Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Megaupload: Kim Schmitz zerpflückt…
  6. Thema

Warez legal gegen kleine Gebühr anbieten...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warez legal gegen kleine Gebühr anbieten...

    Autor: Kugelfisch_dergln 27.03.12 - 12:31

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kostenlose, legale Musik?
    Genau, kostenlos aka für nur 15 ¤ im Monat und noch dazu nur in 320 kbps bullshit aka nichtmal flac.

    Und dafür fb ?

    Kurzfassung: fail !

    .............................................................................................................................................
    Burps. Ülps.

  2. nur weil man nicht direkt mit geld bezahlt, ist das noch lange nicht kostenlos.

    Autor: fratze123 27.03.12 - 13:41

    du bezahlst mit persönlichen daten. ganz toll.

  3. was ist daran aufwendig?

    Autor: fratze123 27.03.12 - 14:33

    http://www.scilor.com/

    legalität ist natürlich fragwürdig, aber grooveshark ist der eigentliche urheberrechtsverletzer - nicht derjenige, der es nutzt.

  4. Re: Warez legal gegen kleine Gebühr anbieten...

    Autor: Trockenobst 27.03.12 - 14:51

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie wahr, kommt man sich total verarsch vor.
    > wozu brauchen die meinen facebook-account?

    Das ist in den USA zunehmend auch bei vielen Diensten Pflicht.

    Warum? Weil jemand mit einem ausgefüllten Facebook Account sich
    nicht wie ein "Affe" aufführt und damit schon eine gewisse "Qualität"
    und "Verhaltenskorrektur" angenommen wird.

    Diese Dienste wollen am Ende dass Du Geld zahlst. Und wenn sie damit
    90% der "Mal schauen was sie so haben" Leute aussortieren, dann ist das
    auch so gewollt.

    Die Leute die Musikversessen sind und einen lockeren Geldbeutel haben, lassen
    sich von solchen kleinen Problemen nicht stoppen.

    Ich finde diese Denke inzwischen ziemlich schlimm, aber in der Management
    Ebene macht das sogar irgendwie Sinn.

  5. Re: Warez legal gegen kleine Gebühr anbieten...

    Autor: grorg 27.03.12 - 19:32

    migrosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ TruckerTom, da das heutige Internetradio auch extremen Traffic zieht,
    > kann ich deine Einstellung vollkommen verstehen -.-
    In vernünftiger Qualität sind das mindestens 320kb/s ;).

  6. Re: Warez legal gegen kleine Gebühr anbieten...

    Autor: samy 27.03.12 - 19:59

    Kugelfisch_dergln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peedy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In der Musikbranche gibt es ja die kostenlose Flatrate bereits: Spotify
    > Boar. Da gibt es was was man noch nicht kennt und dann wieder diese
    > Scheisse:
    > ICH. MÖCHTE. MICH. NICHT. MIT. FAILBOOK. ANMELDEN.
    >
    > DANKE.

    Dann nimm halt simfy.de... ohne failbook....

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  7. Re: Warez legal gegen kleine Gebühr anbieten...

    Autor: Chevarez 29.03.12 - 19:18

    Naja, also komm. 320 kbit/s sind immerhin schon mal keine schlechte Qualität mehr. Schließlich regt sich die Musikindustrie darüber auf, dass man den Sound aus Videos von Youtube rippt. Das sind in meinen Ohren maximal 128 kbit/s. Ab 192 kbit/s mit einem guten Encoder codiert, kann man eigentlich fast alles, außer auf Anlagen aus dem High-End-Audiphil-Bereich, durchaus anhören, ohne gleich Ohrkrebs zu bekommen.

    Bewegt man sich jedoch in diesem Bereich, dann müssen's schon FLACs sein. Und vergoldete Anschlüsse bei TOSLINK-Kabeln oder eben sowas wie das hier z. B.: http://www.amazon.com/Denon-AKDL1-Dedicated-Link-Cable/dp/B000I1X6PM . Die Rezensionen zu diesem Produkt sind übrigens abendfüllende Comedy. :-D Unbedingt empfehlenswert.

    Warum überhaupt digital, frage ich mich da. Schließlich haben die guten alten analogen Schallplatten doch den deutlich besseren Klang. FLACs sind dagegen soooo schlecht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.12 19:25 durch Chevarez.

  8. Re: Warez legal gegen kleine Gebühr anbieten...

    Autor: Chevarez 29.03.12 - 19:24

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In vernünftiger Qualität sind das mindestens 320kb/s ;).

    Mindestens! Und FLAC, und Schallplatten und evtl. noch das hier: http://www.amazon.com/Denon-AKDL1-Dedicated-Link-Cable/dp/B000I1X6PM

    Was das bringt? Hier ein Consumer Review:

    I knew my day was going to improve when the truck pulled up at my home with this cable deep within. No ordinary truck, this one was Holy White, and the gold Delivery logo sparkled like a thousand suns reflected through shards of the purest ice formed with unadulterated water collected at the beginning of the universe. The driver, clad in a robe colored the softest of white, floated towards me on the cool fog of a hundred fire extinguishers. He smiled benevolently, like a father looking down upon his only child, and handed me a package wrapped in gold beaten thin to the point where you could see through it. I didn't have to sign, because the driver could see within my heart, and knew that I was pure. Upon opening the package, an angelic choir started to sing, and reached a crescendo as I laid this cable on my stereo system. Instantly, my antiquated equipment transformed into components made from the clearest diamond-semiconductor. The cable knew where to go, and hooked itself into the correct ports without help from me - all the while, the choir sang praises to the almighty digital god. With trepidation, I pushed "play," and was instantly enveloped in a sound that echoed the creation of all matter, a sound that vibrated every cell in my body to perfection. I was instantly taken to the next plane, where I saw the all-father. I knew with my entire soul, that all was good in the world.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  2. Technische Universität München, München
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-25%) 44,99€
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41