1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100-Dollar-Notebook mit…
  6. Thema

wie wäre es mit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Impertinenz und der soziale Fortschritt

    Autor: hühnervagina 30.09.05 - 10:12

    was bist du den füt ein troll?

  2. Re: Impertinenz und der soziale Fortschritt

    Autor: Spongebob 30.09.05 - 11:35

    Tränen-Schwamm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Coldie schrieb:
    > > ...
    > auswandern. Weil Sie erkennen das
    > Sie in Ihrem
    > Land mit Ihrer Ausbildung wenig
    > Aussichten haben
    > aus sich was zu machen. ...
    >
    > Ja genau - es gibt auf dieser Welt eine große
    > Menge Menschen, die diesen egoistischen Hang zur
    > Selbstverwirklichung nicht anstreben. Und was Dich
    > sicher wundern wird: es ist die große Mehrheit!

    Jöö .. süss. Hat der Tränenschwamm zu viel Spongebob geschaut? Naja jedenfalls ist die Welt kein Kasperltheater. Daher ist deine Aussage ganz eindeutig FALSE !

    >
    > Denn Selbstverwirklichung ist eine hohe Stufe
    > sozialer Kompetenz, sonst klappt es mit der
    > Selbstverwirklichung nicht.
    >
    > das kappiert man aber nur, wenn man diese Stufe
    > erklommen hat. Alles andere sind unfähiges und
    > frustriertes Gelaber.
    >
    > Kurz: es werden sicher ein paar auswandern, aber
    > bei weitem nicht alle. Und wer schon mal in Afrika
    > war: es ist wohl der schönste Kontinent, den es
    > auf dieser Erde gibt. Für seine Heimat wird ein
    > sozial engagierter Mensch Opfer bringen - der eine
    > ein großes, der andere ein kleines. Und die Idee
    > mit dem Laptop hilft ein wenig. Hier soll
    > mitreden, wer sich auskennt!
    >
    > > Denn die meißten von
    > denen, werden was
    > mit sich anfangen wollen und
    > nicht den Rest
    > des Lebens Buscharzt oder Architekt
    > für
    > Lehmhütten bleiben.
    >
    > Du bist so begrenzt, daß der Müll, den Du
    > schreibst schon weh tut! Und das nur, weil Du
    > Deinen impertinenten Arsch nie dort hin bewegt
    > hast und das alles weit weg von Dir ist. Wärst Du
    > in Armut geboren - dann würdest Du anders reden,
    > Du Schwachkopf! Dann würdest Du Deine Fresse
    > halten, wie man es macht, wenn man keine Ahnung
    > hat.
    >
    >


  3. Re: Impertinenz und der soziale Fortschritt

    Autor: motzerator 01.10.05 - 08:07

    Hi

    > was bist du den füt ein troll?

    Hast Du Probleme mit Wahrheiten die selbst
    ein Blinder mit Krückstock sieht?

    Oder findest Du es toll das sich inzwischen
    halb Afrika hier häuslich niederlässt?

    Ich für meinen Teil habe diese Leute eben
    lieber ein paar 1000 Kilometer und einen
    Ozean weiter südlich. Und damit stehe ich
    sicher nicht alleine.

    Und es ist nun mal ein Fakt, sobald die ein
    wenig Bildung haben, wollen sie an unserem
    Wohlstand partizipieren statt ihren Kontinent
    mal selber auf Vordermann zu bringen.

    Aber es ist ja einfacher alles was nicht deine
    Meinung hat als Troll zu bezeichnen.

    Chris

  4. Re: Impertinenz und der soziale Fortschritt

    Autor: Coldie 03.10.05 - 11:35

    Tränen-Schwamm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Coldie schrieb:
    > > ...
    > auswandern. Weil Sie erkennen das
    > Sie in Ihrem
    > Land mit Ihrer Ausbildung wenig
    > Aussichten haben
    > aus sich was zu machen. ...
    >
    > Ja genau - es gibt auf dieser Welt eine große
    > Menge Menschen, die diesen egoistischen Hang zur
    > Selbstverwirklichung nicht anstreben. Und was Dich
    > sicher wundern wird: es ist die große Mehrheit!
    >
    Ich weiss ja nicht wie sehr du nachrichten verfolgst aber die leute von dort Ziehen lieber den Tod bei der flucht in kauf als weiter da zu leben.

    > das kappiert man aber nur, wenn man diese Stufe
    > erklommen hat. Alles andere sind unfähiges und
    > frustriertes Gelaber.

    Aha und du hast diese Stufe wohl schon erreicht.

    > Kurz: es werden sicher ein paar auswandern, aber
    > bei weitem nicht alle. Und wer schon mal in Afrika
    > war: es ist wohl der schönste Kontinent, den es
    > auf dieser Erde gibt. Für seine Heimat wird ein
    > sozial engagierter Mensch Opfer bringen - der eine
    > ein großes, der andere ein kleines. Und die Idee
    > mit dem Laptop hilft ein wenig. Hier soll
    > mitreden, wer sich auskennt!

    Klar wird es helfen so oder so, ob Sie es nun nutzen oder verkaufen. Helfen wird es ja, fragt sich nur wem und nicht so wie es geplant ist. Von der schönen landschaft können sich die leute aber recht wenig kaufen. Bezweifle das einer schonmal von den betroffenen sein dorf o. slum schonmal verlassen hat um diese schönheit zu sehen. Für die leute ist diese "schönheit" nichts besonderes für Sie ist es alltäglich Sie leben da. Für uns außenstehende ist es wundervoll da wir es ja bei uns nicht kennen. Wenn du es so toll findest dann gehe mal nach Kapstadt, da kannst du zusehen wie die in Ihrem eigenem heim wie im Knast hinter gittern leben, weil da sogar am hellichten tage leute auf der offenen straße überfallen, erschossen und vergewaltigt werden. Sehr schön!!!
    >
    > > Denn die meißten von
    > denen, werden was
    > mit sich anfangen wollen und
    > nicht den Rest
    > des Lebens Buscharzt oder Architekt
    > für
    > Lehmhütten bleiben.
    >
    > Du bist so begrenzt, daß der Müll, den Du
    > schreibst schon weh tut! Und das nur, weil Du
    > Deinen impertinenten Arsch nie dort hin bewegt
    > hast und das alles weit weg von Dir ist. Wärst Du
    > in Armut geboren - dann würdest Du anders reden,
    > Du Schwachkopf! Dann würdest Du Deine Fresse
    > halten, wie man es macht, wenn man keine Ahnung
    > hat.
    >

    Genau, da ich so unendlich reich bin war ich noch nie da. Du glaubst wohl ich bin aus Buddhas goldenem arsch gekrochen oder was? Du nepp. Stell dir mal vor ich bin arm aufgewachsen und eben deswegen schreibe ich das was da steht weil ich weiss wie die leute denken. Sie wollen das ganze elend hinter sich lassen, was erreichen. Da Sie ganz genau wissen das Sie an einer korrupten regierung, wie die in Afrika nichts ändern können. Deinen "Dieter Nuhr" Spruch kannst du dir hinnstecken wo keine Sonne scheint. Ich an deiner stelle würde mich schämen seinen spruch für so einen Müll zu missbrauchen den du hier verzapfst. Guten Tag.


  5. Re: wie wäre es mit

    Autor: Jay Äm 23.10.05 - 11:39

    Alternativ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie wäre es statt OLPC (One Laptop Per Child)
    > zuerstmal mit OMED (one meal each day)?
    >
    >

    Immer diese Schwachköpfe, die glauben, in jedem nicht ganz so reichen Land gäbe es nicht genug zu essen... alleine für die Schulbildung in solchen Ländern wäre es eine große Chance. Bücher über WLAN kopieren ist günstiger, als sie in Papier zu kaufen...

    Abgesehen davon, das sich so eine Briefeschreib- Surf- und Mailstation auch hierzulande hervorragend verkaufen würde...

    ciao

    JM

  6. Re: richtig !!!

    Autor: Gretschel 25.11.05 - 13:57

    Ätschie Merkel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Maetu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Genau, und schön darauf achten dass die
    > Kinder der
    > Dritten Welt keine höhere
    > Ausbildung machen
    > können, z.B. um selber
    > Arzt, Lehrer oder Ingenieur
    > werden zu können.
    > Denn dann könnten sie ja nach
    > Europa kommen
    > und dir deinen Arbeitsplatz
    > wegnehmen.
    > ^^
    >
    > Es gibt doch Leute die auch in solchen Ländern
    > studieren, und was passiert?
    > Die USA und andere 1.Welt-Länder profitieren dann
    > wieder von einem relativ gut ausgebildeten
    > Einwanderer und in dessen Heimatort fehlt ein
    > Arzt,Ingenieur, etc.
    >
    > Rita Gretschel
    PSF: 320150
    PLZ: 01013 Dresden

    den 100 $ Laptop für Behinderte, welche keinen Zugang auf der Strasse auf Strom haben, auch sonst so am Rande der Existenz leben, wäre doch angebracht, diesen Randgruppen, als III. Weltland, einen solchen Laptop zur Verfügung zu stellen.

    Ich selbst bin zu 60 % behindert und brauche so ein Teil dringend, wenn Ihr helfen könntet, würde ich mich freuen, wenn ich diesen an mein o.g. Schliessfach bekomme.

    Es grüsst Euch

    Rita Gretschel
    PSF: 320150
    PLZ: 01013 Dresden
    >


  7. Re: richtig !!!Wenn der Laptop im Sommer im Kongo ausgeliefert wird, kann die Bundeswehr nicht ein Dutzend für Behinderte nach Deutschland abgeb en?

    Autor: Gretschel, Rita 17.05.06 - 14:13

    Gretschel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ätschie Merkel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Maetu schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > Genau, und schön
    > darauf achten dass die
    > Kinder der
    >
    > Dritten Welt keine höhere
    > Ausbildung
    > machen
    > können, z.B. um selber
    > Arzt,
    > Lehrer oder Ingenieur
    > werden zu können.
    >
    > Denn dann könnten sie ja nach
    > Europa
    > kommen
    > und dir deinen Arbeitsplatz
    >
    > wegnehmen.
    > ^^
    > > Es gibt doch Leute
    > die auch in solchen Ländern
    > studieren, und
    > was passiert?
    > Die USA und andere
    > 1.Welt-Länder profitieren dann
    > wieder von
    > einem relativ gut ausgebildeten
    > Einwanderer
    > und in dessen Heimatort fehlt ein
    >
    > Arzt,Ingenieur, etc.
    > >Rita Gretschel
    > PSF: 320150
    > PLZ: 01013 Dresden
    >
    > den 100 $ Laptop für Behinderte, welche keinen
    > Zugang auf der Strasse auf Strom haben, auch sonst
    > so am Rande der Existenz leben, wäre doch
    > angebracht, diesen Randgruppen, als III. Weltland,
    > einen solchen Laptop zur Verfügung zu stellen.
    >
    > Ich selbst bin zu 60 % behindert und brauche so
    > ein Teil dringend, wenn Ihr helfen könntet, würde
    > ich mich freuen, wenn ich diesen an mein o.g.
    > Schliessfach bekomme.
    >
    > Es grüsst Euch
    >
    > Rita Gretschel
    > PSF: 320150
    > PLZ: 01013 Dresden
    > >
    >
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Wirtschafts-)Informatikerin als IT-Serviceverantwortliche (m/w/d) für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Inhouse Berater SAP (m/w/d)
    über Hays AG, Giengen an der Brenz
  4. Client-Administratoren (m/w/d)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (PC-Hardware, Zubehör und mehr im Angebot)
  2. 456,57€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 94,90€ (Bestpreis)
  4. 299,87€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de