1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Holocaust-Leugnung…

Für die, die es noch nicht begriffen haben: er hat nicht selbst den Holocaust geleugnet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für die, die es noch nicht begriffen haben: er hat nicht selbst den Holocaust geleugnet...

    Autor: LX 17.04.12 - 15:27

    ...sondern lediglich verlangt, dass man die Denkverbote, die im deutschen Strafrecht immer noch existieren, abschafft. Es reicht völlig, dass jemand, der behauptet, dass es den Holocaust nicht gegeben hätte, vor aller Öffentlichkeit als jener geschichtsignorante Vollidiot dasteht, der er ist, ohne dass man ihn durch die Strafverfolgung noch befähigt, sich zum Märtyrer für seine Sache zu erklären. Hilfsweise kann man ihn immer noch wegen Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener (§ 189 StGB) verfolgen, falls dazu tatsächlich Notwendigkeit besteht.

    Da kann man jetzt dafür oder dagegen sein, aber ihm deshalb gleich Geschichtsfälschung oder rechtsradikale Tendenzen zu unterstellen, halte ich für ausgesprochen verfehlt - und das Schiedsgericht hat dies offenbar genauso beurteilt.

    Gruß, LX

  2. Re: Für die, die es noch nicht begriffen haben: er hat nicht selbst den Holocaust geleugnet...

    Autor: Misdemeanor 17.04.12 - 16:30

    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... irgendwelcher Nonsense
    > ...
    > Da kann man jetzt dafür oder dagegen sein, aber ihm deshalb gleich
    > Geschichtsfälschung oder rechtsradikale Tendenzen zu unterstellen, halte
    > ich für ausgesprochen verfehlt - und das Schiedsgericht hat dies offenbar
    > genauso beurteilt.

    Das sehe ich ganz genau so. Aber gaaaaaanz genau so. Besonders nach dem Absatz:

    In einem Blog der Tageszeitung (taz) wird berichtet, dass Thiesen den niedersächsischen Landesverband der Partei, sonst mit "NDS" abgekürzt, mit "NS" verkürzt und dabei ausdrücklich bittet, diese Abkürzung "als politisch inhaltliche Aussage zu werten".

    "NS" könnte hier natürlich auch für "Nettetaler Supermarkt" stehen, für "Neustädter Salzgrotte" oder für "Nachdenklicher Superman. Tja, oder eben für "Nationaler Sozialismus" (kurz: Nationalsozialismus), und damit prägend die politische Ideologie dieses Nazi-Idioten, der er nun mal ist. Was soll bloß diese Vor-Verurteilung nach seinem politischen Eingeständnis ... *ts ts*

  3. Re: Für die, die es noch nicht begriffen haben: er hat nicht selbst den Holocaust geleugnet...

    Autor: wuschti 17.04.12 - 16:34

    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...sondern lediglich verlangt, dass man die Denkverbote, die im deutschen
    > Strafrecht immer noch existieren, abschafft. Es reicht völlig, dass jemand,
    > der behauptet, dass es den Holocaust nicht gegeben hätte, vor aller
    > Öffentlichkeit als jener geschichtsignorante Vollidiot dasteht, der er ist,
    > ohne dass man ihn durch die Strafverfolgung noch befähigt, sich zum
    > Märtyrer für seine Sache zu erklären. Hilfsweise kann man ihn immer noch
    > wegen Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener (§ 189 StGB) verfolgen,
    > falls dazu tatsächlich Notwendigkeit besteht.
    >
    > Da kann man jetzt dafür oder dagegen sein, aber ihm deshalb gleich
    > Geschichtsfälschung oder rechtsradikale Tendenzen zu unterstellen, halte
    > ich für ausgesprochen verfehlt - und das Schiedsgericht hat dies offenbar
    > genauso beurteilt.
    >
    > Gruß, LX

    Wie sollte man es denn sonst nennen, wenn ein erwachsener und eigentlich gebildeter Mensch über Germar Rudolfs Ergüsse schwadroniert und sie als "prägend" betitelt? In solchen Hirnen macht sich gefährliches Halbwissen breit, und so ungern ich diesen Schlonz wiederhole - exakt dieses Halbwissen hat mit zum Unheil in diesem Lande beigetragen und trägt immer noch bei. Der Kerl fischt nach Zustimmung für seinen Revi-Unsinn und züchtet - wie bei der NPD oder ähnlichen Vereinen üblich - noch mehr von solchen Knallchargen heran. Nee, danke...

    Diese Person schadet der Partei enorm und ich hoffe es gibt genug intelligente Menschen (in der PP), die das einsehen und entsprechend handeln.

  4. Re: Für die, die es noch nicht begriffen haben: er hat nicht selbst den Holocaust geleugnet...

    Autor: LX 17.04.12 - 16:35

    Ich verfolge die Berichterstattung dennoch mit einiger Skepsis, angesichts der negativen Berichterstattung, die derzeit den Piraten angehängt wird... die bisherigen, doch recht konstruierten Vorwürfe und Halbwahrheiten reichen mir da nun einmal nicht aus.

    Gruß, LX

  5. Re: Für die, die es noch nicht begriffen haben: er hat nicht selbst den Holocaust geleugnet...

    Autor: wuschti 17.04.12 - 16:40

    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verfolge die Berichterstattung dennoch mit einiger Skepsis, angesichts
    > der negativen Berichterstattung, die derzeit den Piraten angehängt wird...
    > die bisherigen, doch recht konstruierten Vorwürfe und Halbwahrheiten
    > reichen mir da nun einmal nicht aus.
    >
    > Gruß, LX

    Das ist meins Erachtens eine andere Baustelle und sicherlich nicht von der Hand zu weisen. Aber so ein Fall wie der hier geschilderte kann auch keine wohlwollende Presse mehr retten - nur handelnde Piraten ;)

  6. Re: Für die, die es noch nicht begriffen haben: er hat nicht selbst den Holocaust geleugnet...

    Autor: LX 18.04.12 - 09:23

    Dazu muss er sich erst mal einen Ausreißer erlauben, der den Ausschluss auch rechtfertigt. Nur, weil er Andeutungen macht, die ohnehin kaum ernst zu nehmen sind, und weil ihn einige nicht mögen (was ich durchaus verstehen kann), ist das noch kein Grund ihn aus der Partei zu werfen - sonst würde die vielgepriesene Offenheit der Piraten leiden, da jeder, der unliebsame Meinungen vertritt, vor das Schiedsgericht gezerrt würde. Seine Aussagen und Taten sollen gegen ihn sprechen, nicht die Presse, die den Piraten schaden möchte.

    Gruß, LX

  7. Re: Für die, die es noch nicht begriffen haben: er hat nicht selbst den Holocaust geleugnet...

    Autor: theWhip 19.04.12 - 16:31

    Nicht jeder, aber solche die die braune Brühe weiterhin kochen!! Man und verharmlose den Scheiß nicht!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Schock GmbH, Regen
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. NOVENTI Health SE, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,96€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...
  3. 91,65€ (mit Rabattcode "POWEREBAY10E" - Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Anker PowerWave 7.5 Wireless Charger für 14,99€, Anker USB C Ladegerät PowerPort...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de