Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Allgemein…

Digitalkino in Europa in der Sackgasse?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Digitalkino in Europa in der Sackgasse?

    Autor: Golem.de 29.08.03 - 09:21

    Der dritte Tag des Medienforums 2003 im Rahmen der Internationalen Medienwoche Berlin-Brandenburg 2003 stand ganz im Zeichen des digitalen Kinos. Visionen und Aktivitäten zur Verwirklichung digitaler Vertriebsstrukturen und Projektionssysteme aus den USA und Europa wurden präsentiert.

    https://www.golem.de/0308/27173.html

  2. Firlefanz! - sollen lieber bessere Filme machen

    Autor: Charles 29.08.03 - 09:59

    Dieser Ruf nach dem Digitalkino ist doch zweierlei. a) Geldmacherei. b) eine Verneblungsaktion, um von den 90% schlechten Filmen abzulenken, die im Kino kommen.
    Eines Tages wird das schon kommen, das Digitalkino, aber langsam und gemächlich. Nun generalstabsmäßig dieses angebliche "must-have" allen Kinos der Welt verordnen zu wollen ist unsinnig, und durchsichtig in der Motivation.

    Es ist doch so: 90% von Hollywood und seinen Produkten stinkt (dito für den deutschen Film, so es ihn noch gibt). Das merken die Massen nur nicht recht, weil ihnen entweder Alternativen vorenthalten werden, sie bereits zu gehirnmanipuliert sind, daß sie es nicht mehr merken können, oder weil sie wirklich lau im Kopf sind. :-)
    Den neusten Richard-Gere-Schmalzfilm möchte ich weder in analog noch digital sehen, und den infantilen Krieg-der-Sterne-Schwachsinn auch nicht (um mal in die Kerbe von Alec Guinness zu hauen, der sagte, Krieg der Sterne sei der mieseste Film, in dem er je mitgespielt hat. Und ich bin Scifi-Fan).

    Man kann über Geschmack bekanntlich kaum streiten. Dennoch empfehle ich dem Filmliebhaber mal, sich alternative Filme anzusehen, so er sie denn überhaupt als DVD im Handel bekommt (im Kino liefen sie nicht bzw. nur in ganz wenigen). Einige sind action-lastig, so daß man sagen kann, es gibt keineswegs nur beim anspruchsvollen Film echte Alternativen, sondern auch bei "reiner Unterhaltung".

    Nur mal drei Alternativen:
    Joint Security Area: http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=21716
    Fabelhafte Welt der Amélie: http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=10346
    2009 Lost Memories: http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=25235

  3. Re: Firlefanz! - sollen lieber bessere Filme machen

    Autor: Marc 29.08.03 - 10:27

    Wenn man sich die Filme der letzten MOnate ansieht muss ich dir leider recht geben... Anspruch & Qualität findet man garantiert nicht im Cinemaxx... (von einigen sehr sehr seltenen Ausnahmen mal abgesehen..) ..nein da laufen Streifen wie "Natürlich Blond", "T3", "Tomb Raider 2" oder "Bruce Allmächtig" ...es ist unglaublich wieviele diesen 0815-Dreck konsumieren...die Produzenten müssen das Niveau der Massen wirklich sehr sehr sehr niedrig einschätzen um sich zu trauen soetwas in die Kinos und am besten noch zur Oskar-Verleihung zu bringen...

    na aber zum Glück gibt's noch hier und da einige Programmkinos....

    allen ein schönes Wochenende... und guckt Filme jenseits der 12000-Plätze-Kinos ;-)

  4. kein firlefanz

    Autor: beamerfreund 29.08.03 - 10:29

    von wegen. das problem ist das die deutschen jeder technologie hinterherhinken
    (und das von einem land, daß "mp3" erfunden hat), ob handys (bereits in den
    80ern in us-serien wie zb. miam vice zu sehen) oder 5.1 surround: der
    durchschnittsbüger hat keine ahnung/interesse an beamern, plasma/lcd-jumbos
    etc (und mittlerweile auch kein geld mehr, fürchte ich).

    schade. sachen wie hdtv (usa/japan) sind schon genial. und die beamer sind zwar
    noch etwas laut aber wer einmal so ein riesenbild mit dem passenden dts sound
    erlebt hat, der würde das nicht wieder missen wollen.

    die qualität der filme steht hier NICHT zur debatte. ein hersteller wie yamaha oder
    elac kann nix für die qualität der filme die man auf seinem system abspielt

  5. Re: kein firlefanz

    Autor: Mirco 29.08.03 - 10:37

    Die deutschen haben auch die erste Rakete ins All geschickt und den Benz-Erfunden... was solls?
    heisst das nun das wir in allen Sachen die ersten und besten sein müssen?
    Mir ist die qualität der Filme um einiges wichtiger als die Frage von welchem Medium der Kino-Betreiber sie abspielt... (ich bezweifel auch das man bei einem neuen den Unterschied merkt... ) wenn aber die Kinos die neue Technik nur benutzen um von den mittelmäßigen bis grottenschlechten 0815 Filmen abzulenken und die Zuschauer mit einem "Digital-Kino" in die Kinos holen wollen setzt man an der falschen Stelle an..
    Klar macht es sinn in neuen Kinos diese Techniken einzusetzten.. aber jetzt zu sagen alle Kinos sollten das haben weil WIR ja schliesslich DIE deutschen sind.. kommt mir das kotzen..

  6. Re: kein firlefanz

    Autor: beamerfreund 29.08.03 - 10:56

    du siehst das falsch. schließlich kaufst du dir womöglich irgendwann einen
    besseren fernseher weil der alte nix mehr taugt. es zwingt dich aber keiner,
    neunlive anzusehen (oder ähnlichen dünnpfiff).

    es geht hier um die technik nicht um den inhalt. erstmal das hirn einschalten.

  7. Re: kein firlefanz

    Autor: AT 29.08.03 - 12:33

    beamerfreund schrieb:

    > du siehst das falsch. schließlich kaufst du dir womöglich irgendwann einen
    > besseren fernseher weil der alte nix mehr taugt.
    > es zwingt dich aber keiner, neunlive anzusehen (oder ähnlichen dünnpfiff).
    >
    > es geht hier um die technik nicht um den inhalt. erstmal das hirn einschalten.

    Äh, aber ich kaufe mir keinen neuen Fernseher, wenn die Scheiße aus dem Fernsehprogramm mich schon mit meinem alten nicht die Bohne interessiert hat. Der einzige Grund für mich, mir einen neuen (=größeren) Fernseher zu kaufen, ist momentan nur meine PS2...

    Dokumentationen und andere Sendungen, die vom *Inhalt* leben, kann ich allerdings auch auf einem 55cm-Fernseher genießen.

    Technikaffine (wie du?) sehen das sicher anders: auch die Nachrichten sind mit nem HDTV-Fernseher einfach geiler. Korrigier mich, wenn ich falsch liege.

    AT

  8. Re: kein firlefanz

    Autor: beamerfreund 29.08.03 - 12:49

    *g*

    ich habe nie gesagt ich besäße all die "edlen teile" - gesehen ja, aber wer hat schon
    die kohle hehe...

    "ich kaufe mir keinen neuen Fernseher, wenn die Scheiße aus dem Fernseh-
    programm mich schon mit meinem alten nicht die Bohne interessiert..."
    warum solltest du? keiner zwingt dich dazu...
    ist aber nicht der punkt

    "Der einzige Grund für mich, mir einen neuen (=größeren) Fernseher zu kaufen, ist
    momentan nur meine PS2..."
    egal was der grund bei jedem ist, es ist halt so das sich die technik nur
    über den massenmarkt ("hauptsache billig") verbreitet.

    also der preis und die technikfaulheit sind meiner meinung nach schon 2 punkte
    die eher in frage kommen ("wozu brauch ich...")

  9. Firlefanz par excellence

    Autor: Puzzie 29.08.03 - 14:26

    beamerfreund schrieb:
    >
    > du siehst das falsch. schließlich kaufst du dir womöglich irgendwann
    > einen besseren fernseher weil der alte nix mehr taugt. es zwingt dich
    > aber keiner,

    Womöglich ... irgendwann ... : Das klingt gut, und sollte so auch für die Kinos gelten. Tut es aber nicht. Das ist der Punkt. Man drängt sie, die Kinobetreiber, _jetzt_ auf Digital-Kino umzurüsten - oder droht ihnen sogar. Auf zwei Weisen.
    1) Man unterstellt uns (Europäern) Rückständigkeit, sprich wir würden den Anschluß verpassen usw. Das ist psychologischer Druck.
    2) Direkter Drohung: War es nicht ausgerechnet George Lucas, das große Kind, der die Welt mit seinen infantilen Schundroman-Geschichtchen (mit Riesenteddybären im Weltraum) beglücken möchte, der vor einiger Zeit drohte, daß sein neuester Krieg-hinter-den-Sternen nur noch an Digitalkinos ausgeliefert werden würde...? (Als ob seine stammelnden Hauptfiguren mit dem Sprachstil und Inhalt von Zweijährigen durch Digitalkino in irgendeiner Form dazugewönne.)
    Und da natürlich jeder diesen supertollen Film sehen muß, müssen die Kinos also nachziehen.

    > es geht hier um die technik nicht um den inhalt.
    > erstmal das hirn einschalten.

    Kuck Dir an, _wer_ diesen Druck von wegen Digitalkino macht, dann sieht man, daß das mit jenen, die zu 90% diesen "Inhalt" (der keiner ist) generieren und zufällig alle aus den USA kommen, engstens zusammenhängt.

    Nun, wir Europäer brauchen dringend Software-Patente nach USA-Maß. Und patentiertes Digitalkino nach USA-Maß, um die maßgebende USA-Inhalte aus dem tonangebenden USA-Hollywood "besser genießen" zu können - für noch mehr Geld. :-) Sonst verpassen wir, die mit den Asiaten zusammen 3/4 der heutigen Technik erfunden haben den "Anschluß". Ja und? Wohin fährt den dieser Zug, den wir unbedingt nicht zu verpassen haben...? Nach Mickeymausland? ;-)

  10. Re: kein firlefanz

    Autor: Raiden 30.08.03 - 14:12

    mann, wenn es nach manchen Leuten geht hätten wir heute noch Schwarz/Weiß Fernsehen und Rauchzeichen.
    Das schöne an der Digitaltechnik ist ja die gleichbleibende Bild und Tonqualität. Und wenn eben Filme direkt digital gefilmt werden lassen sie sich leichter archivieren.
    Soweit ich weiß benutzen die meißten Fernsehsender immernoch analoge Bänder was erklärt warum bei einigen Filmen/Serien die Bildqualität doch sichtbar nachgelassen hat.
    Und einen wirklich guten Film will man doch mit der besten Bildqualität (und natürlich Ton) sehen oder?

  11. Wer braucht schon 5.1 Sound?

    Autor: tz 30.08.03 - 15:07

    Wer braucht 5.1 Sound? Stereo reicht vollkommen. Den geringen (für viele wohl unhörbare) Unterschied bezahlt man sehr teuer.

  12. Re: Firlefanz par excellence

    Autor: betamurx 01.09.03 - 09:32

    du bist nicht zufällig kinobetreiber? wenn ja dann würde ich
    dich gesetzlich verpflichten deinen schuppen ordentlich
    herzurichten, denn was für miese schuppen sich hierzu-
    lande kino schimpfen dürfen, dafür brauchts schon einen
    waffenschein.

    im vergleich mit den cineplexen anderer länder (auch europa)
    sind wir arme würstchen (ich sag nur scheiss sound, grottige
    mini-leinwand, wucherpreise)

    auch ein grund, sich das kino zu sparen...
    *grr*

  13. Re: Firlefanz par excellence

    Autor: professor 09.10.03 - 17:09

    GENAU!!!

    Endlich mal einer der meine Meinung teilt: Es geht aber nicht nur um schlechte Technik, wenn das in einem Kino sicher ein wichtiger Bestandteil ist.

    Kurzes Beispiel:

    In Saarbrücken hat vor weniger Zeit ein Großraumkino aufgemacht. Super Bild und Geiler Sound. Technik neuster Stand (löblich löblich). Das Drumherum stimmt den Kino- u. Filmgenießer jedoch extrem verdrießlich. Warum? Weil noch keiner anscheinend erkannt hat, das man Kassen u. Versorgungstheken derart rechtzeitig öffnen kann, dass auch ansatzweise die chance besteht, die vorstellung rechtzeitig zu erreichen, weil du dir nämlich den hintern abwartest bis du endlich an die reihe kommst.

    Solltest du dann nach hart umkämpfden Soft-Drinks und diversen, wenn auch ungesunden, leckereiein auch nur 2 Minuten zu spät sein; und wenn dann auch noch eine Laser-Show im Saal läuft (wobei ich den sinn solcher Lasershows nie ganz begreife), steht dann ein "echt respekteinflösender" Kinosklave an der Saaltür und spricht die Worte:

    "DU NIX REINKOMME ISSE LASERSCHAU ERST REINKOMME WENN VORBEI"

    Sehr professionell und vor allem fördert dass, wie ich finde die Steigerung des allgemeinen Agressionspotentials in nicht unerheblichem Maße.

    Und die Preise?:

    Kino zu Normalzeiten: 8,50
    Cola 0,5 3,00
    Tüte Popcorn 3,50
    wahlweise Eis: 2,00

    macht zusammen: 13,50 bis 15,00 Euro pro Person. Oft stehen dann die Süßigkeiten in unmittelbarer nähe des ultraheißen Deko-Strahlers und werden dann trinkfertig serviert.

    Und dass für 27 bis 30 DM (gibts nicht mehr ich weiß, aber zum Vergleich der Dimension halte ich die Erwähnung unserer antiquarischen Alt-Währung für sinnvoll)

    Am Wochenende sagen dann die beiden Kinder (über 12 Jahre) Papa ich will ins Kino. Deine Frau sagt auch dass dies mal wieder eine gute idee wäre und du berechnest dann die Zinsen für den Kleinkredit, den dir die Bank nicht mehr gewährt, da du dieses Jahr schon 5 oder 6 Kinobesuche fremdfinanziert hast.

    Ergo: An alle Kinobetreiber : RUTSCHT MIR DEN BUCKEL RUNTER
    1 Familie mit 4 Personen: = ca. 60 Euro
    multipliziert mit 6 Kinobesuchen im Jahr (ich Luxussnob, als hätte ich nix anderes zu tun)
    macht zusammen 360 Euro.

    Dafür gibts für den heimgebrauch schon ein ganz schnuckeliges 5.1 Set.

    Ich hab mir eins gekauft, da ich in der Wohnung eh nicht volle Kanne Hoschi Sound machen kann.

    DVD-Receiver von LG mit Boxen und allem 199.- Euro. Spielt alle Klangformate macht mit dem richtigen Kabel (bei 360 Euro Kino gespart konnte es ruhig ein goldenes SVideo Kabel sein) ein echt saftiges Bild.

    Mit ein paar Kumpels nen schöne Movie-evening jemacht und die XBox hängt da auch nocht dran.

    KINO??? WAS IST DAS??? WOZU BRAUCH ICH DAS???
    NIX WEISS NIX REINKOMME

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen bei Düsseldorf
  3. Schneider Intercom GmbH, München
  4. Hays AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. 169,90€ + Versand
  3. 58,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44