1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100-Dollar-Notebook mit…

Auch für Industrieländer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch für Industrieländer

    Autor: Dario 29.09.05 - 17:14

    Man sollte dieses Teil auch in Industrieländern anbieten,
    kann ja ruhig das doppelte kosten, der Gewinn geht dann
    in eine Organisation die soziale Projekte in den Entwicklungsländern
    unterstützt.
    Find das Teil nicht schlecht, um damit unterwegs zu surfen oder
    Mails abzurufen zum Beispiel wärs genial.



  2. Re: Auch für Industrieländer

    Autor: fourhead 29.09.05 - 17:33

    Full ack. Rein optisch sieht's nett aus, funktonell ist es natürlich so ne Sache, wobei wenn man tatsächlich einfach mobil surfen oder mal ein paar Texte schreiben will, als größeres eBook und dergleichen, könnte es durchaus ganz nett sein. Diese Handkurbel find ich im Übrigen genial :-) Es gab doch auch mal so eine Fernbedienung die man aufziehen kann oder? Warum eigentlich nicht!


    Tom


  3. Re: Auch für Industrieländer

    Autor: burger 29.09.05 - 17:33

    Ja, ich wäre womöglich durchaus bereit eins für mich zu kaufen und eines zu spenden.



    Dario schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man sollte dieses Teil auch in Industrieländern
    > anbieten,
    > kann ja ruhig das doppelte kosten, der Gewinn geht
    > dann
    > in eine Organisation die soziale Projekte in den
    > Entwicklungsländern
    > unterstützt.
    > Find das Teil nicht schlecht, um damit unterwegs
    > zu surfen oder
    > Mails abzurufen zum Beispiel wärs genial.
    >
    >


  4. Re: Auch für Industrieländer

    Autor: Siciliano 30.09.05 - 08:18

    burger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, ich wäre womöglich durchaus bereit eins für
    > mich zu kaufen und eines zu spenden.
    Hört, hört! Wirklich sehr ritterlich von dir wenn du es auch wirklich machen würdest.

    Würde diese Idee auch bei anderen Gütern funktionieren?
    Sehr sozialer Ansatz!

    Leonardo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager Vertriebsprozesse / Projektmanager (m/w/d)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) im Bereich newsystem - Doppik-Support Schwerpunkt Haushalt
    ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  3. Leitung der IT-Einheit für die Integration von Cloud Lösungen (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf
  4. Mitarbeiter für die Funktionsstelle IT-Prozesse (m/w/d)
    Medizinischer Dienst Niedersachsen, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,99€
  2. (u.a. For Honor Starter Edition für 3,75€)
  3. (u.a. Mass Effect Legendary Edition, NHL 22 für je 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Artemis I Vier Lego-Figuren sollen 2022 um den Mond fliegen
  2. UCS Star Wars 75313 Lego stellt Sammlermodell des AT-AT-Kampfläufers vor
  3. Medizintechnik Hand Solo baut Prothese aus Lego für achtjährigen Jungen

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz


    Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
    Rocket 1
    3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

    Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
    Von Elias Dinter

    1. Bauwesen Erstes Haus aus dem 3D-Drucker in den USA eröffnet
    2. 3D-Druck-Messe Formnext 2021 Raus aus der Nische
    3. Youtube Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber