1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BitTorrent will Musik und Filme…

Erinnert mich an Napster

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erinnert mich an Napster

    Autor: Hans_Solo 27.09.05 - 15:11

    Napster wurde auch von einer anfänglich kostenfreien Tauschbörse zu einer komerziellen Musikbörse.
    Ich bin gespannt wie sich das entwickelt

  2. Re: Erinnert mich an Napster

    Autor: Der braune Lurch 27.09.05 - 17:26

    DU vergisst anscheinend, dass Napster zentralisiert war, während BitTorrent es nicht wirklich ist? Bittorrent ist ja eigentlich nur ein zusammenschluss mehrerer zentraler kleiner Netze (auch wenn es in letzter Zeit dezentralisiert wird), die sich um eine Datei bilden und von einem Tracker verwaltet werden, die sich zu einem großen Netzwerk zusammenschließen... von daher ist hier eine Umstellung wie bei Napster nicht so einfach möglich. Deshalb wollen sie die Tracker ja, wie im Artikel beschrieben, "mit ins Boot holen". Auch wenn ich nicht glaube, dass zum Beispiel PirateBay da mitmacht. Aber egal. Ich bin gespannt.
    PS: ist es bei DRM nicht so, dass die Datei nur von einem bestimmten Rechner mit bestimmter Hardware abgespielt werden kann? Heißt wenn ich die Hardware wechsle, dass ich dann die Lizenzen erneuern muss? Das fände ich enorm doof.

  3. Re: Erinnert mich an Napster

    Autor: Hans_Solo 27.09.05 - 17:51

    Ja, soweit ich weiß braucht man um DRM geschützte Medien abspielen zu können auch entsprechende Hardware die das unterstützt.
    Das dürfte sich auch bei neuen HD-Filmen auf HD-DVD oder Blue Ray zum Problem entwickeln, mit dem dann die Anwender fertig werden müssen und viel Geld in neue Hardware stecken müssen.

  4. Re: Erinnert mich an Napster

    Autor: Sir Ich 27.09.05 - 18:02

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > PS: ist es bei DRM nicht so, dass die Datei nur
    > von einem bestimmten Rechner mit bestimmter
    > Hardware abgespielt werden kann? Heißt wenn ich
    > die Hardware wechsle, dass ich dann die Lizenzen
    > erneuern muss? Das fände ich enorm doof.


    Mit DRM lassen sich verschiedene Einschränkungen festlegen. Dass kann sein, dass du eine Datei nur einmal abspielen kannst und sie dann nicht mehr funktioniert, oder dass sich die Datei nicht auf CD brennen lässt, oder oder oder...
    Kontrolliert wird das ganze zum Beispiel von einer Software, die installiert sein muss, um mit der DRM-geschützten Datei überhaupt etwas machen zu können.
    Eine Festlegung auf eine Hardware ist möglich, muss aber nicht sein. Glaube ich im Zusammenhang mit Filmen auch eher nicht, ist bei Musik ja auch nicht so, soweit ich weiß.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. Media Cologne GmbH, Hürth
  3. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 11,49€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23