Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XPS 13 und Envy 14 Spectre…

Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: AndyGER 13.03.12 - 20:52

    Also das geht ja mal gar nicht! Wie kann man nur ein Gerät auf den Markt bringen ... äh ... Erinnert ihr euch noch, als Apple genau das getan hat? Ist schon etwas her. Und was ist bis dahin geschehen? Die Wettbewerber haben nach über vier Jahren festgestellt, dass das Konzept des MacBook Air wohl doch wettbewerbsfähig ist. Ferner haben sie bemerkt, wie toll das Design des MBA ist - und machen es gleich nach. Was macht der Wettbewerber nun besser? Nicht viel. Ich freue mich schon auf die kommenden MBA und eines davon wird wohl mein nächster Mac werden ... ;-D

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  2. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: jack-jack-jack 13.03.12 - 21:49

    DVD Quark brauch ich nicht

    ja das Mac Book Air ist gigantisch

    bis auf den Fakt, dass da MacOs drauf ist

    brauch ich nicht / will ich nicht

    und Apple ist zu teuer

    mein Ideapad u160 (11 Zoll) mit 4GB, 500 er Platte und I-Core CPU hat neu unter 400 Euro gekostet

    ok, wiegt 1,5 kg

    aber warum denn plötzlich über 1000 Euro für sowas ?

  3. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: Schnarchnase 13.03.12 - 22:00

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das geht ja mal gar nicht! Wie kann man nur ein Gerät auf den Markt
    > bringen ... äh ... Erinnert ihr euch noch, als Apple genau das getan hat?
    > Ist schon etwas her. Und was ist bis dahin geschehen? Die Wettbewerber
    > haben nach über vier Jahren festgestellt, dass das Konzept des MacBook Air
    > wohl doch wettbewerbsfähig ist.

    Deine Apple-Überschätzung scheint grenzenlos zu sein. Die Thinkpads der X-Serie haben schon seit Ewigkeiten kein optisches Laufwerk, da lag das MacBook Wir noch nicht mal in der Luft.

  4. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: AndyGER 13.03.12 - 22:04

    Wie lange hält der Akku beim Ideapad? Geht da auch n Doppelkern i7 rein? Gut, mit 256er SSD kostet das gute Stück dann knapp 1600 Euro. Dafür dann aber auch mit 6-7 Stunden Akku und ordentlich Rechnpower. Hoffentlich kommt da noch n besserer Grafikchip rein in der nächsten Version ... :-D

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  5. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: AndyGER 13.03.12 - 22:05

    Stimmt. Es war auch nur eine Anspielung auf die Aufregung, als Apple das optische Laufwerk vor ein paar Jahren weggelassen hat. Da war der Aufschrei gigantisch im IT-Profi-Forum ... ;-D

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  6. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: chuck 13.03.12 - 22:21

    Ich weiss wirklich nicht, wovon du sprichst. Ich schrie dabei sicher nicht und kaufte mir das erste Air mit WSXGA Auflösung. Einfach, weil die Kombination etwas grösserer Bildschirm (inkl. guter Auflösung) mit dennoch flachen/leichten Design einmalig war.

  7. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: Tho_mas 13.03.12 - 22:37

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür dann aber auch mit 6-7 Stunden Akku...

    Egal ob Apple oder nicht... 6-7 Stunden Akkulaufzeit??? Für einen Laptop??? Wir erinnern uns, ein Laptop ist eigentlich ein MOBILES Gerät - zumindest sollte er dieses sein...
    Dies ist so sinnvoll, wie ein Quadcore-Smartphone mit maximal 10 Stunden Akkulaufzeit. Hiermit bin ich auch mobil - vorausgesetzt ich bin mit dem Fahrrad unterwegs, haben meinen Solarladerucksack umgeschnallt und der Dynamo ist als Ladeterminal für das Smartphone umfunktioniert...

    Btw: Gibt es dies eigentlich bereits? Ein Dynamosystem für Biker, welches das Smartphone lädt, sodass diese das Smartphone auch unterwegs und endlich einmal für längere Zeit als Tracking- oder Navigationssystem benutzen können?

    Wenn nicht, dann lasse ich mir dies sofort patentieren und verklage jeden, welcher nun mit dieser Idee am Markt auftritt... :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.12 22:51 durch Tho_mas.

  8. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: Stainless 13.03.12 - 22:51

    Den Fahrraddynamo für Handys gibts schon ewig.

    Und 6-7 Stunden Akkulaufzeit für ein Laptop sind sehr gut.

  9. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: Tho_mas 13.03.12 - 22:58

    Stainless schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Fahrraddynamo für Handys gibts schon ewig.

    Habe es auch gerade festgestellt bzw. gegoogelt ;)

    > Und 6-7 Stunden Akkulaufzeit für ein Laptop sind sehr gut.

    Mag sein, dass dies für „einen Laptop“ gut ist. Für ein mobiles Gerät, welches der Laptop aber eigentlich darstellen soll, sind 6-7 Stunden (und dies sind die Maximalwerte bei moderater Nutzung) ein Armutszeugnis... Ich habe selbst ein Laptop und ein Netbook und bin auch mit deren Akkulaufzeit (welche sich zumindest beim Netbook auf ca. 9 Stunden beschränkt) auch alles andere als zufrieden um hiermit wirklich unterwegs einmal für längere Zeit effektiv arbeiten zu können...

  10. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: AndyGER 13.03.12 - 22:59

    Das 13 Zoll Macbook Pro schafft 10 Stunden. Das 17 Zöller ebenfalls rund 6-7 Stunden. Finde erstmal Notebooks, welche bei gleichem Preis und gleicher Leistung mit der Akkupower mithalten können. Allzu viele dürfte es nicht geben. Warum? Keine Ahnung. Weil Kunden sich gerne 500-1000 Euro Notebooks kaufen, die dann bestenfalls 2 Stunden durchhalten wahrscheinlich ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  11. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: Tho_mas 13.03.12 - 23:15

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Keine Ahnung. Weil Kunden sich gerne 500-1000 Euro
    > Notebooks kaufen, die dann bestenfalls 2 Stunden durchhalten wahrscheinlich

    Nein es liegt weder daran, dass der Kunde keine lange Akkulaufzeit wünscht, noch daran, dass er sich nur Geräte für 500-1000 Euro leisten kann/will. Der Grund ist der gleiche, wie bspw. beim iPad oder iPhone...
    Apple hat den Vorteil, dass es seine Hardware voll und ganz auf das OS bzw. das OS voll und ganz auf die Hardware anpassen kann um möglichst leistungsoptimiert zu agieren...

    Bei „Universal-Hardware“ und einem „Universal-OS“ mit möglicherweise noch „Universal-Treibern“ funktioniert dies hingegen nicht. Es gibt auch Linuxdistributionen, welche auf maximale Leistungsoptimierung ausgelegt sind. Das gleiche sieht man auch (komischerweise) bei Custom-ROMs für Android-Smartphones, welche oftmals eine höhere Leistungsausbeute und Akkulaufzeit haben, als die Original-ROM. Hier verstehe ich es wirklich nicht, da der Hersteller (ähnlich wie Apple) eigentlich die Möglichkeit hätte das (sein) OS konsequent auf seine Hardware anzupassen um somit das Optimum an Leistung und Akkulaufzeit aus Gerät und OS herauszuholen...

    Edit: Ach ja. Hier hatten wir dann aber wieder das Problem, dass je mehr Anpassungen seitens der Herstellers vorgenommen wurden - es dann auch umso länger dauert, bis der Hersteller eine neue Version des eigentlichen OS zur Verfügung stellt bzw. zur Verfügung stellen kann... Welches dann aber wiederrum ebenfalls nicht erwünscht ist und negativ beurteilt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.12 23:30 durch Tho_mas.

  12. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: gollumm 14.03.12 - 10:20

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss wirklich nicht, wovon du sprichst.

    Na, wenn Du das nicht mitbekommen hast, brauchst Du Dich nicht wundern, wenn andere nicht mitbekommen was für Modelle es schon vor Jahren bei den Thinkpads gab :)

  13. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: gollumm 14.03.12 - 10:22

    Tho_mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyGER schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dafür dann aber auch mit 6-7 Stunden Akku...
    >
    > Egal ob Apple oder nicht... 6-7 Stunden Akkulaufzeit??? Für einen
    > Laptop??? Wir erinnern uns, ein Laptop ist eigentlich ein MOBILES Gerät -
    > zumindest sollte er dieses sein...

    Natürlich kann man nie genug Laufzeit haben - aber wir sollten realistisch bleiben - vor 2 Jahren haben ein grossteil der Geräte nicht mal die versprochenen 2 1/2 Stunden gehalten.

  14. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: gollumm 14.03.12 - 10:24

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das 13 Zoll Macbook Pro schafft 10 Stunden.

    Wie? Total gedimmt, ohne WLAN und beim lesen von Kindle-Seiten mit schwarzem Hintergrund?

    ;-)

  15. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: AndyGER 14.03.12 - 13:05

    Allein schon diese absurde Frage von Dir zeigt mir doch, dass Du mit der Materie nicht im geringsten vertraut bist. Daher tangiert mich Dein Einwand extrem peripher ... -.-

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  16. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: AndyGER 14.03.12 - 13:05

    PC Notebooks nicht. Das stimmt wohl. Es gibt schon Gründe, einen Mac zu verwenden ... ;-)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  17. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: spambox 14.03.12 - 23:33

    Das mag daran liegen, dass DVD ein veraltetes Medium ist und die meisten Anwender gar keine optischen Medien mehr brennen.
    Sicher, es gibt Ausnahmen...aber für Ausnahmen bringt kein Hersteller sein Portfolio durcheinander.

    #sb

  18. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: gollumm 15.03.12 - 07:20

    Und Deine Antwort zeigt mir, dass ich richtig liege - schon aus eigener Erfahrung...

  19. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: Anonymer Nutzer 15.03.12 - 16:06

    ZUM THEMA PREIS:

    Erkläre mir einer den Unterschied hiervon, als Beispiel:

    http://www.amazon.de/Apple-MC965D-Notebook-i5-2557M-Speicher/dp/B005DQ0C3G/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1331823169&sr=8-1

    http://www.amazon.de/UX31E-RY009V-Ultrabook-Intel-2557M-128GB/dp/B005QAGL5C/ref=sr_1_4?s=computers&ie=UTF8&qid=1331823192&sr=1-4

    Das sind sage und schreibe 179 ¤ Preisunterschied. Ich gehe davon aus, nach allem was ich aus dem Bekanntenkreis gehört habe, dass das Trackpad, die Tastatur, die Lautsprecher, WLAN Modul und vor allem das Display das Asus Ultrabook absolut minderwertiger sind als die das MBA. Dazu kommt dann noch der absolut kühle und lautlose Betrieb des MBA. Alles andere scheint, abgesehen vom Betriebssystem nahezu gleichwertig. Ist eben Geschmacksache, ob man Win 7 bevorzugt oder Mac OSX.

    Wenn ich nun den Studentenrabatt im Apple Store abrechne, welcher sich auf ca. 150 ¤ beläuft, dann habe ich nahezu NULL Preisvorteil beim Ultrabook gegenüber dem MBA. (Tip: Per Hotline bestellen und die Uni oder FH genau angeben!)
    Zudem, wie oben erwähnt, finden sich im MBA die qualitativ höherwertigen Komponenten (Trackpad, Tastatur, Lautsprecher, WLAN Modul, Display).

    Dann rechne ich zugunsten des MBA noch diverse Details hinzu. Hierzu zählt zum Beispiel der Umgebungslichtsensor, der die Helligkeit von Display und Tastatur optimal der Umgebung anpasst. Zudem ist mit nicht bekannt, ob das Asus Ultrabook überhaupt eine beleuchtete Tastatur hat. Wenn nicht, dann ist das allein schon das KO-Kriterium.
    Ebenso wieder das Thema Trackpad. Das Trackpad des MBA ist das beste, das ich je genutzt habe, es macht eine Maus tatsächlich überflüssig, vor allem dank der Gestensteuerung von Mac OSX Lion. Die Glasoberfläche, die Gleiteigenschaften und vor allem die Tatsache, dass das ganze Trackpad eine Taste ist, machen es so genial. Hier kann man sich nicht fälschlicherweise verklicken, obwohl man nur den Finger aufgesetzt hat um den Cursor zu bewegen. Man muss das Trackpad tatsächlich wie eine Taste drücken um zu klicken. Hier sind auf sehr gute Weise Bewegung und Klicken getrennt worden. So etwas habe ich noch bei keinem Windows System gesehen.

    Alles in Allem läuft demnach für mich alles auf das MBA hinaus. Einziger Vorteil, wenn man denn so will, ein Ultrabook läuft mit Windows.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.12 16:09 durch digitalnative.

  20. Re: Kein DVD-Brenner!!!! ... ;-)

    Autor: gollumm 16.03.12 - 15:03

    digitalnative schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sehr viel

    und was hatte das nun mit der Akkulaufzeit zu tun?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 1,72€
  3. 3,74€
  4. (-70%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
    Apollo 11
    Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

    Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

  2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


  1. 10:00

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 11:57

  5. 17:52

  6. 15:50

  7. 15:24

  8. 15:01