Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Allgemein…

Verstümmelte Musik-Downloads zu horrendem Preis bei T-Mobile

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstümmelte Musik-Downloads zu horrendem Preis bei T-Mobile

    Autor: Golem.de 29.06.04 - 13:30

    Bereits im Juli 2004 will nach O2 auch T-Mobile einen Musik-Download-Dienst für Handys anbieten. Das derzeit geplante Preis-Leistungs-Verhältnis dürfte allerdings wohl nur sehr wenige Kunden dazu bringen, von unterwegs neue Songs auf das Mobiltelefon zu laden.

    https://www.golem.de/0406/32044.html

  2. Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: Down the politics 29.06.04 - 13:37

    Das können sie nicht ernst meinen.

    Ohgottohhhgott uns geht es soooooooo schlecht, mhhhh, wir könnten unsere Kundschaft kriminalisieren und die Preise erhöhen, alle anderen Fetten Bosssäcke nicken und streicheln ihre Geldbörse während sie ejakulieren.


    F**** euch einfach F**** euch.


    Down the politics

  3. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: Michael 29.06.04 - 13:39

    tjo, ich fass eh nix an was magenta ist :)

  4. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: maddhin 29.06.04 - 13:41

    jup, ich schlisse mich dem topic und dem post an... rofl!

    greetz, maddhin

  5. magenta...?

    Autor: bianka 29.06.04 - 13:43

    ist der name "magenta" nicht auch geschützt oder wirklich "nur" die farbe...? :-) ich verklage dich ;-) ha ha ha......


    aber das mit den songs ist echt lustig, zumindest ist es ein guter kopierschutz, nicht das sie jetzt nur sch***e ist nein sie ist nichtmal vollständig..... das kopiert bestimmt keiner und wenn doch, wird der song bestimmt schnell gelöscht ;-)

    weiter so liebe MI...........

  6. Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!

    Autor: Nameless 29.06.04 - 13:50

    Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!

    Trotzdem werden es wieder einige tun, weil es ja cool ist sich Lieder auf das Handy zu laden.

  7. Re: Auf dem Boden lieg und lach < ACK ACK ACK

    Autor: lala 29.06.04 - 13:50

    dem gibts nichts hinzuzufuegen - das war der beste heute

  8. Re: Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!

    Autor: pennbruder 29.06.04 - 13:57

    Nameless schrieb:
    >
    > Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!
    >
    > Trotzdem werden es wieder einige tun, weil es ja
    > cool ist sich Lieder auf das Handy zu laden.

    ja sicher - die ganzen *mama-zahlt-die-rechnung-handy-kids* werdens schohn nutzen

  9. Re: Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!

    Autor: chylde 29.06.04 - 13:59

    pennbruder schrieb:
    >
    > Nameless schrieb:
    > >
    > > Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!
    > >
    > > Trotzdem werden es wieder einige tun, weil es ja
    > > cool ist sich Lieder auf das Handy zu laden.
    >
    > ja sicher - die ganzen
    > *mama-zahlt-die-rechnung-handy-kids* werdens
    > schohn nutzen

    dumme Mama, dummer Papa!

  10. Re: Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist blöd!

    Autor: Forest 29.06.04 - 14:04

    chylde schrieb:
    >
    > pennbruder schrieb:
    > >
    > > Nameless schrieb:
    > > >
    > > > Wer sich bei T-Mobile ein "Lied" kauft ist
    > blöd!
    > > >
    > > > Trotzdem werden es wieder einige tun, weil
    > es ja
    > > > cool ist sich Lieder auf das Handy zu laden.
    > >
    > > ja sicher - die ganzen
    > > *mama-zahlt-die-rechnung-handy-kids* werdens
    > > schohn nutzen
    >
    > dumme Mama, dummer Papa!

    is ja klar, dass da nur dumme Kinder rauskommen können ;-)

  11. @golem Boulevardjournalismus

    Autor: RicoS 29.06.04 - 14:05


    Boulevardjournalismus a la Bildzeitung...

    hat Golem eine solche Art von Berichterstattung wirklich nötig? Ein objektivere Schlagzeile und ein objektiver geschriebener Artikel würden seriöser und glaubhafter wirken. Schade das man noch unter das Niveau von Heise geht.

    Der Leser soll sich seine eigene Meinung bilden können. Informieren statt manipulieren das ist guter Journalismus!!!

  12. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: xyz 29.06.04 - 14:06

    hauptsache mal geschrien wa! Hat doch eins nix mit dem anderen zu tun-ist kein Angebot der MI sondern von T-Mobile. Außerdem werden in Logos und so Klingeltöne zu noch meist teueren Preisen verkauft, ist also nichts ungewöhnliches und trotzdem läuft dieses Geschäft-wieso auch immer.

  13. Re: @golem Boulevardjournalismus

    Autor: xyz 29.06.04 - 14:06

    dito

  14. Super Preis-Leistung

    Autor: Klinge-linge-ling 29.06.04 - 14:08

    Ich find' den Preis OK.

    Denn man bekommt jetzt an Stelle eines
    RRRRRRRINGs, eines DINGDONGs oder
    eines DIDEL-DADEL-DÜÜÜs ein halbes Musikstück
    zum selben Preis.

    Irgendwo müssen ja noch Steigerungsmöglichkeiten bleiben.

  15. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: ThorMieNator 29.06.04 - 14:15

    xyz schrieb:
    >
    > ist kein Angebot der MI
    > sondern von T-Mobile.

    Ach so ja, is klar.
    T-Mobile hat die Lieder von Sony & Universal geschenkt bekommen und die dürfen damit jetzt machen was sie wollen...

  16. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: xyz 29.06.04 - 14:17

    ne aber die haben ja wohl ne vollkommen eigene Preisgestaltung. Und ich glaube nicht, daß die das soooooo teuer bekommen. Außerdem was hat man jetzt? irgendwelche billige klingeltöne mit düdeldüd zum gleichen preis

  17. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: d4mi4n 29.06.04 - 14:23

    oh leuts was für eine diskussion, schonmal viva geschaut? alle 2 minuten kommt ne werbung für 3.50eu klingeltöne die um eineiges schlechter sind in der qualität und klappen tuts, die kiddies kaufen wie blöd

  18. Re: Auf dem Boden lieg und lach

    Autor: Laser VZ 200 29.06.04 - 14:25

    Die Länge von 1,5 Minuten ist doch voll in Ordnung, stellt Euch mal vor, wenn sich einer In-a-gadda-da-vida als "Klingelmusik" lädt und Ihr immer eine Viertelstunde warten müßt, bis Euer Gesprächsteilnehmer rangeht ;-)

    Schöne neue Welt!
    Gruß´
    Laser VZ 200

  19. Welche Leistung? ^^

    Autor: NoQuarter 29.06.04 - 14:35

    no-t

  20. Re: @golem Boulevardjournalismus

    Autor: Marvin 29.06.04 - 14:38

    NACK

    außer der Wortwahl in der Überschrift gibt es an dem Bericht nun wahrlich nichts zu bemängeln. Und wenn man genau hinschaut, faßt beschreibt die Wortwahl sehr passend das tolle T-Angebot.

    Marv

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Neveling Reply, Hamburg, Lübeck
  3. VALEO GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 369€ + Versand
  3. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04