1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Start8: Startknopf…
  6. Them…

Wider den Fortschritt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: syntax error 09.03.12 - 11:20

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dem Nutzer die Wahl zu lassen weiterhin in der Steinzeit
    > > zu bleiben ist aber auch kein Fortschritt.
    >
    > Das Rad wurde in der Steinzeit erfunden, würdest Du
    > deswegen darauf verzichten wollen, wenn Dir einer
    > ein schönes neues Auto mit eckigen Rädern im Metro
    > Design anbietet?


    Das Rad gibts aber nur einmal.
    GUIs gibts dagegen viele verschiedene. Wieso sollte die typische XP-GUI aber auf einmal das Höchstmaß an Effizienz und Usability darstellen?

  2. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Rapmaster 3000 09.03.12 - 11:24

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Rad wurde in der Steinzeit erfunden, würdest Du
    > deswegen darauf verzichten wollen, wenn Dir einer
    > ein schönes neues Auto mit eckigen Rädern im Metro
    > Design anbietet?


    Wenn das Auto schweben könnte und keine runden Räder mehr benötigen würde, sondern auf eckigen Hoverplates schweben würde, sicherlich. Und wenns nur ein fliegender DeLorean wäre.

  3. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: kevla 09.03.12 - 11:31

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat mit Veränderungen nicht wollen auch gar nichts zu tun.
    > Es liegt einfach daran wie effektiv und effizient ein GUI ist. Und das ist
    > das von W8 ganz sicher nicht für Desktop PCs.

    wenn metro nur das klassische menü ersetzen würde, also man am desktop startet und als startmenü metro öffnet, wäre das mindesetens genauso effizient wie das aktuele startmenü. ich hoffe das kommt zum release noch so.

    was ist denn so unsagbar ineffizient? runterfahren, ok. ansonsten erreiche ich so ziemlich alles genauso schnell wie vorher, wenn nicht schneller. die mauswege sind länger? das ist egal, wenn man weiß wo man hinmuss. wenn man es weiß bewegt man den cursor gleich schnell zum ziel, egal ob wenige cm oder einmal quer über den desktop. auf dem mauspad sind es auch nur 1-2 cm differenz. alle programme erreicht man auch genauso schnell wie vorher. dass der desktop bei alt+tab als eine instanz behandelt wird, find ich tatsächlich nicht gut.

    ich find das thema ineffizienz lustig. alle nörgler sagen es sei ineffizient aber keine konkreten beispiele. hast du welche?

  4. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Mark 09.03.12 - 11:36

    dem schliesse ich mich an , eine Verbesserung ist doch immer erwünscht Abe es sollte durchdacht und vor allem zu ende gedacht sein.

    Windows 8 ist da Meilen weit entfernt. Metro braucht zu lange und ist nicht durch dacht. wenn ich mit der Maus in die Ecken fahren braucht es viel zu lange bis Metro reagiert. Warum gibt es eine Vorschau und eine App die Bilder darstellt, reicht da nicht eins. Warum gibt es den Windows Mediaplayer und eine App die Videos abspielen soll...das auch nicht wirklich geht. viele fragen keine Antwort.
    Dies ist wieder mal ein überstürzter Fehlversuch seitens MS um mit einzusteigen. Wenn sie schon Kopieren dann bitte richtig umsetzen.

    Habe es jetzt 5 tage lang getestet und bin sehr enttäuscht darüber wie unfertig das ganze wirkt. Dies bekommt MS nur hin wenn sie die GUI komplett neu gestalten, diese Umbauen der GUi auf Metro wird nicht gelingen da zu viel alter Ballast dabei ist und dieser nennt sich Maussteuerung ;)

  5. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Altruistischer Misanthrop 09.03.12 - 11:48

    kevla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ich find das thema ineffizienz lustig. alle nörgler sagen es sei
    > ineffizient aber keine konkreten beispiele. hast du welche?


    Weil es SUBJEKTIV ist! Was für dich irrsinnig effizient sein kann, kann für mich der letzte Mist sein, weil ich MEINER Arbeit so nicht nachgehen kann. Und wenn das von vornherein ungewiss ist, wieso sollte ich dann da auch nur irgendwas reininvestieren?

    Weil's grade in Mode ist? Verlieren andere (Windows-)OS ihre Ausführbarkeit sobald Windows 8 released wird?

  6. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: kevla 09.03.12 - 12:01

    Altruistischer Misanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es SUBJEKTIV ist!
    was bitte soll daran subjektiv sein? ;) die effizienz kann man belegen. das ist ein fakt, kein subjektives gefühl..
    > Was für dich irrsinnig effizient sein kann, kann für
    > mich der letzte Mist sein, weil ich MEINER Arbeit so nicht nachgehen kann.
    es geht odch um die bedienung von windows..innerhalb der programme verändert sich durch windows 8 nichts..und nein, wenn fast alles schneller geht, oder man fast immer schneller zum ziel kommt, kann es für dich nur schlechter sein, wenn du die wenigen punkte benötigst, die man schlechter erreicht..

    fährst du deinen rechner so oft runter? ;)

    > Und wenn das von vornherein ungewiss ist, wieso sollte ich dann da auch nur
    > irgendwas reininvestieren?

    musst du ja nicht, trotzdem bleibt der punkt der ineffizienz einer, mit dem einer angefangen hat und den alle anderen nachplappern.

    du hast übrigens auch kein beispiel genannt.. ;)

    und für "ungewiss" ist deine ablehnende haltung sehr rigoros.
    ich sag ja auch nciht, dass windows 8 die erfüllung meiner träume ist, aber es ist ein guter ansatz.

    > Weil's grade in Mode ist? Verlieren andere (Windows-)OS ihre Ausführbarkeit
    > sobald Windows 8 released wird?
    man muss es nicht mögen, aber ineffizienz ist halt eventuell bullshit. wie gesagt, sie sollten es als ersatz fürs startmenü etablieren, damit auch alle shortcuts zum desktop usw. funktionieren. und dann komst du mit deiner aussage der subjektivität nicht voran, weil es blödsinn ist. aktuell geht die effizienz ein wenig durch das seltsame verhalten von desktop und metro flöten..

  7. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Altruistischer Misanthrop 09.03.12 - 12:45

    kevla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Altruistischer Misanthrop schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil es SUBJEKTIV ist!
    > was bitte soll daran subjektiv sein? ;) die effizienz kann man belegen. das
    > ist ein fakt, kein subjektives gefühl..

    "Not sure if troll, or ..."
    Ja, aber ob der einzelne effizienter ist, hängt von ihm (als Subjekt) ab :p

    > > Was für dich irrsinnig effizient sein kann, kann für
    > > mich der letzte Mist sein, weil ich MEINER Arbeit so nicht nachgehen
    > kann.
    > es geht odch um die bedienung von windows..innerhalb der programme
    > verändert sich durch windows 8 nichts..und nein, wenn fast alles schneller
    > geht, oder man fast immer schneller zum ziel kommt, kann es für dich nur
    > schlechter sein, wenn du die wenigen punkte benötigst, die man schlechter
    > erreicht..

    Aber *ob* es schneller geht, hängt in weiterer Folge von mir als Nutzer ab. Nur weil es bei vielen schneller geht (was erst zu beweisen sein wird), weil die Designstudie auf sie zutrifft heißt das nicht, dass das bei allen Menschen so ist.

    > fährst du deinen rechner so oft runter? ;)

    Einmal am Tag.

    > > Und wenn das von vornherein ungewiss ist, wieso sollte ich dann da auch
    > nur
    > > irgendwas reininvestieren?
    >
    > musst du ja nicht, trotzdem bleibt der punkt der ineffizienz einer, mit dem
    > einer angefangen hat und den alle anderen nachplappern.

    Nein, ich mach mir schon eigene Gedanken und - wenn du genau drüber nachdenkst - hab ich nirgends gesagt, dass ich dadurch ineffizienter sein werde, ich weigere mich lediglich der Microsoft-Marketing-Abteilung nachzuplappern, dass alles besser sein wird und mein ganz persönlicher Workflow jetzt schneller von statten gehen wird.

    Ist in meinen Augen nämlich genauso stupide wie einfach nur dagegen zu hetzen, was du ja gerade anprangerst.

    > du hast übrigens auch kein beispiel genannt.. ;)

    Ich hab es ja auch noch nicht getestet. Nochmal, ich sage nicht, dass ich weniger effizient sein werde, ich behaupte aber auch nicht das Gegenteil.

    > und für "ungewiss" ist deine ablehnende haltung sehr rigoros.
    > ich sag ja auch nciht, dass windows 8 die erfüllung meiner träume ist, aber
    > es ist ein guter ansatz.

    Für mich bietet es ne neue GUI und das alleine ist mir zu wenig, da ich nicht glaube, dass sie meine Effizienz dermaßen erhöhen wird. (Wie du schon sagtest, das meiste spielt sich ja doch noch innerhalb der Programme ab)

    > > Weil's grade in Mode ist? Verlieren andere (Windows-)OS ihre
    > Ausführbarkeit
    > > sobald Windows 8 released wird?
    > man muss es nicht mögen, aber ineffizienz ist halt eventuell bullshit.

    Ja, erhöhte Effizienz möglicherweise auch. Ich hab keine Glaskugel und weiß nur, dass die neue GUI und die paar trivialen Neuerungen keinen Kauf *für mich* rechtfertigen.

    > wie
    > gesagt, sie sollten es als ersatz fürs startmenü etablieren, damit auch
    > alle shortcuts zum desktop usw. funktionieren. und dann komst du mit deiner
    > aussage der subjektivität nicht voran, weil es blödsinn ist. aktuell geht
    > die effizienz ein wenig durch das seltsame verhalten von desktop und metro
    > flöten..

    ja, und wo genau habe ich behauptet, dass es um Metro an sich geht und nicht um das grausige Gefrickel "alter Desktop UND Metro"?!

  8. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: kevla 09.03.12 - 15:48

    Altruistischer Misanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kevla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > was bitte soll daran subjektiv sein? ;) die effizienz kann man belegen.
    > das
    > > ist ein fakt, kein subjektives gefühl..
    >
    > "Not sure if troll, or ..."
    > Ja, aber ob der einzelne effizienter ist, hängt von ihm (als Subjekt) ab
    > :p
    >
    > > es geht odch um die bedienung von windows..innerhalb der programme
    > > verändert sich durch windows 8 nichts..und nein, wenn fast alles
    > schneller
    > > geht, oder man fast immer schneller zum ziel kommt, kann es für dich nur
    > > schlechter sein, wenn du die wenigen punkte benötigst, die man
    > schlechter
    > > erreicht..
    >
    > Aber *ob* es schneller geht, hängt in weiterer Folge von mir als Nutzer ab.
    > Nur weil es bei vielen schneller geht (was erst zu beweisen sein wird),
    > weil die Designstudie auf sie zutrifft heißt das nicht, dass das bei allen
    > Menschen so ist.

    das liegt dann aber am benutzer. ;)

    > > fährst du deinen rechner so oft runter? ;)
    >
    > Einmal am Tag.

    den hast du wahrscheinlich nicht verstanden, weil du es eben noch nicht ausprobiert hast.. ;)

    denn windows 8 herunterzufahren ist eine katastrophe. mit alt+f4 gehts natürlich nach wie vor, aber ansonsten muss man mit der maus erstmal langsam in die rechte untere ecke fahren (wenn man wie ich nen fernseher mit dran hat, dessen desktopbereich vorhanden ist, obwohl man den grad garnicht an hat), kurz warten, bis das menü von rechts reinfährt, ein klick auf einstellungen und kann erst dann das herunterfahren auswählen.

    dauert locker dreimal so lang wie bei windows 7.. --> verschlechterung

    > > musst du ja nicht, trotzdem bleibt der punkt der ineffizienz einer, mit
    > dem
    > > einer angefangen hat und den alle anderen nachplappern.
    >
    > Nein, ich mach mir schon eigene Gedanken und - wenn du genau drüber
    > nachdenkst - hab ich nirgends gesagt, dass ich dadurch ineffizienter sein
    > werde, ich weigere mich lediglich der Microsoft-Marketing-Abteilung
    > nachzuplappern, dass alles besser sein wird und mein ganz persönlicher
    > Workflow jetzt schneller von statten gehen wird.
    >
    > Ist in meinen Augen nämlich genauso stupide wie einfach nur dagegen zu
    > hetzen, was du ja gerade anprangerst.

    ich sag noch nicht mal schneller, aber genauso schnell oder schneller. bis auf wenige ausnahmen. ich weiß einfach nicht, was länger als vorher dauern soll, wenn doch alles schneller erreichbar ist. selbst die standard-programme, wenn man sie sich bei metro auf die ersten kacheln setzt.

    > > du hast übrigens auch kein beispiel genannt.. ;)
    >
    > Ich hab es ja auch noch nicht getestet. Nochmal, ich sage nicht, dass ich
    > weniger effizient sein werde, ich behaupte aber auch nicht das Gegenteil.

    dein erster beitrag hier liest sich für mich aber schon so, als würde windows 8 ineffizient sein.

    > > und für "ungewiss" ist deine ablehnende haltung sehr rigoros.
    > > ich sag ja auch nciht, dass windows 8 die erfüllung meiner träume ist,
    > aber
    > > es ist ein guter ansatz.
    >
    > Für mich bietet es ne neue GUI und das alleine ist mir zu wenig, da ich
    > nicht glaube, dass sie meine Effizienz dermaßen erhöhen wird. (Wie du schon
    > sagtest, das meiste spielt sich ja doch noch innerhalb der Programme ab)

    stimm ich dir vollkommen zu, dass sonst ein windows 7 vor einem werkelt und den umstieg nicht unbedingt rechtfertigt. dagegen hätte ich aber auch nichts gesagt. aber das thema ineffizienz kocht schon ganzschön hoch die letzte woche über und das halte ich nach wie vor für einen vorgeschobenen grund, weil einem metro nicht gefällt.

    wie gesagt, es ist auch für mich nciht perfekt, aber schon sehr gut. ich könnte mir zwei konstellationen vorstellen. zum einen metro als klassischen startmenüersatz. die änderungen von windows 8 von wegen 25-75%-teilung sollten aber beibehalten werden. auch die geöffneten programme, wenn man mit der maus an den linken bildschirmrand fährt find ich sehr geil. die andere option wär metro direkt als hintergrund in den desktop zu integrieren. da würden aber wieder viele heulen, weil sie dann keine bildchen als hintergrund einstellen könnten bzw. diese von metro verdeckt würden.

    > Ja, erhöhte Effizienz möglicherweise auch. Ich hab keine Glaskugel und weiß
    > nur, dass die neue GUI und die paar trivialen Neuerungen keinen Kauf *für
    > mich* rechtfertigen.

    kann ich vollkommen nachvollziehen!!

    > > wie
    > > gesagt, sie sollten es als ersatz fürs startmenü etablieren, damit auch
    > > alle shortcuts zum desktop usw. funktionieren. und dann komst du mit
    > deiner
    > > aussage der subjektivität nicht voran, weil es blödsinn ist. aktuell
    > geht
    > > die effizienz ein wenig durch das seltsame verhalten von desktop und
    > metro
    > > flöten..
    >
    > ja, und wo genau habe ich behauptet, dass es um Metro an sich geht und
    > nicht um das grausige Gefrickel "alter Desktop UND Metro"?!

    du hast von windows 8 generell gesprochen, also von dem gefrickel, ist mir schon klar. aber auch jetzt schon hab ich nach ner woche eingewöhnung vieles so einstellen können, dass es mir jetzt besser passt, als noch vor einer woche. nach wie vor startet win8 in metro was ich superkacke finde. wobei ich mich vielleicht auch da dran gewöhnen werde, weil, was ganz nett ist, auf dem ersten bildschirm meine livekacheln für email, kontakte usw. platziert sind und ich daher auf den ersten blick nach dem hochfahren schon meine neuigkeiten sehe. im klassischen desktop müsste ich dafür erstmal 2-3 programme öfnnen.

  9. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: alastor2001 09.03.12 - 16:40

    > wobei ich mich vielleicht auch da dran gewöhnen werde, weil, was ganz nett
    > ist, auf dem ersten bildschirm meine livekacheln für email, kontakte usw.
    > platziert sind und ich daher auf den ersten blick nach dem hochfahren schon
    > meine neuigkeiten sehe. im klassischen desktop müsste ich dafür erstmal 2-3
    > programme öfnnen.


    Nöö, unter Windows 7 reichen dafür die vorhandenen Desktop-Widgets völlig, zumal man für Metro dann auch Kalender, E-Mail usw. von MS benutzen muss, um die Infos auf Live-Kacheln angezeigt zu bekommen.

  10. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: kevla 09.03.12 - 18:57

    alastor2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > wobei ich mich vielleicht auch da dran gewöhnen werde, weil, was ganz
    > nett
    > > ist, auf dem ersten bildschirm meine livekacheln für email, kontakte
    > usw.
    > > platziert sind und ich daher auf den ersten blick nach dem hochfahren
    > schon
    > > meine neuigkeiten sehe. im klassischen desktop müsste ich dafür erstmal
    > 2-3
    > > programme öfnnen.
    >
    > Nöö, unter Windows 7 reichen dafür die vorhandenen Desktop-Widgets völlig,
    stimmt wohl.
    > zumal man für Metro dann auch Kalender, E-Mail usw. von MS benutzen muss,
    > um die Infos auf Live-Kacheln angezeigt zu bekommen.

    schön, dass du es weißt.... ;)

    ehrlichgesagt habe ich noch nicht rausgefunden (mich aber auch noch nicht drum gekümmert), wie ich meinen googlemail-kalender einbinde. also meinen kontakte-geburtstags-kalender jedenfalls, meine normalen termine zeigt er an. meine mails aus meinem google-account zeigen die livekacheln auch an. und spätestens, wenn die programmierer am start sind, wird es apps geben, die jegliche emails abfragen und sie auf livekacheln anzeigen können.

  11. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: kevla 09.03.12 - 19:05

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich hingegen ziehe ein modernes Rad, das bei good year und Co
    > > ständig neu erfunden wird, vor.
    >
    > Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Auch dein neuer Reifen ist immer noch
    > rund, und das sind Räder schon seit der Steinzeit. Würde dir good year was
    > eckiges vorsetzen, währ Schluss mit lustig, wetten?

    boah, mein neffe würde bessere beispiele bringen..

    windows 7 ist für dich also ein runder reifen, windows 8 ein eckiger. soso.

    erklär doch mal den himmelweiten unterschied. und bitte keine standards à la "ineffizient".

    ich bin gespannt. ich mein, wenn dir spontan so ein grandioses beispiel mit runden und eckigen reifen einfällt, was nunmal nicht grad ein kleiner unterschied ist, musst du ja zig beispiele haben, was bei windows 8 so viel schlechter, als bei windows 7, ist.

    oder kannst du gut reden, aber nachfragen sollte man nicht?

  12. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: beaver 09.03.12 - 19:06

    Das ist so als würde ein Golffahrer sagen dass Porsches lahme Kisten sind oder Konsolen jeden PC in Sachen Power überflügeln können.

    Ich habe gelacht, weil es zu dem Thema so viele lustige Self-Owns gibt.

  13. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: xyzer 09.03.12 - 21:56

    syntax error schrieb:
    > Und aus dem Grund nutze ich immer noch Win3.11, ich will nicht dass MS mich
    > bevormundet und mir so eine komische Taskleiste und so ein doofes Startmenü
    > "aufzwingt".

    Schlechtes Beispiel. In WIndows 9x wurde der Programmmanager immer mitgeliefert und man hätte ihn problemlos als Shell in der Registry eintragen können. Und vielleicht läuft er ja sogar auch noch unter neueren Windows-Versionen.

  14. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 10.03.12 - 02:53

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich hingegen ziehe ein modernes Rad, das bei good year und Co
    > > ständig neu erfunden wird, vor.
    >
    > Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Auch dein neuer Reifen ist immer noch
    > rund, und das sind Räder schon seit der Steinzeit. Würde dir good year was
    > eckiges vorsetzen, währ Schluss mit lustig, wetten?

    Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Mobility GmbH, München
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11