1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia-Smartphones: Nokia warnt vor…

Plastikbatzen :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Plastikbatzen :)

    Autor: MrLimatex 12.04.12 - 09:16

    Ich besitze auch ein Omnia 7 und es gefällt mir sehr. Anscheinend mögen es hier viele rum zu bashen. Verständlich, schließlich würde es mich auch ankotzen so einen ekligen Plastikbatzen wie das SGII in der Hand zu halten ;)

    Windows Phone ist nicht perfekt aber schön. Leider ist Nokia damit auch nicht den richtigen Weg gegangen. Denn mittlerweile ist Windows Phone schon veraltet!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.12 09:17 durch MrLimatex.

  2. Re: Plastikbatzen :)

    Autor: profi-knalltüte 12.04.12 - 09:23

    > nicht den richtigen Weg gegangen. Denn mittlerweile ist Windows Phone schon
    > veraltet!

    ach ja, warum? ich finds gut und sehe nix veraltetes ...

  3. Re: Plastikbatzen :)

    Autor: MistelMistel 12.04.12 - 10:37

    Da man in der Regel immer nur das selbst zuletzt gekaufte Handy ausführlich testen kann fällt ein vergleich nunmal schwer. Und war das alte Gerät 2 Jahre alt und bietet das neue ein paar verbesserungen merkt man in der Regel nicht das das neue gegenüber der Konkurrenz um 1,5 Jahre zurückhinkt.

    Mach Dir nichts draus. Das passiert häufiger als Du glaubst. :-)

  4. Re: Plastikbatzen :)

    Autor: profi-knalltüte 12.04.12 - 11:11

    er sagt ja das OS wäre veraltet. was ist denn daran veraltet?

  5. Re: Plastikbatzen :)

    Autor: megaseppl 12.04.12 - 11:16

    MrLimatex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich besitze auch ein Omnia 7 und es gefällt mir sehr. Anscheinend mögen es
    > hier viele rum zu bashen. Verständlich, schließlich würde es mich auch
    > ankotzen so einen ekligen Plastikbatzen wie das SGII in der Hand zu halten
    > ;)

    Du basht doch selber ;-)
    Mir gefällt allerdings das SGII auch nicht.... allerdings mag ich die UI vom WP7.x auch nicht wirklich. Die Kacheln sind i.O... aber dieses horizontale Scrollen und die riesigen Schriften bei denen Teile des Textes nicht sichtbar sind finde ich absolut unübersichtlich und nervig. Aber wenigstens geht MS einen eigenen Weg und ist ausnahmsweise mal ein wenig innovativ statt abzukupfern und dabei das Design zu vergessen.

  6. Re: Plastikbatzen :)

    Autor: MistelMistel 12.04.12 - 11:19

    Kein prämentives Multitasking, unterstützung nur von Singlecore CPU's, nur displays mit fester Auflösung werden unterstützt, die Treiber werden in den Kernel reinkompiliert, Treiber von drittherstellern werden nicht unterstützt, weitere Bluetooth profile nachinstallieren ist nicht möglich, hot swapable storage wird nicht unterstützt.

  7. Re: Plastikbatzen :)

    Autor: megaseppl 12.04.12 - 11:34

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein prämentives Multitasking
    Und das ist gut so! Unkoordiniertes Präemptives Multitasking sorgt bei Otto-Normal-User für weitaus mehr Schaden als dass es Sinn macht.
    Zudem stimmt das auch nicht. Natürlich beherrscht WP 7.5 präemptives Multitasking - aber nicht jedes Drittanbieter-Programm darf im Hintergrund alles machen was es im Vordergrund darf. Als Kompromiss nutzt MS "Live Agents".
    Perfekt finde ich es bei iOS. Dort kann eine App durchaus im Hintergrund auch weiterhin Dinge machen (Downloads, Berechnungen und natürlich Voice, Navigation) - aber nur wenn es Sinn macht (und explizit beantragt wurde) - und nicht etwa um den Nutzer pausenlos per GPS zu tracken, Werbebanner nachzuladen und damit Bandbreite, CPU-Last, Laufzeit und potentiell Sicherheit zu verschenken.

    > unterstützung nur von Singlecore CPU's,
    Und trotzdem wirkt WP 7.5 weitaus flüssiger als aktuelle Android-Smartphones. ;)

    > nur
    > displays mit fester Auflösung werden unterstützt,
    Dadurch sehen die Apps wenigstens gut aus. Bei Android wird dynamisch skaliert - das ist funktionell und flexibel, aber meist nicht sinnvoll geschweige denn dass es gut aussieht.

  8. Re: Plastikbatzen :)

    Autor: MistelMistel 12.04.12 - 11:40

    Naja, wer alles gleich mit Android vergleichen muss ist mit Windows Phone vielleicht doch nicht so schlecht bedient.

    Android ist aktuell eine der schlimmsten, langsamsten und fragmentiertesten mobilen platformen. Wer dies als referenz verwendet findet warscheinlich im vergleich auch Bada gut.

  9. Re: Plastikbatzen :)

    Autor: megaseppl 12.04.12 - 11:50

    MistelMistel: Android, iOS, Blackberry und WP sind einfach derzeit die etablierten Smartphone-Systeme. Womit willst Du es sonst vergleichen. MeeGo ist praktisch tot und Symbian auf dem stark absteigenden Ast. WebOS-Geräte hatten ebenfalls Probleme mit Multitasking sobald man dieses auch tatsächlich intensiv genutzt hat.

  10. Re: Plastikbatzen :)

    Autor: kmork 12.04.12 - 14:30

    megaseppl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MeeGo ist praktisch tot und Symbian auf dem stark absteigenden Ast.

    Meego ist NICHT tot, dazu gibt es bereits einen anderen Thread - kurz: es wird weitere Geräte mit MeeGo geben.

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android ist aktuell eine der schlimmsten, langsamsten und fragmentiertesten
    > mobilen platformen. Wer dies als referenz verwendet findet warscheinlich im
    > vergleich auch Bada gut.

    Dem muss ich vehement widersprechen: Android hat viele Vorteile, imho insbesondere durch die vielen Apps und die Möglichkeiten, die man durch Custom Roms erhält. Und was du gegen Bada hast, verstehe ich erst recht nicht, denn so ziemlich jedes Argument, was mir gegen WP7 einfällt und was du gegen Android gesagt hast, gilt für Bada nicht. Ich sehe viel Spielraum für Verbesserungen an Bada, aber Fakt ist, dass Bada selbst und die meisten Apps in C++ geschrieben sind, wodurch es wirklich sehr performant ist. Außerdem gibt es keinerlei Cloudzwang, alles lässt sich lokal und mit Speicherkartenerweiterungen machen, was man sich nur wünschen kann.

    Ich hoffe, dass auch der Nachfolger (sowohl für Bada, als auch teilw. für Meego) Tizen vielfältige Möglichkeiten haben wird für Entwickler, insbesondere hoffe ich, dass sich auch mit Tizen noch Apps mit Qt entwickeln lassen. Aber was ich in letzter Zeit darüber gelesen habe, bin ich da zuversichtlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Wintershall Dea GmbH, Kassel
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona