1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox-Verbreitung in Europa…

0.4 Person

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 0.4 Person

    Autor: JTR 28.09.05 - 09:44

    > Hochgerechnet verwenden in Europa demnach rund 37,4 Personen einen Firefox-Browser

    Ja? Ich will mal 0.4 Person sehen! Ist damit ein Wicht oder ein Kleinkind gemeint? Und weil ca. 40 Leute ein Browser verwenden, wäre dies wohl keine Meldung wert. Oder wie soll man diesen Satz verstehen, er ergibt nämlich kein Sinn, weil der Bezug für den Vergleich fehlt.

    @Golem Redakteure

    Es ist erschreckend, wieviele Rechtschreibefehler sich in euren Artikel vermehrt vorfinden. Wie wärs mal mit einer Qualitätssicherungsschulung?

  2. Re: 0.4 Person

    Autor: Chaoswind 28.09.05 - 10:36

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja? Ich will mal 0.4 Person sehen! Ist damit ein
    > Wicht oder ein Kleinkind gemeint? Und weil ca. 40

    Na nichts leichter als das. Das ist ein Mensch der auf der Arbeit zum IE gezwungen wird (60% seiner Zeit) und zuhause Firefox benutzt (40% seiner Zeit) ;)

    > @Golem Redakteure
    >
    > Es ist erschreckend, wieviele Rechtschreibefehler

    Das unterschlagen von Inhalt, zaehlt wohl kaum als Rechtschreibfehler. Zumindest kenne ich keine Prüfsoftware die auf die logische konsistenz eines Satzes prüft und Lektoren sind heutzutage so furchtbar teuer :>

  3. Re: 0.4 Person

    Autor: fischkuchen 28.09.05 - 10:47

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das unterschlagen von Inhalt, zaehlt wohl kaum als
    > Rechtschreibfehler. Zumindest kenne ich keine
    > Prüfsoftware die auf die logische konsistenz eines
    > Satzes prüft und Lektoren sind heutzutage so
    > furchtbar teuer :>

    Gibt doch die Kommentare :)




    fischkuchen

  4. Re: 0.4 Person

    Autor: Chaoswind 28.09.05 - 10:50

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das unterschlagen von Inhalt, zaehlt wohl kaum als
    > > Rechtschreibfehler. Zumindest kenne ich keine
    > > Prüfsoftware die auf die logische konsistenz eines
    > > Satzes prüft und Lektoren sind heutzutage so
    > > furchtbar teuer :>
    > Gibt doch die Kommentare :)

    Na ob die mal nicht noch teurer werden können ;>

  5. Re: 0.4 Person

    Autor: fischkuchen 28.09.05 - 10:59

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Na ob die mal nicht noch teurer werden können
    > ;>

    Das wär doch mal eine Idee, eine Prämie für gefundene Rechtschreibfehler.

    Zählen auch eigene? :D




    fischkuchen

  6. Re: 0.4 Person

    Autor: Chaoswind 28.09.05 - 11:04

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Na ob die mal nicht noch teurer werden können ;>
    > Das wär doch mal eine Idee, eine Prämie für
    > gefundene Rechtschreibfehler.

    Hm, stimmt, das ware mal eine innovative Idee. Das könnte man noch weiter ausbauen und jeder ergaenzung eines Artikels belohnen. Man könnte die Artikel ja mit einem Wiki-ähnlichen System verbinden und jeder Registrierte User kann dann den Artikel aendern. Zum abschluss braucht es dann nur noch eine Freigabe von Golem fuer eine neue Version. Nebenbei könnte man auf die Art noch einen Entwicklungsverlauf eines Artikels zur verfügung stellen, damit man sieht was sich in einem Artikel veraendert, wobei, das ist ja eigentlich nur bei den katastrophalen tippslern von Heise notwendig ;)

    > Zählen auch eigene? :D

    Wohl kaum, aber Klagen wegen Vergewaltigung der Dt.Sprache sind sicherlich auch eine form von Belohnung :->

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent*in (Technik- und IT-Koordination) Archiv-Bibliothek-Dokumentat- ion
    Zweites Deutsches Fernsehen Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz
  2. Master Data Management Specialist (m/w/d)
    Knauf Information Services GmbH, Kitzingen bei Würzburg
  3. Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration
    AMTRA Mobilraum GmbH, Dernbach, Wesseling
  4. Technischer Projektleiter (m/w/d) Hardware E-Mobility
    Continental AG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 25,99€
  3. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  2. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  3. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt

Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Urteil zu Schrems II: US-Datentransfer kann mit Verschlüsselung abgesichert werden
Urteil zu Schrems II
US-Datentransfer kann mit Verschlüsselung abgesichert werden

Der belgische Staatsrat hat ein wichtiges Urteil zum Datentransfer in die USA gefällt. Doch wann reicht die Verschlüsselung von Daten wirklich aus?
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Neue EU-Standardvertragsklauseln Datentransfer in die USA bleibt riskant
  2. Privacy Shield Facebook droht Verbot von Datenweitergabe in die USA
  3. Datenschutz Task Force will Nutzung von US-Clouddiensten prüfen