1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Allgemein…

ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

    Autor: Golem.de 28.04.04 - 09:24

    Die Sendergruppe ProSiebenSat1 hat ihre allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) hinsichtlich der Nutzung des kostenlos ausgesendeten Pressematerials geändert. Demnach darf man das Material, das der Sender an Journalisten verteilt, nun nicht mehr für elektronische Programmzeitschriften (EPG) nutzen.

    https://www.golem.de/0404/31014.html

  2. Re: ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

    Autor: Blindside 28.04.04 - 09:31

    Haben die auch gesagt warum sie dies nicht möchten?

    Irgend einen Grund müssen die doch haben, wenn sie ihren Kunden, den TV-Konsumenten, nicht mehr komfortabel über ihr eigenes Programm informieren möchten.

    (Wahrscheinlich wollen sie die Digital-Recorder-Fraktion behindern, damit diese nicht mehr so einfach ihre Filme aufzeichnen können? - Dann wird halt am PC länger aufgezeichnet und davor und danach geschnitten - muss man ja eh wegen der Werbung machen)

  3. Re: ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

    Autor: Daniel 28.04.04 - 09:40

    Unsssser Pressematerial! Unser Eiiigen! Unser Schaaaatzzzzz!

    Ich kapiers nicht.

  4. Re: ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

    Autor: Naqernf 28.04.04 - 09:44

    Vielleicht wollen sie, dass man einfach mal in die Sendungen reinschaut und nicht schon vorher abgeschreckt wird? ;)

  5. Re: ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

    Autor: mumble 28.04.04 - 10:13

    ich auch nicht, trotzdem *lol*

    gruß
    mumble

  6. Niemand hat mehr etwas zu verschenken...

    Autor: rem 28.04.04 - 10:32

    auch ProSiebenSat1 nicht... (gerade die nicht?)

    Für die, die sich immernoch nicht vorstellen können, warum ProSiebenSat1 die Veröffentlichung der Daten einschränkt:

    Das Pressematerial, vollständig digital in einer Datenbank erfasst, lässt sich nun mal hervorragend für kostenpflichtige Angebote verwenden. Diese Angebote richtigen sich nicht zwangsläufig an den TV-Konsumenten sondern an andere Anbieter von Produkten/Dienstleistungen, z.B.

    - TV über ADSL
    - Programmzeitschriften über Web, WAP
    - "Alert-Dienste" (SMS-Erinnerungen, ...)
    - ...

    Dass ProSiebenSat1 auch fröhlich mitverdienen und nicht nur unentgeltich die Daten zur Verfügung stellen will, ist nun wohl klar?

  7. Re: ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

    Autor: HorstHansen 28.04.04 - 10:34

    Es geht ja wohl eher um die Inhalte, nicht um die Anfangs/Endzeiten. Die wollen sich "lediglich" davor schützen, dass die eigene Redaktion die Arbeit der EPG- oder sonstiger Redaktion für lau "mitmacht".

    Der Eigennutzen in Form von EPG-Beiträgen, die dem Sender ins Konzept passen ist dabei wohl aus den Augen verloren worden.

    Greets!

  8. Re: Niemand hat mehr etwas zu verschenken...

    Autor: mal wieder boykott 28.04.04 - 10:43

    eigentlich sollte klar sein dass diese pressemitteilungen nichts anderes als werbung für ihr programm sind (das nebenbei durch werbung finanziert wird...also wenn keiner guckt gibts auch kein geld....)

    was passiert nun wenn freie angebote wie tvbrowser wegfallen?
    ich gucke weniger weil ich mir keine fernsehzeitung kaufe....und sinnlos rumzappen is nich.

    für mich denken da mal wieder einige nur bis zu ihrem geldbeutel anstatt an ihre zukunft...

    naja hat saban wohl noch nicht genug leute rausgeworfen oder der typ ist genauso schief gewickelt wie andere....
    der heissumkämpfte tv-markt in dtld wird nicht mit bezahldiensten gerettet werden...

  9. Wenn interessiert es

    Autor: JTR 28.04.04 - 11:52

    Wer schaut sich den Müll die grad Sat1/Pro7 (man schaue sich mal die Einschaltquoten an und vergleiche sie mit ARD/ZDF etc) aussenden, überhaupt noch an. Ich bin froh Schweizer zu sein und diesselben Filme die in Deutschland zerstückelt, zensiert und mit zuvielen Pausen unansehbar gemacht werden auf dem Schweizr und Österreicher ungeschnitten und praktisch immer ohne Unterbrechung geniessen kann, meist sogar noch 1 Woche vor den ach so guten und schnellen Privatsendern *ROFL*. Wer nur deutsches Fernsehen zu sehen bekommt, weiss gar nicht wie schlecht diese Sender gegenüber ihrer ausländischen Konkurenz sind. In Frankreich werden Filme oft wenige Monate nach Kinoabschluss schon ausgestrahlt, leider ist mein Französisch hundmieserabel.

  10. Wen wunderts: Kirch und ProSiebenSat1

    Autor: Umchen 28.04.04 - 12:20


    Kirch (ehemals) und ProSiebenSat1 hat meiner Ansicht noch nie eine offene Kultur gehabt.

    Wenn man irgendetwas selber anbieten kann, dann hält man das Material vor. Geschäftsstrategie.

    Man kann den EPG nur raten, die Informationen dieser Sender einfach SCHWARZ zu lassen oder den Platz für die anderen zu nutzen.

  11. Schwache Phantasie

    Autor: Umchen 28.04.04 - 12:26

    rem schrieb:
    >
    > auch ProSiebenSat1 nicht... (gerade die nicht?)
    >
    > Für die, die sich immernoch nicht vorstellen
    > können, warum ProSiebenSat1 die Veröffentlichung
    > der Daten einschränkt:

    Ich kann mir schon einige vorstellen, z.B.:

    - Steigerung der eigenen Medienmacht durch kostenlose Bereitstellung für die Firmen des eigenen Konzerns?

    - Zerschlagung kleiner, unabhängiger Firmen?

    - Monopolbildung?

    - Medienkonzentration?

    Könnte doch alles sein. Dein Argument - die Digitalisierung ist dagegen ziemlich lau, vor allem wenn man die Kultur des Medienkonzerns mal angeschaut hat. Nun haben da ja auch Amerikaner das sagen. Amerika ist das Land der Konzentration der Medienunternehmen. Diese Strategie könnte nun auch auf Deutschland übertragen werden. Kaputtmachen was nur geht ? Kann sein. Muss aber nicht.

  12. Re: ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

    Autor: Anonymer Nutzer 28.04.04 - 13:06

    Pro7, Sat1?
    Hatte die Glotze das letzte mal vor 2 Wochen an.
    Keine Zeit für Fernsehn.
    Und wenn doch dann hab ich was besseres zu tun.
    also wenn juckts?
    Mich nicht.Golem.de schrieb:

  13. Re: ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

    Autor: ;)) 28.04.04 - 14:52

    ist doch einfach... ich besorge mir kostenlos das material, mache ne epg draus und verscherbel das ganze. klar, daß p7/sat das ganze leicht unlustig finden.

  14. Re: Wenn interessiert es

    Autor: Korrektor 28.04.04 - 18:38

    > leider ist mein Französisch hundmieserabel.

    Dein Deutsch auch? "hundsmiserabel"

  15. Re: ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

    Autor: Zensorship 28.04.04 - 18:40

    meines wissens strahlt Pro7 auch nach 22:00 heftig geschnittene Filme aus, es lohnt sich kaum noch dort was anzuschauen

  16. Re: Wenn interessiert es

    Autor: Hannes 29.04.04 - 11:20

    Also mich interessiert das sehr wohl. Denn das was Pro7/Sat1 an EPG ausstrahlt ist nicht so ausführlich wie die EPG Daten die ich im Internet für meinen VDR finde. ORF sendet so gut wie gar keine EPG Informationen nicht auszudenken wenn ORF mit Pro7 nachzieht und ich mir nichts mehr aus dem Netz ziehen kann.

    Ich finde irgendwo muss doch mal ein Kommerziellerschlussstrich gezogen werden. Man sollte doch, dem Internetgedanken entsprechend, für Informationen die eine breite Masse ansprechen nichts bezahlen müssen. Demnächst soll ich dann bezahlen um mir einen ausführlichen EPG direkt von der pro7/sat1 Homepage auf meinem lieblings Spielzeug anzuzeigen?
    Heißt es dann im Sat umsonst ausgestrahlten EPG "Für genauere Informationen zu diesem Film nutzen sie bitte unser kostenpflichtiges Angebot auf www.pro7sat1.de" ?
    Weit gedacht: Schau ich mir einen Film (und somit Werbung) vielleicht an weil ich die Beschreibung nicht lesen konnte oder umgekehrt?

    ProSiebenSat1 das ist der falsche weg!

  17. Re: ProSiebenSat1 verbietet Nutzung von Pressematerial für EPGs

    Autor: Ozzy 29.04.04 - 21:58

    Blindside schrieb:
    > (Wahrscheinlich wollen sie die
    > Digital-Recorder-Fraktion behindern, damit diese
    > nicht mehr so einfach ihre Filme aufzeichnen
    > können? - Dann wird halt am PC länger
    > aufgezeichnet und davor und danach geschnitten -
    > muss man ja eh wegen der Werbung machen)

    Naja, wenn man schon TV aufnimmt, dann aber bitte von Premiere...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Ludwigsburg
  2. GASAG AG, Berlin
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,33€
  2. 25,99€
  3. 26,99€
  4. 21€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme