1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Call of Duty: EA lästert über "müdes…

Hallo Golem: Sowas nennt man Marketing

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hallo Golem: Sowas nennt man Marketing

    Autor: motzerator 03.05.12 - 12:14

    Das ist genauso wie im Fussball. Was glauben Sie, warum die heilige Dreifaltigkeit aus Hoeneß, Rummenigge und Beckenbauer beim FC Bayern München andauernd irgendwelche Kommentare abgeben? Da geht es immer auch ums Marketing, je mehr Aufmerksamkeit der Verein bekommt, desto wertvoller ist er für seine Sponsoren.

    Ähnlich sehe ich die Situation bei den beiden Publishern. Letztendlich profitieren nämlich beide Firmen von der großen Aufmerksamkeit.

    Liebe Golem Redaktion: Was kostet bei euch eine Anzeigenseite? Wie ihr seht haben es die beiden Firmen geschafft, hier mal wieder kostenlos die Aufmerksamkeit der Spieler zu bekommen.

    Das Wort zum Donnerstag: Ich persönlich liebe Ego Shooter, aber ich spiele beide Spielreihen nicht, weil ich es vorziehe, gegen Aliens, Monster und Mutanten in den Krieg zu ziehen. Da kann man auch schön blutig metzeln und herumballern und braucht sich keine moralischen Gedanken zu machen.

  2. Re: Hallo Golem: Sowas nennt man Marketing

    Autor: henchman 03.05.12 - 13:07

    Das Menschen offensichtlich mehr Wert sind als Aliens oder Mutanten oder "Monster" ist auch eine Moralvorstellung. Hoffentlich ist der Tag des "ersten Kontakts" noch hin, kein Bock auf einen Weltraumkrieg wegen veralteten sozialdarwinistischen Ansichten -_-

  3. Re: Hallo Golem: Sowas nennt man Marketing

    Autor: Anonymer Nutzer 03.05.12 - 13:20

    und das passiert doch nur, weil alle ihren adblockplus angeschaltet haben ... ist das gleiche wie damals mit schleichwerbung, wo hinz und kunz mit videorekordern und 30 minuten spaeter ins kino gehen der werbeindustrie das geschaeft vermasselt haben ...

  4. Re: Hallo Golem: Sowas nennt man Marketing

    Autor: 7hyrael 03.05.12 - 15:54

    man darf wohl schwer davon ausgehen, dass wenn man vom darvinistischen standpunkt ausgeht, wir vermutlich die spezies wären die von den "besuchern" wie treibvieh behandelt würde bevor es andersrum geschieht. um uns "besuchen" zu können müssten sie jedenfalls schonmal technologisch um einiges weiterentwickelt sein wenn sie sich nicht gerade "auf der rückseite des mondes" versteckt hielten...

  5. Re: Hallo Golem: Sowas nennt man Marketing

    Autor: Chl3B 03.05.12 - 16:45

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Wort zum Donnerstag: Ich persönlich liebe Ego Shooter, aber ich spiele
    > beide Spielreihen nicht, weil ich es vorziehe, gegen Aliens, Monster und
    > Mutanten in den Krieg zu ziehen. Da kann man auch schön blutig metzeln und
    > herumballern und braucht sich keine moralischen Gedanken zu machen.

    Heißt im Umkehrschluss dass man sich bei CoD z.B. moralische Gedanken machen muss weil?!?...

    ..wegen der virtuellen Hinterbliebenen? Dir ist schon klar, dass du dir mehr moralische Gedanken machen musst wenn du über eine grüne Wiese läufst? Dabei geht nämlich höchstwahrscheinlich reales Leben drauf.. *pff*

    @ Thyrael:

    da ist besetzt.. noch nicht iron sky gesehen? ;)))

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. RAYLASE GmbH, Weßling
  3. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. 19€
  3. (-30%) 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden