1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Entwickler diskutieren neue…

so ein ungutes Gefühl ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so ein ungutes Gefühl ...

    Autor: Stiffler 02.03.12 - 19:00

    "Lennart Poettering"

    jm2c

    Stiffler

  2. Re: so ein ungutes Gefühl ...

    Autor: bstea 02.03.12 - 19:44

    Wieso?
    Glaubst du mit Lennart ist kein Konsens zu erreichen?

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: so ein ungutes Gefühl ...

    Autor: gemaro 02.03.12 - 22:34

    Stiffler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Lennart Poettering"

    ACK

  4. Ach lass mich raten...

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.12 - 22:43

    Weil Lennart u.a. Pulseaudio entwickelt hat und ihm die Schuld in die Schuhe geschoben wird....

    obwohl Lennart schon damals sagte: "Pulseaudio wäre nicht fertig und sollte nicht produktiv genutzt werden"!!!

    Aber dann kam als erstes Canonical und musste gleich alle frusten und ihr Leutchen gebt Lennart bis heute die Schuld!

  5. Re: so ein ungutes Gefühl ...

    Autor: Hello_World 03.03.12 - 05:16

    Poettering hat über die letzten Jahre mehr bewegt was die Userspace-Infrastruktur angeht als nahezu alle anderen Entwickler. Der Mann sollte einen Orden bekommen, nicht gebasht werden.

  6. Re: so ein ungutes Gefühl ...

    Autor: Der braune Lurch 03.03.12 - 10:38

    Meine Meinung. Der Mann wagt es wenigstens, radikale neue Schritte zu gehen und alte Zöpfe abzuschneiden. Pulseaudio und systemd sind mittlerweile ein Segen, auch wenn an systemd noch mehr gearbeitet werden muss (und ich es begrüßen würde, wenn es mehr Distributoren aufnehmen). Logdateien in Textform sind nett und direkt mit dem Editor zu lesen, aber ihre Weiterverarbeitung - besonders, wenn ein Standard fehlt - wird halt erschwert. Dazu kommt, dass das Parsen von Text eben länger dauert als das einer Binärdatei, die für das Logging ausgelegt ist. Gerade bei großen Logfiles (und die soll es auf Servern ja geben) denke ich, dass ein neues Format einen Gewinn an Komfort bringen wird, auch wenn es nicht mehr textbasiert ist.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  7. Re: so ein ungutes Gefühl ...

    Autor: holminger 03.03.12 - 12:27

    Der braune Lurch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > einer Binärdatei, die für das Logging ausgelegt ist. Gerade bei großen
    > Logfiles (und die soll es auf Servern ja geben) denke ich, dass ein neues
    > Format einen Gewinn an Komfort bringen wird, auch wenn es nicht mehr
    > textbasiert ist.

    alte IT-ler Weisheit: wenn ein System/Format n Systeme/Formate ersetzen soll, dann gibt hinterher n+1 Systeme/Formate.

    h.

  8. Re: so ein ungutes Gefühl ...

    Autor: Schiwi 04.03.12 - 18:44

    holminger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der braune Lurch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > einer Binärdatei, die für das Logging ausgelegt ist. Gerade bei großen
    > > Logfiles (und die soll es auf Servern ja geben) denke ich, dass ein
    > neues
    > > Format einen Gewinn an Komfort bringen wird, auch wenn es nicht mehr
    > > textbasiert ist.
    >
    > alte IT-ler Weisheit: wenn ein System/Format n Systeme/Formate ersetzen
    > soll, dann gibt hinterher n+1 Systeme/Formate.
    >
    > h.

    Na und? Wenn die Mehrheit das neue Format nutzt, kann es einem doch egal sein wie viele Formate es gibt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Bonn
  2. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt am Main
  3. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  4. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  2. 9,99€
  3. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner