1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Behind The Screen: Fünfjährige…

Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: cyro 28.04.12 - 15:51

    Solange die Händler in Ghana den Schrott aufkaufen wird sich gar nichts an der Situation ändern. Ich wüsste auch nicht, wie die deutsche Gesetzgebung verhindern soll, dass der Müll dort einfach in die Pampa gekippt wird.

    Erst wenn der Müll dort ordentlich recycled wird und dadurch die Ankaufspreise enorm steigen wird der Müllstrom versiegen oder sich neue Wege suchen.

  2. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: ed_auf_crack 28.04.12 - 16:14

    Genau immer schön alles von sich selbst weg schieben.

    Staatlich geprüfter Crackkocher und Nadelputzer

  3. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: cyro 28.04.12 - 16:17

    Dann bring doch mal einen Vorschlag, wie das Problem ohne ein härteres Durchgreifen in Ghana gelößt werden kann. Da bin ich jetzt mal gespannt.

  4. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: mochiman 28.04.12 - 16:38

    Stichworte: Festung Europa, Handels- & Rohstoffsubvention und EU-Handelsrichtlinien. Es hängt alles miteinander zusammen.

    Wir müssen unsere Politik, durch Druck, dazu bewegen solche Praktiken nicht mehr zu fördern. Und als Konsumenten durch unser Verhalten die Firmen dazu auf ihre Entsorgung zu achten.

    Direkt heisst das, Protestbriefe/emails an die Politiker und die zuständigen EU Behörden schreiben. Protestaktionen organisieren. Unterschriftensammlungen durchführen (geht online recht einfach). Recherchieren, Artikel schreiben und in blogs oder Zeitungen veröffentlichen. Immer wieder die Firmen anschreiben und nachfragen und fordern, dass auf die Entsorgung geachtet wird. Seinen Elektronikschrott nicht wegschmeissen sondern wiederverwerten, selbst wenn es nur Teile sind (http://www.instructables.com/ bietet gute Anleitungen, macht sogar verdammt viel Spaß). Auch über neue Möglichkeiten nachdenken, die das Problem angehen und im internet diskutieren. Ein forum bzw. blog ist ja schnell aufgesetzt. Oder sich den Organisationen anschließen, die schon daran arbeiten.

    Und letztendlich, Dinge möglichst lange benutzen, lieber upgraden anstatt neu zu kaufen.

    Und immer, nachfragen, nachfragen, nachfragen und öffentlich machen. Solche Zustände können nur bestehen, weil nicht genügend Leute darüber bescheid wissen und dagegen protestieren.

  5. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: cyro 28.04.12 - 17:09

    mochiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stichworte: Festung Europa, Handels- & Rohstoffsubvention und
    > EU-Handelsrichtlinien. Es hängt alles miteinander zusammen.
    >
    > Wir müssen unsere Politik, durch Druck, dazu bewegen solche Praktiken nicht
    > mehr zu fördern. Und als Konsumenten durch unser Verhalten die Firmen dazu
    > auf ihre Entsorgung zu achten.

    Falls es dir noch nicht aufgefallen ist: Ghana gehört nicht zur EU. Alle tollen Regelungen und Richtlinien, die wir uns hier in Europa ausdenken, gelten dort nicht.

    Ghana muss die Einfuhr von Elektroschrott mit hohen Zollgebühren und Steuern belegen und die Verwertung streng kontrollieren, dann wird auch keiner mehr seinen Schrott dorthin schicken.

  6. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: mochiman 28.04.12 - 17:46

    Ich würde dir vorschlagen dich mit dem Thema und vor allem mit den Hintergründen der Globalisierung auseinander zu setzen, denn dann würdest du erkennen, dass unsere Politik hier in Europa direkt zum großen Teil Schuld an den miesen Zuständen in nicht-EU Ländern trägt.

    Es fängt alles z.B. mit den EU-Agrarsubventionen an, die sehr stark für die Armut in den ärmeren nicht-EU ländern sorgen. Gäbe es dort mehr Wohlstand würde deren Regierung auch bessere Kontrollen und Regelungen durchführen und die Kinder müssten sich nicht an toxischem Schrott abarbeiten.

  7. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: cyro 28.04.12 - 18:33

    mochiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde dir vorschlagen dich mit dem Thema und vor allem mit den
    > Hintergründen der Globalisierung auseinander zu setzen, denn dann würdest
    > du erkennen, dass unsere Politik hier in Europa direkt zum großen Teil
    > Schuld an den miesen Zuständen in nicht-EU Ländern trägt.
    >
    > Es fängt alles z.B. mit den EU-Agrarsubventionen an, die sehr stark für die
    > Armut in den ärmeren nicht-EU ländern sorgen. Gäbe es dort mehr Wohlstand
    > würde deren Regierung auch bessere Kontrollen und Regelungen durchführen
    > und die Kinder müssten sich nicht an toxischem Schrott abarbeiten.

    Na super, jetzt kommt der Rundumschlag und außer dir hat sowieso keiner Ahnung vom Thema. Auch wenn es dir unvorstellbar erscheint, so gibt es auch andere Meinungen und Erkenntnisse außer der deinen.

    Genauso wie die EU kann auch jedes andere Land und jede andere Gemeinschaft seine Bauern subventionieren und den eigenen Markt gegen billige Importe sichern. Die EU muss nicht erst für Wohlstand in Ghana sorgen, damit die Regierung dort bessere Kontrollen durchführen kann. Niemand hält den Gesetzgeber davon ab, jetzt schon tätig zu werden und für strenge Kontrollen zu sorgen.

  8. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: lemmer 29.04.12 - 13:10

    Nichts. Die freuen sich weiter über die Entwicklungshilfemillionenzahlungen aus der EU.

  9. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: Abseus 30.04.12 - 09:46

    ed_auf_crack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau immer schön alles von sich selbst weg schieben.

    Genau das ist es was Ghana schon immer
    macht und in Zukunft auch weiterhin machen wird. Problem weit von sich selbst wegschieben...Problem groß genug werden lassen das andere Staaten darauf aufmerksam werden...Problem gelöst-ab in die Hängematte.

  10. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: barni_e 30.04.12 - 10:19

    Offensichtlich, so wie der Mann im Video sagt, ist es bereits verboten.

    Also warum unternimmt die Regierung in Ghana nichts dagegen und lässt das zu?

    Ich stimme dem TE zu und finde diese Länder müssen sich selbst helfen, sich gegen die Korruption im Land und Tatenlosigkeit der Politik wehren.

  11. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: Abseus 30.04.12 - 10:24

    barni_e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich, so wie der Mann im Video sagt, ist es bereits verboten.
    >
    > Also warum unternimmt die Regierung in Ghana nichts dagegen und lässt das
    > zu?

    Die Antwort darauf ist recht einfach. Ein kleiner Tip: Sie hat mit der von mir angesprochenen Hängematte zu tun ;-)

    >
    > Ich stimme dem TE zu und finde diese Länder müssen sich selbst helfen, sich
    > gegen die Korruption im Land und Tatenlosigkeit der Politik wehren.

  12. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.04.12 - 12:11

    mochiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stichworte: Festung Europa, Handels- & Rohstoffsubvention und
    > EU-Handelsrichtlinien. Es hängt alles miteinander zusammen.
    >
    > Wir müssen unsere Politik, durch Druck, dazu bewegen solche Praktiken nicht
    > mehr zu fördern. Und als Konsumenten durch unser Verhalten die Firmen dazu
    > auf ihre Entsorgung zu achten.


    du musst bedenken dass solche entsorgungsfirmen gerne den Grünen gehören und dementsprechend druck auf die nicht möglich ist....

  13. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: ed_auf_crack 30.04.12 - 12:33

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ed_auf_crack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau immer schön alles von sich selbst weg schieben.
    >
    > Genau das ist es was Ghana schon immer
    > macht und in Zukunft auch weiterhin machen wird. Problem weit von sich
    > selbst wegschieben...Problem groß genug werden lassen das andere Staaten
    > darauf aufmerksam werden...Problem gelöst-ab in die Hängematte.

    Ja ich meinte die von uns verursachten von uns.

    Staatlich geprüfter Crackkocher und Nadelputzer

  14. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: Abseus 30.04.12 - 12:51

    ed_auf_crack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abseus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ed_auf_crack schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Genau immer schön alles von sich selbst weg schieben.
    > >
    > > Genau das ist es was Ghana schon immer
    > > macht und in Zukunft auch weiterhin machen wird. Problem weit von sich
    > > selbst wegschieben...Problem groß genug werden lassen das andere Staaten
    > > darauf aufmerksam werden...Problem gelöst-ab in die Hängematte.
    >
    > Ja ich meinte die von uns verursachten von uns.

    Was?

  15. Re: Was unternimmt die Regierung in Ghana dagegen?

    Autor: Moriati 30.04.12 - 20:07

    Was kann sie denn unternehmen? Ihr vergesst wohl ein wenig, dass eine beschissene Perspektive für viele Menschen dort immer noch besser ist als gar keine Perspektive. Es ist ja nicht gerade so, dass in Ghana die Wirtschaft brummt und sich all die, die nicht wollen, entspannt in ihrer sozialen Hängematte ausruhen.
    Man sollte weiterhin auch nicht den Grad an Korruption verkennen. Etwas per Gesetz zu verbieten muss daher keineswegs auch bedeuten, dass ein solches Verbot effektiv durchgesetzt wird.
    Davon abgesehen würde ich mir mal die Frage stellen, warum offenkundig noch nicht einmal die EU die Einhaltung ihrer eigenen Gesetze überwacht bekommt oder warum kann entgegen aktuell geltendem Recht das Zeug aus einem EU-Land wie England dort hin gelangen? Da ist es jawohl berechtigt zu fordern, dass wir erstmal auf unserer Seite die Probleme beseitigen, bevor wir es von anderen einfordern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
  2. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
  3. Category Development Manager / Space Planning (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  4. Product Owner (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de