1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Tuning: Das Smartphone…

"einen Teil der Standards definiert hatten"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "einen Teil der Standards definiert hatten"

    Autor: /mecki78 30.03.12 - 14:10

    Haben sie? AFAIK kommen die WLAN Standards von der IEEE und nicht der IETF. Mag sein dass einige IETF Mitglieder auch IEEE Mitglieder sind, aber prinzipiell sind das zwei unterschiedliche Vereine.

    /Mecki

  2. Re: "einen Teil der Standards definiert hatten"

    Autor: s1ou 30.03.12 - 14:12

    "Gegensatz zur eher forschungsorientierten Internet Research Task Force (IRTF), kümmert sich die IETF mehr um die kurzfristig zu lösenden Probleme des Internets, insbesondere um die Standardisierung der im Internet eingesetzten Kommunikationsprotokolle. Zur Internetprotokollfamilie gehören beispielsweise das Internet Protocol (IP), die Transportprotokolle UDP, TCP und SCTP sowie das Anwendungsprotokoll HTTP zur Übertragung von Web-Inhalten."

    http://de.wikipedia.org/wiki/IETF

  3. Re: "einen Teil der Standards definiert hatten"

    Autor: /mecki78 30.03.12 - 14:35

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Gegensatz zur eher forschungsorientierten Internet Research Task Force
    > (IRTF), kümmert sich die IETF mehr um die kurzfristig zu lösenden Probleme
    > des Internets, insbesondere um die Standardisierung der im Internet
    > eingesetzten Kommunikationsprotokolle. Zur Internetprotokollfamilie gehören
    > beispielsweise das Internet Protocol (IP), die Transportprotokolle UDP, TCP
    > und SCTP sowie das Anwendungsprotokoll HTTP zur Übertragung von
    > Web-Inhalten."

    Und was haben diese Protokolle mit WLAN zu tun? Eben, nichts. Das Problem lag hier auf OSI Layer 1 und 2 und für die ist die die IEEE zuständig. Die IETF kümmert sich in aller Regel nur um die Layer 3 und aufwärts; mit wenigen Ausnahmen wie PPP oder L2TP, die auf Layer 2 angesiedelt werden, aber keine echten Layer 2 Protokolle sind, da sie selber wiederum über Verbindungen aufgebaut werden, die echte Layer 2 Protokolle haben.

    http://de.wikipedia.org/wiki/OSI-Modell

    /Mecki

  4. Re: "einen Teil der Standards definiert hatten"

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.12 - 09:06

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > s1ou schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Gegensatz zur eher forschungsorientierten Internet Research Task Force
    > > (IRTF), kümmert sich die IETF mehr um die kurzfristig zu lösenden
    > Probleme
    > > des Internets, insbesondere um die Standardisierung der im Internet
    > > eingesetzten Kommunikationsprotokolle. Zur Internetprotokollfamilie
    > gehören
    > > beispielsweise das Internet Protocol (IP), die Transportprotokolle UDP,
    > TCP
    > > und SCTP sowie das Anwendungsprotokoll HTTP zur Übertragung von
    > > Web-Inhalten."
    >
    > Und was haben diese Protokolle mit WLAN zu tun? Eben, nichts. Das Problem
    > lag hier auf OSI Layer 1 und 2 und für die ist die die IEEE zuständig. Die
    > IETF kümmert sich in aller Regel nur um die Layer 3 und aufwärts; mit
    > wenigen Ausnahmen wie PPP oder L2TP, die auf Layer 2 angesiedelt werden,
    > aber keine echten Layer 2 Protokolle sind, da sie selber wiederum über
    > Verbindungen aufgebaut werden, die echte Layer 2 Protokolle haben.
    >
    > de.wikipedia.org

    Schön wenn man Klugscheißen kann, immerhin hast du das mit den Netzwerkaufbau verstanden. Leider mangelt es an Lesekompetenz.

    Golem schreibt:
    Bessere Spezialisten zur Fehleranalyse eines Netzwerks als die Entwickler, die einen Teil der Standards definiert hatten, wären auch kaum verfügbar gewesen.

    Da steht nur was von Netzwerkstandards. Und wenn man mal zwei Ecken weiter denkt sollte man darauf kommen warum es auch ein WLAN(in der Tat das N steht für "Netzwerk") betrifft. Und wenn man noch weiter denkt kommt man evtl. auf den Gedanken das die Jungs auch in der praktischen Anwendung ein gewisses Sachverständnis haben ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.12 09:09 durch nixidee.

  5. Re: "einen Teil der Standards definiert hatten"

    Autor: /mecki78 04.04.12 - 12:43

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Golem schreibt:
    > Bessere Spezialisten zur Fehleranalyse eines Netzwerks als die Entwickler,
    > die einen Teil der Standards definiert hatten, wären auch kaum verfügbar
    > gewesen.
    >
    > Da steht nur was von Netzwerkstandards.

    Nein, da steht nicht Netzwerkstandards, da steht "Standards" und sicher hat die IETF irgendwelche Standards entwickelt, nur sind die alle für den hier vorgetragenen Fall und das bestehende Probleme absolut irrelevant gewesen. Wenn es eine Tagung der ISO gewesen wäre, dann sitzen dort bestimmt auch Leute, die "irgendwelche Standards" entwickelt haben, nur können das auch Standards sein, die nicht einmal was mit Computern oder Elektronik im entferntesten zu tun haben. Nur weil irgendwer irgendwelche Standards entwickelt hat, macht ihn das noch lange nicht zu einem Experten auf allen Gebieten für die es einen Standard gibt. Die IETF hat mit WLAN/WiFi absolut nichts zu tun und WLAN/WiFi hat absolut nichts mit IP Networking zu tun, da du über ein WLAN jedes beliebige Protokoll laufen lassen kannst, kein Mensch hat gesagt, dass das IP sein muss, und auch bei einem nicht-IP Protokoll wären hier die gleichen Probleme aufgetreten, da die Ursache der Probleme weit unterhalb dieser Protokollschicht aufgetreten sind.

    /Mecki

  6. Re: "einen Teil der Standards definiert hatten"

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.12 - 15:25

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixidee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Golem schreibt:
    > > Bessere Spezialisten zur Fehleranalyse eines Netzwerks als die
    > Entwickler,
    > > die einen Teil der Standards definiert hatten, wären auch kaum verfügbar
    > > gewesen.
    > >
    > > Da steht nur was von Netzwerkstandards.
    >
    > Nein, da steht nicht Netzwerkstandards, da steht "Standards" und sicher hat
    > die IETF irgendwelche Standards entwickelt, nur sind die alle für den hier
    > vorgetragenen Fall und das bestehende Probleme absolut irrelevant gewesen.
    > Wenn es eine Tagung der ISO gewesen wäre, dann sitzen dort bestimmt auch
    > Leute, die "irgendwelche Standards" entwickelt haben, nur können das auch
    > Standards sein, die nicht einmal was mit Computern oder Elektronik im
    > entferntesten zu tun haben. Nur weil irgendwer irgendwelche Standards
    > entwickelt hat, macht ihn das noch lange nicht zu einem Experten auf allen
    > Gebieten für die es einen Standard gibt. Die IETF hat mit WLAN/WiFi absolut
    > nichts zu tun und WLAN/WiFi hat absolut nichts mit IP Networking zu tun, da
    > du über ein WLAN jedes beliebige Protokoll laufen lassen kannst, kein
    > Mensch hat gesagt, dass das IP sein muss, und auch bei einem nicht-IP
    > Protokoll wären hier die gleichen Probleme aufgetreten, da die Ursache der
    > Probleme weit unterhalb dieser Protokollschicht aufgetreten sind.

    Und wieder der Punkt lesen:
    Als die Teilnehmer nach und nach das Hotel Concorde La Fayette in Paris bezogen, sank die Leistung der Internetanbindung immer weiter ab.

    Da wird schon mal klar warum es sogar ihre Standards tangiert.

    Was sie sonst noch damit zu tun haben:
    https://datatracker.ietf.org/meeting/83/agenda.html

    Und wenn du mal einen Schritt weiter als Wikipedia gehst siehst du das die IEEE und IETF auch zusammen gearbeitet haben. Bemühe doch Google einfach mal nach IEEE 802 (+IETF).
    Und zum Thema Klugscheißen, wenn du so genau Differenzierst was zur Hölle sind denn "die WLAN Standards"? Du wirst doch nicht die armen IEEE 802.11 Normen meinen oder?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant / Specialist Projektmanagement Digitalisierung Filiale (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Scrum Master - Projektmanager (m/w/d)
    Pixida GmbH, München, Ingolstadt
  3. Junior Projekt Manager (m/w/d) im Bereich Category und Sales Management
    Hoffrogge GmbH, Wildeshausen
  4. Wissenschaftl. Mitarbeiter*in - Kommunikations-Infrastruktur- en für datengetriebene Techn. ... (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (von Samsung, AOC, Gigabyte, MSI & Co.)
  2. ca. 16.000 Artikel günstiger, hunderte Tiefstpreise lt. Preisvergleich
  3. 445,37€ (günstig wie nie, UVP 659€)
  4. 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) (jeweils günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de