1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › David soll Windows…

Re: verstehe ich nicht :)

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. verstehe ich nicht :)

    Autor: ROFL 21.09.05 - 11:22

    david benötigt eine virtuelle maschine, die leistung frisst? und das soll besser sein?

    ich halte es ja momentan eher für ein fake, was zum grossteil aus wine-code besteht. :)

  2. Re: verstehe ich nicht :)

    Autor: ROFL 21.09.05 - 11:26

    oder meinen die, dass bei wine eine virtuelle maschine nötig ist?

    dann haben die entweder keine ahnung, oder ich habe bisher was verpasst.

    zumal bei wine/winex/cedega normalerweise keine nennenswerten leistungseinbussen gegenüber nativer windows-umgebung zu bemerken sind. ist ja schliesslich kein emulator.

  3. Re: verstehe ich nicht :)

    Autor: fourhead 21.09.05 - 11:26

    Ich glaube da wurde ein "keine" vergessen oder? Also ich bin immer skeptisch bei sowas. Einerseits kanns ja wirklich praktisch sein, wenn man z.B. Websieten entwirft und praktischerweise den IE dank Wine einfach direkt auf dem Linux-Desktop laufen lassen kann, andererseits habe ich immer die Befürchtung dass sich einige Hersteller erst recht weigern gute Software auf Linux zu portieren wenn es heißt "die Windows-Version läuft doch mit Wine/David/etc.". Auf der anderen Seite fände ich es natürlich besser wenn einfach gute Open-Source-Alternativen entwickelt werden und Linux nicht zu sehr in den kommerziellen Bereich abrutscht.


    Tom

  4. Re: verstehe ich nicht :)

    Autor: düse 21.09.05 - 12:22

    Man ja jetzt schon den IE unter linux laufen lassen mit WINE. Und der Vorteil gegenüber Windows ist vor allem der, dass man so mehrer IEs parallel installieren kann. Diejenigen die wirklich auf 100% Kompatilität angewiesen sind (IE-4.0-6.0) wissen, das zu schätzen. Tatsächlich gibt es immer noch runde 3% die alte IE-Versionen benutzen, wer grosse Besucherzahlen hat > 1 Million, für den dürfte es sich also lohnen Seiten auch auf alten IEs lauffähig zu halten.

  5. Re: verstehe ich nicht :)

    Autor: derRoman 22.09.05 - 00:59

    fourhead schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube da wurde ein "keine" vergessen oder?
    > Also ich bin immer skeptisch bei sowas. Einerseits
    > kanns ja wirklich praktisch sein, wenn man z.B.
    > Websieten entwirft und praktischerweise den IE
    > dank Wine einfach direkt auf dem Linux-Desktop
    > laufen lassen kann, andererseits habe ich immer
    > die Befürchtung dass sich einige Hersteller erst
    > recht weigern gute Software auf Linux zu portieren
    > wenn es heißt "die Windows-Version läuft doch mit
    > Wine/David/etc.". Auf der anderen Seite fände ich
    > es natürlich besser wenn einfach gute
    > Open-Source-Alternativen entwickelt werden und
    > Linux nicht zu sehr in den kommerziellen Bereich
    > abrutscht.
    >
    > Tom

    Open Source != nicht kommerziell.

    Auch mit Open Source darf und kann man Geld verdienen, und das ist auch gut so

  6. Re: verstehe ich nicht :)

    Autor: blubb 21.09.05 - 11:26

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > david benötigt eine virtuelle maschine, die
    > leistung frisst? und das soll besser sein?

    war das ein fehler seitens golem, oder hast du dich einfach nur verlesen? denn das steht da nicht...


  7. ach nee. völlig falsch verstanden

    Autor: ROFL 21.09.05 - 11:33

    hab den satz nur völlig falsch interpretiert. nachm 5. mal lesen hab ich ihn verstanden. wohl zu wenig kaffee heute. :D

  8. Re: verstehe ich nicht :)

    Autor: ji (Golem.de) 21.09.05 - 12:32

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > david benötigt eine virtuelle maschine, die
    > leistung frisst? und das soll besser sein?

    Mein Fehler: David benötigt KEINE virtuelle Maschine sollte da stehen.

    ... jens

  9. Re: verstehe ich nicht :)

    Autor: deus-ex 21.09.05 - 17:15

    Die Idee von denen ist eigentlich garn nicht so schlecht wenn ich sierichtig verstanden habe.

    Die bieten in endefekkt nen interpreter für die WIN32 API an wie es wine tut. WINE versucht hier komplett die WIN32 API für Linux verständlich zu machen.
    David hingegen wird nur die API Teile an Linux weiterleiten die die WINDOWS Applikation benötigt.
    Es wird dann wohl so sein das es z.B. David für MS-Office, David für IE, David für etc. geben wird.

    Ich denke das das richtig ist wie ich es verstanden habe.

  10. Re: verstehe ich nicht :)

    Autor: Otto d.O. 22.09.05 - 08:56

    Was soll das bringen? Die Teile der Win-API, die eine Applikation nicht benötigt, tun dir bei Wine ja auch nicht weh. Abgesehen davon würde ich davon ausgehen, dass große Apps wie MS-Office sowieso grosse Teile der API ausreizen.
    Ich tippe auch ehere darauf, dass es sich um ein aufpoliertes Wine handelt.



    deus-ex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Idee von denen ist eigentlich garn nicht so
    > schlecht wenn ich sierichtig verstanden habe.
    >
    > Die bieten in endefekkt nen interpreter für die
    > WIN32 API an wie es wine tut. WINE versucht hier
    > komplett die WIN32 API für Linux verständlich zu
    > machen.
    > David hingegen wird nur die API Teile an Linux
    > weiterleiten die die WINDOWS Applikation
    > benötigt.
    > Es wird dann wohl so sein das es z.B. David für
    > MS-Office, David für IE, David für etc. geben
    > wird.
    >
    > Ich denke das das richtig ist wie ich es
    > verstanden habe.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Qualitätssicherung & Support (m/w/d)
    beauty alliance IT SERVICES GmbH, Bielefeld
  2. Softwareentwickler (m/w/d) PHP / Java im Bereich eCommerce
    SECOMP GmbH, Ettlingen
  3. M365 Senior Administrator (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, verschiedene Standorte
  4. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Krankenhausträgergesellscha- ft
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Gelsenkirchen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  2. (u.a. Control Ultimate Edition für 9,99€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)
  3. Restposten und Einzelstücke stark reduziert
  4. 107,19€ inkl. Direktabzug im Warenkorb (Vergleichspreis 168,25€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen
Glasfaser
Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen

Wenig Glasfaser findet sich in Deutschland. 2021 begannen deshalb Investoren, Milliarden-Euro-Pakete abzuwerfen und neue Anbieter anzulocken.
Von Achim Sawall

  1. Fiber Broadband Association Glasfaser für 43 Prozent der US-Haushalte verfügbar
  2. Globalconnect HomeNet macht seinen 1 GBit/s Tarif symmetrisch
  3. Migration Telekom will DSL-Kunden direkt Glasfaser anbieten

Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt