor.

  19. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Abseus 28.02.12 - 14:09

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abseus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nicht-Smartphone-Nutzer müssen so oder so bezahlen!
    >
    > Richtig, das ist genau das Problem das ich meine: SMS-Preise sind Wucher
    > und benötigen kaum Bandbreite. Das neue System muss kostenlos für alle
    > sein, oder zumindest sehr sehr billig. Alles andere wird sich nicht
    > etablieren.

    Tja aber es wird weder kostenlos noch billig sein.

  20. Re: Klar das die die großen Netzbetreiber das ganze unterstützen

    Autor: Abseus 28.02.12 - 14:12

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abseus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (kostet nix weil Flat)
    >
    > Verstehst du selbst was du schreibst?

    ok dann halt so; kostet nix extra. im übrigen is die SMS Flat (ok es sind nur 3000/Monat) in der I-Net Fat mit drin. Soll ich jetzt die I-Net Flat abschaffen um für SMS nicht mehr zu zahlen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  2. Softwareentwickler Embedded Linux (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
  3. Windows Applikationsentwickler (m/w/d)
    KOSTAL Industrie Elektrik GmbH, Hagen
  4. Mitarbeiterin (m/w/d) Archivwesen
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    20 Jahre Halo: Neustart der Konsolen-Shooter
    20 Jahre Halo
    Neustart der Konsolen-Shooter

    Golem.de hat sich Halo 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung noch einmal angeschaut - und war erstaunt, wie gut es immer noch funktioniert.
    Von Andreas Altenheimer

    1. Microsoft Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    2. 343 Industries Multiplayer von Halo Infinite erneut mit unnötigen Problemen
    3. Master Chief Multiplayer von Halo Infinite mit Bot-Partien veröffentlicht

    Aida: Esa und Nasa proben die Rettung der Welt
    Aida
    Esa und Nasa proben die Rettung der Welt

    Diese Aida ist keine Oper: Am 24. November 2021 wollen Esa und Nasa eine Mission starten, um die Abwehr einer Kollision eines Asteroiden mit der Erde zu testen.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair Der ewige Optimist
    2. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
    3. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall