1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betrugsversuch: VLC Media Player…

Alternative bis zum VLC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternative bis zum VLC

    Autor: skythe 05.04.12 - 08:10

    Ich habe einiges an Playern durchprobiert, der eine konnte keine Subtitles, der andere hat schon beim MKV Container versagt, andere wiederrum beim Sound oder Video Codec.
    Wer nen Player sucht, der so ziemlich alles kann: MX Video Player
    Bin trotzdem auf VLC gespannt.

  2. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: der kleine boss 05.04.12 - 08:20

    +1

  3. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: Peedy 05.04.12 - 09:25

    meine 2. wahl nach vlc ist das k-lite codec pack

  4. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: AndyK70 05.04.12 - 09:39

    Peedy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meine 2. wahl nach vlc ist das k-lite codec pack

    Das k-lite Codec Pack ist KEIN Mediaplayer wie der VLC, sondern ein Codec-Pack.

    Wenn du dich auf den enthaltenen MediaPlayer-Classic beziehst, der in manchen Versionen mit dabei ist: Ja, der ist auch sehr gut, ich würde aber dennoch die Standalone Version nutzen: http://mpc-hc.sourceforge.net/

    Die ganzen Codecs dieses Packs braucht man eigentlich gar nicht, es sei denn man möchte den Windows Media Player nutzen, um die extra Formate abspielen zu können.
    Der MPC-HC und der VLC haben alle Codecs von sich aus an Board.

  5. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: Misdemeanor 05.04.12 - 09:46

    skythe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe einiges an Playern durchprobiert, der eine konnte keine Subtitles,
    > der andere hat schon beim MKV Container versagt, andere wiederrum beim
    > Sound oder Video Codec.
    > Wer nen Player sucht, der so ziemlich alles kann: MX Video Player
    > Bin trotzdem auf VLC gespannt.

    Ich habe auch den MX Video Player ausprobiert, und zwar auf einem Tablet, dem Transformer Prime. Bisher konnte er alles - wie der Google Player auch - abspielen, allerdings kann er in .ts-Dateien nicht spulen, und das ist sehr nervig. Keine Ahnung, ob das generell auf Android nicht möglich sein soll, auf dem PC funktioniert das natürlich.

    Im konkreten Beispiel habe ich mir einen Blu-ray Rip ansehen wollen, musste aber zwischendrin stoppen. Und wollte danach wieder dort hin spulen, aber das klappte leider nicht. Also blieb mir nichts anderes übrig, als alles nochmal von Anfang an laufen zu lassen.

    Hat dazu jemand vielleicht eine Alternative?

  6. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: skythe 05.04.12 - 09:49

    Gibt es im Android store nicht. Mein Thread spricht von einem Android Video Player. Wie kommt ihr plötzlich alle auf Windows Anwendungen?

  7. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: skythe 05.04.12 - 09:53

    Ich würde dem MXVP Entwickler eine Mail schreiben und gleich eine kleine Beispiel.ts Datei anhängen. Hatte zwar selber noch keinen kontakt zu ihm, aber ich habe den Eindruck er würde auf solche Sachen eingehen.

  8. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: alastor2001 05.04.12 - 10:03

    Ja, der MX-Player ist derzeit der Beste. Sowohl von der Bedienung als auch dass er praktisch alles abspielt.

    ts-Container enthalten meines Wissens nach MPEG2-Streams. Für MPEG2 gibt es unter Android keinen Hardware-Decoder. Der MX-Player zeigt Dir das auch an: "HW", "SW" und "SW fast". Vielleicht liegt es ja daran.
    Besser Du recodierst das Material mit z.B. freemaker und wählst als Ausgabeformat MP4 oder MKV (mit h.264 AVC) und rechnest es gleich noch auf HD runter. Full HD macht beim Prime eh keinen Sinn...

  9. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: sparvar 05.04.12 - 10:22

    den mpc kann man aber noch ein bissle erweitern - ffdshow, haali splitter usw...
    (nur falls man es braucht)

  10. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: Dr.White 05.04.12 - 11:16

    Misdemeanor Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich habe auch den MX Video Player ausprobiert, und zwar auf einem Tablet,

    >
    > Hat dazu jemand vielleicht eine Alternative?

    Ich benutze auf dem Tablet SG10.1 den BS Player. Die Codecs funktionieren genauso gut wie bei MX Player. Allerdings hat er noch einen anderen Vorteil, und zwar kann er direkt von SMB Shares streamen. Bei mir läuft das alles vom NAS recht tadellos. MkV bis 720p gehen recht flüssig mit spulen und subs. Hat sogar eine online SUB Funktion, die recht brauchbare Ergebnisse liefert.
    Vom BS Player gibt es eine freie und Pro Version. Ich hab die freie und bin zufrieden damit.

    mfg

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  11. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: bernd71 05.04.12 - 11:29

    alastor2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, der MX-Player ist derzeit der Beste. Sowohl von der Bedienung als auch
    > dass er praktisch alles abspielt.
    >
    > ts-Container enthalten meines Wissens nach MPEG2-Streams.

    ts-Container sind MPEG2 Transport Streams. Die können aber auch anderes als MPEG2 transportieren, z.B. h264 Video. Das wird u.a. bei HLS (HTTP Live Streaming, iPhone un co) verwendet.

  12. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: dreamtide11 05.04.12 - 16:40

    skythe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es im Android store nicht. Mein Thread spricht von einem Android Video
    > Player. Wie kommt ihr plötzlich alle auf Windows Anwendungen?

    Rockplayer! Sonst gar nichts. Ich weiss bei den Subs nicht, ob er es kann, das hattest du ja extra erwähnt, aber alles andere passt. Schnell, schlank und kann alles (was ich brauche) in sehr guter Qualität. Lediglich das Icon sieht shice aus :)

  13. Re: Alternative bis zum VLC

    Autor: alastor2001 05.04.12 - 16:50

    MX Player ist deutlich besser als der Rockplayer, der z.B. mehrere Monate kein h.264 AVC abspielen konnte. Außerdem kostet der Rockplayer mal schlapp das 3fache.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozess-Spezialist Logistik (m/w/d)
    Sika Deutschland GmbH, Stuttgart
  2. Managing Consultant Cisco Solution Architecture (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Augsburg
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  3. 9,99€
  4. 25,64€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de