1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Vista: Mainstream…

Bei entsprechendem Interesse folgen Fixes usw. dann eben von Communities.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei entsprechendem Interesse folgen Fixes usw. dann eben von Communities.

    Autor: Charles Marlow 10.04.12 - 19:18

    Selbst für das olle Win 98 z.B.:

    http://www.nandlstadt.com/projekte/windows-98-se-service-pack.htm

  2. Re: Bei entsprechendem Interesse folgen Fixes usw. dann eben von Communities.

    Autor: SoniX 11.04.12 - 15:07

    Hast du ne Ahnung ob das nun eine neue Version ist?

    Sie wird auf der Seite mit März 2012 gelistet, aber ich habe genau diese Version 2.1d seit April 2011. Wurde da was verbessert und die Version gleichgelassen oder habe ich eh die aktuelle Fassung?

  3. Re: Bei entsprechendem Interesse folgen Fixes usw. dann eben von Communities.

    Autor: Hu5eL 13.04.12 - 15:23

    Weil sich Firmen damit begüngen :-) Für den Privatanwender wird es (besonders in dem Fall 98se) ein nettes Gymmick sein, aber nicht produktiv verwendbar

  4. Re: Bei entsprechendem Interesse folgen Fixes usw. dann eben von Communities.

    Autor: Bouncy 17.04.12 - 08:15

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst für das olle Win 98 z.B.:
    >
    > www.nandlstadt.com
    Das ist eine Sammlung von Hotfixes, die Microsoft selbst veröffentlich hat. Die "Community" hat da gar nichts getan, ohne dass MS die Hotfixe releast hätte gäbe es das gar nicht. Zumal es gar keine Community ist, sondern irgendeine Firma der man blind vertrauen müßte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator - Key User (w/m/d) CAFM System (Navision)
    Apleona HSG Südwest GmbH, Mannheim
  2. Prozessmanager Digitalisierung Einkauf (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. IT-Sicherheitsadministrator (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  4. (Wirtschafts-)Informatikerin als IT-Serviceverantwortliche (m/w/d) für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Intel i7 3,8-5,1 Ghz für 279€, Toshiba 16GB SATA 249€)
  2. (u.a. DeepCool AS500 Plus CPU-Kühler für 54,90€, be quiet! Dark Base 700 Tower-Gehäuse für...
  3. 721,66€ (Bestpreis)
  4. (u.a. Far Cry 6 für 32,99€, Days Gone für 15,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"