1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia-Smartphones: Sammelklage…

Ich wünsche mir schon seit Bochum ein ende für Nokia

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wünsche mir schon seit Bochum ein ende für Nokia

    Autor: lisgoem8 05.05.12 - 13:52

    Ich wünsche mir schon seit Bochum ein ende für Nokia.

    Und ich bin wieder voller zuversicht das es kommen wird.

    Die EU sollte unbedingt die Subventionen von MS an Nokia unterbinden.

    Es kann nicht sein das man ein Produkt mit solchen subvetionen in den Markt drückt.

    Ich empfinde es als Wettbewerbsverzerrend und unfair gegenüber den anderen Herstellern und Betriebssystemanbietern.

  2. Re: Ich wünsche mir schon seit Bochum ein ende für Nokia

    Autor: noneofthem 05.05.12 - 15:42

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wünsche mir schon seit Bochum ein ende für Nokia.
    >
    > Und ich bin wieder voller zuversicht das es kommen wird.
    >
    > Die EU sollte unbedingt die Subventionen von MS an Nokia unterbinden.
    >
    > Es kann nicht sein das man ein Produkt mit solchen subvetionen in den Markt
    > drückt.
    >
    > Ich empfinde es als Wettbewerbsverzerrend und unfair gegenüber den anderen
    > Herstellern und Betriebssystemanbietern.

    Wenn Banken oder Staaten Unternehmen subventionieren, dann meist in erster Linie, weil Jobs davon abhängen und gerade bei so großen Unternehmen viele Leute auf der Straße enden könnten. "Bochum" als Argument an sich ist darüber hinaus nicht wirklich ein Punkt, mit dem man Nokia angreifen könnte/sollte, da so ziemlich jedes große Unternehmen viele Abteilungen und Büros ins Ausland verlagern, wenn es sich dort besser rentiert. Das ist nicht nur bei Nokia so. "seit

    Abgesehen davon bin ich schockiert davon, wie schlecht manche Leute heutzutage noch in der Lage zu sein scheinen, Sätze ohne grobe Fehler zu schreiben.

    "zuversicht" wird groß geschrieben. Dahinter sollte ein Komma stehen und bei "das" fehlt ein "s". "Wettbewerbsverzerrend" wird ebenfalls klein geschrieben, da es sich hierbei um ein Adjektiv handelt. Ich hoffe, dass du noch ein junger Bursche bist, der noch in der Schule ist. Das soll jetzt aber nicht an dich persönlich gehen. Das ist eine Beobachtung, die ich generell feststellen muss, wenn ich auf deutschen Webseiten unterwegs bin.

  3. Re: Ich wünsche mir schon seit Bochum ein ende für Nokia

    Autor: MistelMistel 05.05.12 - 16:02

    noneofthem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Banken oder Staaten Unternehmen subventionieren, dann meist in erster
    > Linie, weil Jobs davon abhängen und gerade bei so großen Unternehmen viele
    > Leute auf der Straße enden könnten.

    Ein Großteil der Entwickler wurde trotz Subventionen entlassen, die Entwicklungen finden jetzt in Redmond stadt, die Lumia Geräte werden nicht mehr selbst von Nokia produziert, sondern kommen komplett von billigen Zulieferern und nicht mehr aus eigenen Fabriken.

    Soviel zum Jobretter Subventionen...

  4. Re: Ich wünsche mir schon seit Bochum ein ende für Nokia

    Autor: noneofthem 05.05.12 - 16:25

    Das ist leider korrekt. Was ich beschrieben habe, ist auch nur der eigntliche Optimalfall in solchen Situationen. Dass das leider nur ausgenutzt wird und die Arbeiter dann trotzdem die Leidtragenden sind, steht außer Frage.

  5. Re: Ich wünsche mir schon seit Bochum ein ende für Nokia

    Autor: TW1920 06.05.12 - 15:04

    Bochum ist eigentlich kein Argument. Zum einen ist Nokia wohl der letzte Hersteller der noch sehr viele Angestellte in Deutschland hat. Und es ist doch schön dass Nokia solange noch in Deutschland produziert hat. Desweiteren produzieren sie immer noch in eigenen Werken, z.B. in Finnland.
    Warum Nokia in Asien Werke baut, ist logisch: Die Zulieferer von Nokia sind alle nach Asien gewandert, und diese Zulieferer hatte Nokia schon vorher....

    Findet es jmd Samsung oder Apple besser, weil die schon immer bei Foxconn produzieren lassen und sogar noch sagen, dass es ihnen egal ist, wie es den Arbeitern dort geht, solange die Preise eiter gesenkt werden können??

    Der Grund warum Nokia für Produkte länger braucht, um diese zu produzieren liegt an ungünstigen Standorten gegenüber der Konkurrenz Apple & Samsung. Auch wenns ärgerlich ist, aber die Zeiten ändern sich.
    Dazu kommen höhere Produktionskosten, aufwändige Transportkosten, Zölle usw.
    Wenn Nokia nicht angefangen hätte zu handeln, würde es ihnen jetzt noch schlechter gehen...

    Und warum sollte MS an Nokia nicht zahlen?? MS hat doch dafür sehr viel bekommen, denn ohne diesem Abkommen würde Nokia wie gehabt Symbian weiternutzen, hätte dann MeeGo stark angekurbelt und zusätzlich noch das ein oder andere Modell mit Android gebaut - Das wollte MS nicht, sondern wollten, dass Nokia WP stärkt und vorallem bei der Weiterentwicklung hilft, da Nokia zum einen viele Patente hat und zum anderen die Hardware bieten kann.

  6. Re: Ich wünsche mir schon seit Bochum ein ende für Nokia

    Autor: iu3h45iuh456 06.05.12 - 20:21

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Grund warum Nokia für Produkte länger braucht, um diese zu produzieren
    > liegt an ungünstigen Standorten gegenüber der Konkurrenz Apple & Samsung.
    > Auch wenns ärgerlich ist, aber die Zeiten ändern sich.
    > Dazu kommen höhere Produktionskosten, aufwändige Transportkosten, Zölle
    > usw.

    Bei höherwertigen Artikeln ist es durchaus noch möglich in Deutschland zu produzieren. Das generell abzustreiten ist die Masche von Managern die sonst nichts auf die Reihe bekommen ausser Entlassen, Outsourcen und Schließen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. STRABAG BRVZ GMBH, Spittal/Drau (Österreich), Köln oder Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme