Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Allgemein…

Verstümmelte Musik-Downloads zu horrendem Preis bei T-Mobile

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstümmelte Musik-Downloads zu horrendem Preis bei T-Mobile

    Autor: Golem.de 29.06.04 - 13:30

    Bereits im Juli 2004 will nach O2 auch T-Mobile einen Musik-Download-Dienst für Handys anbieten. Das derzeit geplante Preis-Leistungs-Verhältnis dürfte allerdings wohl nur sehr wenige Kunden dazu bringen, von unterwegs neue Songs auf das Mobiltelefon zu laden.

    https://www.golem.de/0406/32044.html

  2. Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: Down the politics 29.06.04 - 13:37

    Das können sie nicht ernst meinen.

    Ohgottohhhgott uns geht es soooooooo schlecht, mhhhh, wir könnten unsere Kundschaft kriminalisieren und die Preise erhöhen, alle anderen Fetten Bosssäcke nicken und streicheln ihre Geldbörse während sie ejakulieren.


    F**** euch einfach F**** euch.


    Down the politics

  3. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: Michael 29.06.04 - 13:39

    tjo, ich fass eh nix an was magenta ist :)

  4. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: maddhin 29.06.04 - 13:41

    jup, ich schlisse mich dem topic und dem post an... rofl!

    greetz, maddhin

  5. magenta...?

    Autor: bianka 29.06.04 - 13:43

    ist der name "magenta" nicht auch geschützt oder wirklich "nur" die farbe...? :-) ich verklage dich ;-) ha ha ha......


    aber das mit den songs ist echt lustig, zumindest ist es ein guter kopierschutz, nicht das sie jetzt nur sch***e ist nein sie ist nichtmal vollständig..... das kopiert bestimmt keiner und wenn doch, wird der song bestimmt schnell gelöscht ;-)

    weiter so liebe MI...........

  6. Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!

    Autor: Nameless 29.06.04 - 13:50

    Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!

    Trotzdem werden es wieder einige tun, weil es ja cool ist sich Lieder auf das Handy zu laden.

  7. Re: Auf dem Boden lieg und lach < ACK ACK ACK

    Autor: lala 29.06.04 - 13:50

    dem gibts nichts hinzuzufuegen - das war der beste heute

  8. Re: Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!

    Autor: pennbruder 29.06.04 - 13:57

    Nameless schrieb:
    >
    > Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!
    >
    > Trotzdem werden es wieder einige tun, weil es ja
    > cool ist sich Lieder auf das Handy zu laden.

    ja sicher - die ganzen *mama-zahlt-die-rechnung-handy-kids* werdens schohn nutzen

  9. Re: Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!

    Autor: chylde 29.06.04 - 13:59

    pennbruder schrieb:
    >
    > Nameless schrieb:
    > >
    > > Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!
    > >
    > > Trotzdem werden es wieder einige tun, weil es ja
    > > cool ist sich Lieder auf das Handy zu laden.
    >
    > ja sicher - die ganzen
    > *mama-zahlt-die-rechnung-handy-kids* werdens
    > schohn nutzen

    dumme Mama, dummer Papa!

  10. Re: Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!

    Autor: Forest 29.06.04 - 14:04

    chylde schrieb:
    >
    > pennbruder schrieb:
    > >
    > > Nameless schrieb:
    > > >
    > > > Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist
    > blöd!
    > > >
    > > > Trotzdem werden es wieder einige tun, weil
    > es ja
    > > > cool ist sich Lieder auf das Handy zu laden.
    > >
    > > ja sicher - die ganzen
    > > *mama-zahlt-die-rechnung-handy-kids* werdens
    > > schohn nutzen
    >
    > dumme Mama, dummer Papa!

    is ja klar, dass da nur dumme Kinder rauskommen können ;-)

  11. @golem Boulevardjournalismus

    Autor: RicoS 29.06.04 - 14:05


    Boulevardjournalismus a la Bildzeitung...

    hat Golem eine solche Art von Berichterstattung wirklich nötig? Ein objektivere Schlagzeile und ein objektiver geschriebener Artikel würden seriöser und glaubhafter wirken. Schade das man noch unter das Niveau von Heise geht.

    Der Leser soll sich seine eigene Meinung bilden können. Informieren statt manipulieren das ist guter Journalismus!!!

  12. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: xyz 29.06.04 - 14:06

    hauptsache mal geschrien wa! Hat doch eins nix mit dem anderen zu tun-ist kein Angebot der MI sondern von T-Mobile. Außerdem werden in Logos und so Klingeltöne zu noch meist teueren Preisen verkauft, ist also nichts ungewöhnliches und trotzdem läuft dieses Geschäft-wieso auch immer.

  13. Re: @golem Boulevardjournalismus

    Autor: xyz 29.06.04 - 14:06

    dito

  14. Super Preis-Leistung

    Autor: Klinge-linge-ling 29.06.04 - 14:08

    Ich find' den Preis OK.

    Denn man bekommt jetzt an Stelle eines
    RRRRRRRINGs, eines DINGDONGs oder
    eines DIDEL-DADEL-DÜÜÜs ein halbes Musikstück
    zum selben Preis.

    Irgendwo müssen ja noch Steigerungsmöglichkeiten bleiben.

  15. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: ThorMieNator 29.06.04 - 14:15

    xyz schrieb:
    >
    > ist kein Angebot der MI
    > sondern von T-Mobile.

    Ach so ja, is klar.
    T-Mobile hat die Lieder von Sony & Universal geschenkt bekommen und die dürfen damit jetzt machen was sie wollen...

  16. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: xyz 29.06.04 - 14:17

    ne aber die haben ja wohl ne vollkommen eigene Preisgestaltung. Und ich glaube nicht, daß die das soooooo teuer bekommen. Außerdem was hat man jetzt? irgendwelche billige klingeltöne mit düdeldüd zum gleichen preis

  17. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: d4mi4n 29.06.04 - 14:23

    oh leuts was für eine diskussion, schonmal viva geschaut? alle 2 minuten kommt ne werbung für 3.50eu klingeltöne die um eineiges schlechter sind in der qualität und klappen tuts, die kiddies kaufen wie blöd

  18. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: Laser VZ 200 29.06.04 - 14:25

    Die Länge von 1,5 Minuten ist doch voll in Ordnung, stellt Euch mal vor, wenn sich einer In-a-gadda-da-vida als "Klingelmusik" lädt und Ihr immer eine Viertelstunde warten müßt, bis Euer Gesprächsteilnehmer rangeht ;-)

    Schöne neue Welt!
    Gruß´
    Laser VZ 200

  19. Welche Leistung? ^^

    Autor: NoQuarter 29.06.04 - 14:35

    no-t

  20. Re: @golem Boulevardjournalismus

    Autor: Marvin 29.06.04 - 14:38

    NACK

    außer der Wortwahl in der Überschrift gibt es an dem Bericht nun wahrlich nichts zu bemängeln. Und wenn man genau hinschaut, faßt beschreibt die Wortwahl sehr passend das tolle T-Angebot.

    Marv

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  2. BWI GmbH, bundesweit
  3. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg
  4. Vereinte Martin Luther + Althanauer Hospital Stiftung Hanau, Hanau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 4,99€
  3. 1,72€
  4. (-75%) 3,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  2. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  3. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.


  1. 16:52

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 14:10

  5. 13:40

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30