1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Tuning: Das Smartphone an der…

Und das haben die echt geschafft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das haben die echt geschafft?

    Autor: SoniX 30.03.12 - 12:52

    Tjooo... und ich habe mich im letzten Urlaub einfach ins ungeschützte Nachbar WLAN eingeklingt, da das Hoteleigene einerseits gekostet hätte und auch der Empfang schlechter war.

    So what.... IT News für Profis.

  2. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: DooMMasteR 30.03.12 - 13:03

    das hätte aber in diesem Fall wenig gebracht

    denn es war ja nicht das Backend des Hotels das Problem sondern die ungünsige Nutzung und Übenutzung des 2,4GHz Bandes :) da hilft es einem dann auch nicht, wenn man ein freies WLAN findet, denn man kann nicht damit sprechen :)

  3. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: Martin F. 30.03.12 - 14:04

    Vielleicht war ja der Nachbar so schlau und hat einen freien Kanal benutzt.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  4. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: /mecki78 30.03.12 - 14:06

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn es war ja nicht das Backend des Hotels das Problem sondern die
    > ungünsige Nutzung und Übenutzung des 2,4GHz Bandes :)

    Laut Artikel waren dort alle APs auf nur einem Kanal, d.h. wenn der Nachbar auf einem anderen ist, dann hätte das sehr wohl sehr viel gebracht.

    /Mecki

  5. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: /mecki78 30.03.12 - 14:08

    > "Und das haben die echt geschafft?"

    Wie viele IETF Mitarbeiter braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? ;-)

    /Mecki

  6. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: s1ou 30.03.12 - 14:11

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DooMMasteR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > denn es war ja nicht das Backend des Hotels das Problem sondern die
    > > ungünsige Nutzung und Übenutzung des 2,4GHz Bandes :)
    >
    > Laut Artikel waren dort alle APs auf nur einem Kanal, d.h. wenn der Nachbar
    > auf einem anderen ist, dann hätte das sehr wohl sehr viel gebracht.


    Nope. Zitat: "...auf denselben Kanälen...." also funkten sie auf allen mgölichen Kanälen, sie haben sich dabei überlappt.

  7. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: /mecki78 30.03.12 - 14:37

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nope. Zitat: "...auf denselben Kanälen...." also funkten sie auf allen
    > mgölichen Kanälen, sie haben sich dabei überlappt.

    Das kann auch bedeuten auf den Kanälen 1, 2, 3, 4, 5, 6, wenn der Nachbar aber auf 11 war, dann wäre alles im Butter gewesen. Nach der neuen Lösung überlappen sich die Kanäle ja nach wie vor, denn es gibt keine 4 überlappungsfreie Kanäle im 2,4 GHz Band.

    /Mecki

  8. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: mambokurt 30.03.12 - 14:47

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > s1ou schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nope. Zitat: "...auf denselben Kanälen...." also funkten sie auf allen
    > > mgölichen Kanälen, sie haben sich dabei überlappt.
    >
    > Das kann auch bedeuten auf den Kanälen 1, 2, 3, 4, 5, 6, wenn der Nachbar
    > aber auf 11 war, dann wäre alles im Butter gewesen. Nach der neuen Lösung
    > überlappen sich die Kanäle ja nach wie vor, denn es gibt keine 4
    > überlappungsfreie Kanäle im 2,4 GHz Band.

    Nicht notwendigerweise, dadurch dass die Sendeleistung der APs begrenzt ist, kann man auch 2 APs auf dem selben Kanal laufen lassen, solange sie weit genug voneinander entfernt sind. Also Ost-und Westflügel auf Kanal 6 und das Zentrum auf 1 und 13 zB. Letztendlich muß man ja nur mal mit dem Smartphone rumgehen, und gucken wie weit die APs überhaupt kommen...

  9. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: Floh 10.04.12 - 12:08

    Keinen.
    Dafür haben sie einen Roboter.

    Keinen.
    Die alte sitzt wahrscheinlich zu fest drin.

    Keinen, dies ist ein Hardware-Problem.

  10. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: M.P. 11.04.12 - 11:57

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tjooo... und ich habe mich im letzten Urlaub einfach ins ungeschützte
    > Nachbar WLAN eingeklingt, da das Hoteleigene einerseits gekostet hätte und
    > auch der Empfang schlechter war.
    >
    > So what.... IT News für Profis.


    Hmm,
    wie kriegt man auf Industriemessen am besten Informationen aus den Notebooks der dort weilenden Manager? Offene WLAN-Access-Points neben den einschlägigen Hotels und in den Messehallen aufstellen.

    Danach hat man dann ggfs. die Möglichkeit
    - Mitzulauschen
    - Trojaner zu installieren http://www.heise.de/ct/meldung/Hotel-WLAN-manipuliert-alle-abgerufenen-Webseiten-1517525.html
    - Aus den aufgerufenen Seiten Angriffspunkte für Social Engineering / Erpressung zu finden.

    Ich würde mich inzwischen nicht mehr ohne aufwändige Sicherheitsvorkehrungen in ein offenes WLAN einklinken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. R2 Consulting GmbH, Bayern
  3. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim
  4. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. 68,23€ (Release 03.12.)
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe