1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft wird 30 - und blickt…

Garagenfirma??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Garagenfirma??

    Autor: luke17 23.09.05 - 13:52

    Apple war eine Garagenfirma, mit den beiden Steves, die selbst produziert und sich hochgearbeitet haben.

    Microsoftgründer Bill Gates dagegen wurde bereits als Millionär geboren und hat das, was sie so erfolgreich gemacht hat, DOS, billig von einer Firma lizenziert und -ohne das die es wussten- an IBM weiterverkauft.

    cu luke17

  2. Re: Garagenfirma??

    Autor: Melanchtor 23.09.05 - 13:53

    luke17 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Microsoftgründer Bill Gates dagegen wurde bereits
    > als Millionär geboren

    Quelle?

  3. Re: Garagenfirma??

    Autor: Compiler 23.09.05 - 14:38

    luke17 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple war eine Garagenfirma, mit den beiden
    > Steves, die selbst produziert und sich
    > hochgearbeitet haben.
    >
    > Microsoftgründer Bill Gates dagegen wurde bereits
    > als Millionär geboren und hat das, was sie so
    > erfolgreich gemacht hat, DOS, billig von einer
    > Firma lizenziert und -ohne das die es wussten- an
    > IBM weiterverkauft.
    >
    > cu luke17


    lol wie kommst du jetzt auf so eine Scheiße. Das stimmt vorne und hinten nicht.

    Compiler

  4. Re: Garagenfirma??

    Autor: Soldat 26.09.05 - 09:02

    Bill Gates als Millionär? Die haben in einem Hotelzimmer Programmiert in einem etwas anrüchigen Viertel. Zumindest stimmt es das sie DOS nicht selbst entwickelt haben sondern Q-DOS (meine ich) für 50.000$ gekauft und es an IBM lizensiert haben, als MS-DOS.

  5. Re: Garagenfirma??

    Autor: Wissender 27.09.05 - 14:53

    Soldat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bill Gates als Millionär? Die haben in einem
    > Hotelzimmer Programmiert in einem etwas
    > anrüchigen Viertel. Zumindest stimmt es das sie
    > DOS nicht selbst entwickelt haben sondern Q-DOS
    > (meine ich) für 50.000$ gekauft und es an IBM
    > lizensiert haben, als MS-DOS.

    Billy hatt(e) reiche Eltern, aber war kein geborener Millionär. Die Lizenz an IBM ist NICHT MS-DOS, sondern das PC-DOS.
    MS-DOS worde für die "compatiblen Mitbewerber" gemacht, damit hat Billy sein Geld verdient. Währe IBM damals schlauer gewesen, hätten sie das Dos gekauft und Billy hätte den Mitbewerbern nichts anbieten können.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. open*i GmbH, Stuttgart
  2. Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen
  3. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kyocera FS-1061DN Laserdrucker für 109,90€, Dell Latitude 5490 generalüberholtes...
  2. 43 Zoll: 305,89€ (Bestpreis!), 50 Zoll: 355,89€ (Bestpreis!)
  3. 54,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    1. The Mandalorian: Erste Folge der zweiten Staffel ist online
      The Mandalorian
      Erste Folge der zweiten Staffel ist online

      In den USA startete die erste Staffel von The Mandalorian schon vergangenes Jahr, hierzulande kam sie erst mit dem Disney+-Start im März an. Das Warten auf die zweite Staffel war kürzer, die erste Folge ist jetzt online - und sie ist großartig.

    2. Smartphone-Verkäufe: Samsung holt sich die Topposition von Huawei zurück
      Smartphone-Verkäufe
      Samsung holt sich die Topposition von Huawei zurück

      Im dritten Quartal 2020 schafft es Xiaomi zudem erstmals, an Apple vorbeizuziehen - das dürfte sich zum Jahresende dank des neuen iPhones aber wieder ändern.

    3. Spielebranche: Ubisoft verschiebt Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine
      Spielebranche
      Ubisoft verschiebt Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine

      Die Entwicklerteams von Ubisoft sollen mehr Zeit haben, um die Spiele in Ruhe fertigstellen zu können - unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen.


    1. 11:44

    2. 11:33

    3. 11:15

    4. 11:01

    5. 10:10

    6. 09:55

    7. 09:18

    8. 08:50