1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Allgemein…

Madonna verkauft neue Single online

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Madonna verkauft neue Single online

    Autor: Golem.de 25.03.03 - 11:10

    Langsam aber sicher bröckelt nicht nur bei Plattenfirmen, sondern auch unter Pop-Stars der Widerstand gegen den Musik-Vertrieb über das Internet. Madonna etwa, die sich in der Vergangenheit mehrmals erbost über die Existenz von Tauschbörsen und der Weitergabe ihrer Songs über das Netz geäußert hat, bietet nun erstmals über ihre eigene Homepage einen Song gegen Bezahlung zum Download an.

    https://www.golem.de/0303/24700.html

  2. only available in the United States

    Autor: Marc 25.03.03 - 13:47

    (*) The Madonna digital single is only available in the United States.

    Tja war wohl nichts mit dem Song!

    Gruss
    Marc

  3. Re: only available in the United States

    Autor: er 25.03.03 - 14:03

    > Tja war wohl nichts mit dem Song!

    KaZaA

  4. Re: only available in the United States

    Autor: vic_dorn 25.03.03 - 16:18

    gibts den da mittlerweile? hate 10000 fakes bis dato und ne 30sec vocal.


    gruss,
    vic

  5. Der richtige Weg...

    Autor: Martin 25.03.03 - 16:43

    vic_dorn schrieb:
    >
    > gibts den da mittlerweile? hate 10000 fakes bis
    > dato und ne 30sec vocal.

    Naja, ich muss sagen, dass mich sowohl die Kostenlos-Mentalität als auch das wehleidige Gejammer der Musikindustrie ankotzen.
    1,50 Dollar für einen brandneuen Song finde ich gerade noch ok - vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass hier kein scheiß Kopierschutz ins Spiel kommt und man den Song überall brennen kann.

    Martin

  6. Re: Der richtige Weg...

    Autor: chojin 25.03.03 - 16:50

    Martin schrieb:
    > 1,50 Dollar für einen brandneuen Song finde ich
    > gerade noch ok - vor allem in Anbetracht der
    > Tatsache, dass hier kein scheiß Kopierschutz ins
    > Spiel kommt und man den Song überall brennen kann.

    Die Idee finde ich auch gut, allerdings möchte ich natürlich optimale Qualität auch bei einem online-DL-Song haben, der sich vor einer Audio-CD nicht verstecken muss. Den Preis finde ich etwas hoch, wenn man sich überlegt, ein komplettes Album derart kaufen zu wollen, und man da bei 10 Tracks schon an die 15 € (/$) Grenze stößt. Zumal ja eigentlich weniger Kosten für Produktion und Vertrieb anfallen sollten...
    Aber das ist ja alles noch im Anfangsstadium, und ich hoffe, dass weitere Künstler / Label diesen Weg beschreiten, es ist auf jeden Fall sinnvoller als die nicht-Audio-CD-konformen Scheiben :)

  7. Re: Der richtige Weg...

    Autor: steffen 25.03.03 - 18:39

    Solange die Songs kostenlos im Netz zu haben sind wird dafür niemand bezahlen. Das ist meine Meinung.

  8. Re: Der richtige Weg...

    Autor: b.d. 25.03.03 - 19:23

    >> Solange die Songs kostenlos im Netz zu haben sind wird dafür niemand bezahlen. Das ist meine Meinung.

    Ich denke da anders! Da weiß man wenigstens, welche Qualität man bekommt, und der Song ist schnell downgeloaded. Solche Bestrebungen sollten eigentlich alle nur unterstützen, wenn man auch in Zukunft noch Musik bekommen will. Endlich scheint sich in der Richtung mal was zu bewegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rabobank International Frankfurt Branch, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Lübeck
  3. Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), München
  4. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Tom Clancy's Rainbow Six Siege für 7,99€, Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Far Cry 5 für...
  2. 14,99€ (Bestpreis)
  3. (-78%) 2,15€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern

Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display