1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 3: Apple lädt für den 7…

iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: ozelot012 29.02.12 - 01:29

    Apple könnte ein Jahr lang mehr das iPad II verkaufen, es würde nicht viel schaden.

    Aber mit dem iPad 3, werden die Versuche der Konkurrenz abgeschüttelt.

  2. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: StefanGrossmann 29.02.12 - 06:52

    Auch Mercedes hat nicht unbedingt die besten Autos. Schaut man sich die Rosteimer an die nach 10 Jahren ihre Probleme haben, wird man ganz schnell von dieser Fantasie geheilt.
    Im übrigen:
    Die Bedienung des Ipads ist ganz ok. Mir sagt aber Android mehr zu.
    Ist halt wie immer eine Frage der Vorstellungen - was besser ist.

  3. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: wuschti 29.02.12 - 08:12

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch Mercedes hat nicht unbedingt die besten Autos. Schaut man sich die
    > Rosteimer an die nach 10 Jahren ihre Probleme haben, wird man ganz schnell
    > von dieser Fantasie geheilt.
    > Im übrigen:
    > Die Bedienung des Ipads ist ganz ok. Mir sagt aber Android mehr zu.
    > Ist halt wie immer eine Frage der Vorstellungen - was besser ist.

    Eben, ich denke das ist eine reine Frage des Geschmacks und der Gegebenheiten. Wer voll aufs Apple-Ökosystem setzt, für den ist das iPad imho die bessere Wahl als vergleichbare Androiden.
    Persönlich sagt mir die Bedienung bei iOS auch mehr zu und das iPad ist leicht & liegt gut in der Hand.

  4. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: Eurit 29.02.12 - 08:24

    nicht das pad, sondern dass System Apple ist einzigartig.

    Der Logik verpflichtet :)

  5. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: fool 29.02.12 - 08:45

    > Eben, ich denke das ist eine reine Frage des Geschmacks und der
    > Gegebenheiten. Wer voll aufs Apple-Ökosystem setzt, für den ist das iPad
    > imho die bessere Wahl als vergleichbare Androiden.

    Jo, die machen einen guten Job was die Kundenbindung angeht. Als ich mein iPad 1 gekauft hab, war es einfach noch das einzige brauchbare Tablet. Und ich wollte nur Bücher lesen, hatte vorher schon diverse Spielereien wie das Nokia Internet-Tablet usw., kannte natürlich auch den iPod Touch, und habe mich dann einfach für das System entschieden das nicht zu ärgerlich zu bedienen war und rund lief. Nicht weil es von Apple war, sondern weil es einfach funktioniert hat. Seit kurzem habe ich mich von meinem Nokia-Handy getrennt. Rate mal was das Ersatzgerät ist. Diesmal durchaus, weil es von Apple ist, denn ich habe schon einen Sack voll Apps die darauf laufen, es synchronisiert dratlos Kontakte, iWork-Dateien etc. mit meinem iPad, es hat alle Features die ich will und ich weiß schon wie man es bedient.

    Ich bin zwar schon seit den 90er Jahren Apple-Nutzer, aber nie exklusiv. Nach dem N770, N900, dem ersten eee-PC, diversen Palms und diversen Windows-PDAs in meiner Vergangenheit war ich relativ offensichtlich durchaus bereit, verschiedene Geräte auszuprobieren. Aber die Chance hat Android bei mir persönlich verpasst, als das iPad 1 auf den Markt kam; jetzt, wo langsam brauchbare Android-Geräte erscheinen, ist es zu spät. Und die Macken, die iOS natürlich auch hat, werden auch immer weniger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.02.12 08:46 durch fool.

  6. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: Maxiklin 29.02.12 - 08:47

    Vergleiche mit Mercedes oder anderen Marken würde ich in dem Zusammenhang lieber lassen ;)

    Ich werde mir niemals das iPad 3 holen, wie generell kein Tablet, weil ich dem nix abgewinnen kann. Ich kann durch die Bank alles auch mit meinem iPhone tun, lese stundenlang EBooks dort (Romane usw.) und kann auch telefonieren, was beispielsweise mit Pads halt nicht geht (warum auch immer, dank Headsets sollte sowas eigentlich gehen ^^. Und zum Navigieren taugts eh nicht, da zu groß und klobig. Und wenn ich viel im Officebereich tätig bin oder spiele, kommt das Laptop zum Einsatz ;)

    Aber wie auch immer, man kann zu iPads oder Apple stehen wie man will, Fakt ist jedenfalls, daß Apple Tablets hoffähig gemacht hat und heute die breite Masse mit sowas rumrennt. VOn daher sollten auch Google und Co. froh sein.

  7. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: iLoveApple 29.02.12 - 09:19

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...]
    > lese stundenlang EBooks dort (Romane usw.)
    [...]

    Auch wenn es jetzt etwas OT ist:
    Ich empfehle einen Kindle um eBooks zu genießen - das ist einfach so unglaublich viel besser als Monitore mit Hintergrundbeleuchtung.

  8. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: fool 29.02.12 - 10:14

    > Auch wenn es jetzt etwas OT ist:
    > Ich empfehle einen Kindle um eBooks zu genießen - das ist einfach so
    > unglaublich viel besser als Monitore mit Hintergrundbeleuchtung.

    Na, Ansichtssache... ich habe beides getestet, ziehe aber das schnellere Display vor. Die Beleuchtung stört mich nicht.

  9. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: Flying Circus 29.02.12 - 10:39

    Oder, wenn man nicht an Amazon gebunden sein möchte, einen "freien" eBook-Reader, z.B. von PocketBook (mein Favorit, weil die fast alle Formate fressen).

    Allerdings sind die klassischen eBook-Reader bei PDFs lau bis miau. Da nehme ich dann doch lieber das iPad. Bei echten eBooks (ePub, z.B.) sind die eBook-Reader wirklich klasse, keine Frage.

  10. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: bst! 29.02.12 - 11:14

    Bei Apple ist aber leider nur alles so lange toll, wie man immer mit den aktuellsten geräten und softwareständen geht.
    das nervt ehrlich gesagt ziemlich...

    hat man mal ein iOS update nicht mitgemacht, pech gehabt - du bekommst keinen support mehr von apple. hinweis: installieren sie die neuste ios version.
    Der Produktzyklus ist dabei so derbe kurz...das is schlimmer als in der Linux Welt.

    Hast du einen Mac von 2006, kannst du dein iPhone 4s schon nicht mehr gescheit betreiben - letztens gerade erst einen kunden mit genau dem problem da gehabt....btw die aussage "es wird nicht emhr unterstützt" kam von apple mit dem hinweis, man solle entweder einen neuen mac kaufen oder auf windows wechseln.

    das war dann für mich auch der punkt, an dem ich entschieden habe, kein weiteres iPhone zu kaufen. Finde ich eine HOCHGRADIGE frechheit - gerade bei den heftigen Preisen, die sie auch noch verlangen!


    edith: back to topic: ich finde das galaxy pad deutlich besser als das ipad. ich hab natürlich keine umfangreichen tests gemacht, sondern nur beide mal in der hand gehabt und ein bisschen "rumgespielt".
    Das galaxy pad ist leichter, genauso schnell und es bietet durch android einfach das flexiblere betriebssystem.

    natürlich is iOS noch etwas flüssiger (bzw geschickter animiert - denn mehr ist das nicht)...aber mit der "großartigen usability", die apple mal hatte, isses auch vorbei. nein, falsch...es ist nicht vorbei..die usability ist immer noch gut, aber sie ist den anderen systemen nicht mehr wirklich voraus.

    das ist aber letztendlich wohl geschmacksache...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.02.12 11:24 durch bst!.

  11. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: iLoveApple 29.02.12 - 11:49

    Dann würde ich aber evtl. mal zum Augenarzt gehen ;)
    Jetzt würde mich nur noch interessierne warum man beim lesen nen schnelles Display braucht?

  12. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: fool 29.02.12 - 12:01

    > Hast du einen Mac von 2006, kannst du dein iPhone 4s schon nicht mehr
    > gescheit betreiben - letztens gerade erst einen kunden mit genau dem
    > problem da gehabt....btw die aussage "es wird nicht emhr unterstützt" kam
    > von apple mit dem hinweis, man solle entweder einen neuen mac kaufen oder
    > auf windows wechseln.

    Das iPhone 4S braucht überhaupt keinen Mac (oder PC). Natürlich kann man die ganzen neuen Features auf Mac-Seite nicht nutzen, wenn der Mac noch auf dem Stand von vor sechs Jahren ist...

    > das ist aber letztendlich wohl geschmacksache...

    Und Gewohnheit... am Anfang war Apple meilenweit vorn und nach ein paar Jahren iOS lohnt sich ein Wechsel auf Android nicht wirklich, wenn man nicht ein ganz bestimmtes Feature möchte, das iOS nicht bietet. Für die meisten Leute dürfte das nicht der Fall sein...

  13. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: fool 29.02.12 - 12:02

    > Jetzt würde mich nur noch interessierne warum man beim lesen nen schnelles
    > Display braucht?

    Die eInk-Displays blinken beim Umblättern erstmal schwarz. Das geht mir auf den Keks.

  14. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: Bombardement 29.02.12 - 12:12

    Ich bin ein großer Apple-Fan. Seit Jahren nutze ich Macs und Iphones (die besten Rechner, das beste Smartphone). Aber das Ipad... das unnötigste was man heute auf den Elektromarkt findet! Zum Lesen empfehle ich ebenfalls das Kindle.

  15. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: Hugo 29.02.12 - 13:50

    Hmm, das Problem dürfte der nicht vorhandene Intel im Mac sein. Januar 2006 wurden die iMacs umgestellt.

    Der PowerPC wird seit Snow Leopard nicht mehr unterstützt. Ich hab ein MacBook late 2006 mit Intel und bin schon mal gespannt wann ich das erste mal mit itunes Probleme bekomme. Nächstes Jahr wird das Update wohl ausfallen wegen dem Problem mit den Grafikchips. Aber lieber kauf ich mir nach 7 Jahren dann doch mal ein neues MacBook statt dieser Abwärtskompatibilität wie es sie in der Windowswelt gibt. Also weniger durchgeschleppter Ballast. Wobei das ja nun auch anders werden soll.

  16. Re: iPad bleibt der Mercedes unter den Tablets ;)

    Autor: Peter Brülls 29.02.12 - 18:47

    iLoveApple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auch wenn es jetzt etwas OT ist:
    > Ich empfehle einen Kindle um eBooks zu genießen - das ist einfach so
    > unglaublich viel besser als Monitore mit Hintergrundbeleuchtung.

    Geschmackssache. Bis zum Kindle 4 gab es kein Gerät, mit dem ich was anfangen konnte. Vorher war entweder diese $&§&%$ Tastatur im Weg oder das E-Ink zu langsam. Zum schnellen Durchblättern taugt es immer noch nicht, aber nun ist es akzeptabel. Dafür schön leicht, verglichen mit dem iPad.

    Was allerdings nervt sind der schlechte Umbruch und das Recylingpapierfeeling, bei dem man schon Licht anschalten muss, lange bevor man es auf Papier täte. Ich glaube im Flugzeug bei Nacht würde ich mit dem Ding nicht glücklich werden, aber der Fall kommt Gottseidank nicht so oft vor.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STADT ERLANGEN, Erlangen
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 84,90€ auf Geizhals
  2. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)
  3. 418,15€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de