1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DRM-freie Filme: Kickstarter-Projekt…

Reine Abzocke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reine Abzocke

    Autor: Andreas2k 06.05.12 - 15:55

    Wieder will jemand mit einer vollkommenen Schwachsinnsidee die Kickstarter Community abzocken.

    Das System kann gar nicht funktionieren - BlueRay existiert nicht weil es keine Alternativen gibt sondern weil die großen Filmstudios darauf setzen und die setzen vor allem wegen dem DRM drauf!

    Der Initiator setzt auf Emotionen - viele sind gegen DRM und Blueray als proprietärer Standard (zureicht meiner Meinung) - aber eine Möglichkeit etwas daran zu ändern haben wir nur an der Kasse.

    Nur wenn die Hersteller keine Bluerays mehr verkaufen werden die was ändern.

    Schon alleine die Idee mit der SDHC Karte ist Blödsinn. SD Karten sind viel teurer in der Herstellung als DVD/Bluerays - noch dazu ist die Herstellung von SD Karten viel umweltschädlicher.

    Alles in allem denk ich der Initiator hofft auf die Community die gegen Proprietäre Standards ist um so viele zu finden die Geld spenden. Ich glaube nicht das sich daraus wirklich was entwickeln wird. Das Geld wird irgendwo in der eigenen Tasche versacken

  2. Re: Reine Abzocke

    Autor: syntax error 06.05.12 - 16:58

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wenn die Hersteller keine Bluerays mehr verkaufen werden die was
    > ändern.


    Natüüüürlich...
    Wenn weniger BRs verkauft werden warens wieder die bösen Raubkopierer und passieren wird gar nix! Und darauf zu hoffen dass weltweit alle Menschen BRs boykottieren ist unrealistisch.

  3. Re: Reine Abzocke

    Autor: SoniX 06.05.12 - 17:01

    und du hast noch vollkommen Recht damit. Den Preis für die Karten finde ich zwar verschmerzbar, aber sonst stimme ich dir zu und gebe dem Projekt keine Chance.

  4. Re: Reine Abzocke

    Autor: Reiter auf dem MIPS 06.05.12 - 21:02

    Es hält ihm ja vor allem auch keiner davon ab, sich die Filme einfach auf BluRay zu brennen, keine Ahnung was er da von Regionalcodes faselt, seit wann haben denn selbstgebrannte Discs solche?!

  5. Re: Reine Abzocke

    Autor: derKlaus 06.05.12 - 21:33

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder will jemand mit einer vollkommenen Schwachsinnsidee die Kickstarter
    > Community abzocken.
    Na, ganz so krass würde ich es nicht unbedingt formulieren. Es ist eine sehr idealistische Idee, mir kommt es ein wenig blauäugig rüber.

    > Das System kann gar nicht funktionieren - BlueRay existiert nicht weil es
    > keine Alternativen gibt sondern weil die großen Filmstudios darauf setzen
    > und die setzen vor allem wegen dem DRM drauf!
    Es gibt keine Alternativen mehr. Die HD-DVD wurde auf diesem Wege ja ausgeschaltet. Aber mit dem Kopier- und auch dem gebietsschutz durch die Regionalcodes ist die BluRay für die Fimstudios halt erste Wahl.

    > Der Initiator setzt auf Emotionen - viele sind gegen DRM und Blueray als
    > proprietärer Standard (zureicht meiner Meinung) - aber eine Möglichkeit
    > etwas daran zu ändern haben wir nur an der Kasse.
    Das Problem dabei ist, daß viele nicht verzichten können und sich die Inhalte dann auf illegalem Weg besorgen. Und d es keine sinnvollen Alternativen für HD-material gibt, ist die Idee vielleicht doch nicht so schlecht.

    > Nur wenn die Hersteller keine Bluerays mehr verkaufen werden die was
    > ändern.
    Du hast auch da Recht, aber langsam solltest Du Dich für eine Schreibweise von BluRay entscheiden :) (Was den Kommentar auch besser lesaber machen würde).

    > Schon alleine die Idee mit der SDHC Karte ist Blödsinn. SD Karten sind viel
    > teurer in der Herstellung als DVD/Bluerays - noch dazu ist die Herstellung
    > von SD Karten viel umweltschädlicher.
    Die Distribution auf Karten macht wirklich wenig Sinn, aber hier kann man ja den Weg der digitalen distribution wählen.

    > Alles in allem denk ich der Initiator hofft auf die Community die gegen
    > Proprietäre Standards ist um so viele zu finden die Geld spenden. Ich
    > glaube nicht das sich daraus wirklich was entwickeln wird. Das Geld wird
    > irgendwo in der eigenen Tasche versacken.
    Die Gefahr hast Du bei jedem Kickstarter. Ich finde die Idee ja generell gut, ob der sTandard lebt entscheidet sich jedoch über den Angebotenen Content. Und da sehe ich für Mainstream schwarz. Die eine oder andere Indieproduktion wird sich da bei Erfolg vielleicht finden. Aber eine echte Alternative wird da nicht daraus werden, da der Standard den Rechteinhabern von Inhalt nichts bringt.

  6. Re: Reine Abzocke

    Autor: mambokurt 06.05.12 - 23:05

    Andreas2k schrieb:

    > Schon alleine die Idee mit der SDHC Karte ist Blödsinn. SD Karten sind viel
    > teurer in der Herstellung als DVD/Bluerays - noch dazu ist die Herstellung
    > von SD Karten viel umweltschädlicher.

    Die Idee halte ich eigentlich für das Beste an der ganzen Sache, ansonsten gebe ich dir da vollkommen Recht. Aber: so viel teurer sind SDHCs nicht (jedenfalls nicht in Margen von 1000 Stück), und sie sind wiederverwendbar. IMHO hätte sich sowas schon längst durchsetzen sollen: statt Diskettenlaufwerk, CD Laufwerk, Usb Stick, DVD und Blueray einfach alles auf SDHC, an jedes Gerät einen Anschluss und fertig ist der Lack. Dann bespiele ich mir meine SDHCs am Rechner mit Musik und pack sie mir ins Autoradio, fahre zur Arbeit, packe sie in den MP3 Player, setz mich an den Rechner, nutze sie da um Kollegen X noch schnell einen Brief zu kopieren etc pp. Das was USB mal werden sollte aber nie geworden ist, nämlich ein Überall-Standard.
    Momentan haben wir allein 3 verschiedene optische Datenträger. Außerdem noch 2 konkurrierende Anschlüsse für externe Platten (3 mit Thunderbolt), zig Flashformate usw usf, in dem Bereich würde ich mir wirklich mal etwas Regulierung wünschen. Lieber ein Format richtig durchgeboxt als 20 nur teilweise...

  7. Re: Reine Abzocke

    Autor: nw42 06.05.12 - 23:10

    Hier wird eine Menge durcheinandergeworfen...

    Es geht nicht darum, das die Hollywood Studios plötzlich keine Bluray mehr nutzen sollen, es geht darum auf OSS Basis einen alternativen Standard die Distribution von HD-Filmen für die Indie Scene zu schaffen. Schon mal was von Open Document gehört? ;-)

    Das ist realistisch, lobenswert, und man muß es nicht zerreden...

  8. Re: Reine Abzocke

    Autor: KillerJiller 07.05.12 - 00:05

    mambokurt schrieb:.
    >
    > Die Idee halte ich eigentlich für das Beste an der ganzen Sache, ansonsten
    > gebe ich dir da vollkommen Recht. Aber: so viel teurer sind SDHCs nicht
    > (jedenfalls nicht in Margen von 1000 Stück), und sie sind wiederverwendbar.

    Das erklärst mir mal. Eine BD-R kostet für den Endkunden etwa 1¤, eine ähnlich große SDHC knapp 25¤. Die Preise für gepresste BDs in Massenfertigung dürften sogar noch wesentlich geringer sein.

    Selbst wenn du in großen Mengen SDHC kaufst wirst du auf absehbare Zeit niemals in solche Preisregionen vordringen können.

    Da als Argument anzuführen die Lizenzgebühren für BDs würden die Preise der Filme so erhöhen ist doch ein absoluter Treppenwitz, ebenso wie die "teuren Kabel". DVI oder auch nur VGA Kabel kosten wohl sogar mehr, von Komponentenkabeln mal gar nicht zu sprechen.

  9. Re: Reine Abzocke

    Autor: mambokurt 07.05.12 - 11:18

    KillerJiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erklärst mir mal. Eine BD-R kostet für den Endkunden etwa 1¤, eine
    > ähnlich große SDHC knapp 25¤. Die Preise für gepresste BDs in
    > Massenfertigung dürften sogar noch wesentlich geringer sein.

    88 Cent bei 1000 Stück habe ich gerade gefunden. Ist aber eine Milchmädchenrechnung: einigt man sich auf einen einzelnen Standard, sinkt auch der Preis. Selbst wenn SDHCs dann noch das dreifache kosten, rentiert es sich für den Endanwender über die billigeren Abspielgeräte.

    > Selbst wenn du in großen Mengen SDHC kaufst wirst du auf absehbare Zeit
    > niemals in solche Preisregionen vordringen können.

    Muß man auch nicht, der Vorteil liegt weniger beim Preis als viel mehr in der Wiederbespielbarkeit der Medien, Abspielgeräten in geringerer Größe und wenn man so will auch billigeren Lesegeräten. Wobei ich persönlich nicht glaube, das Filme auf Datenträgern überhaupt eine Zukunft haben, das wird in Zukunft wohl eher per Netz ausgeliehen als gekauft, in dem Moment mach so ein SDHC Datenträger dann auch schon wieder Sinn, weil ich einen Film runterladen, auf die Karte legen, und in den Player werfen kann. Mit entsprechender Software ist das wohl einfacher, als den Fernseher ans Internet zu hängen oder per Lan zu befeuern...

  10. Re: Reine Abzocke

    Autor: Cohaagen 07.05.12 - 11:53

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn SDHCs dann noch das dreifache kosten, rentiert
    > es sich für den Endanwender über die billigeren Abspielgeräte.
    >
    Und woher weisst du, dass die Abspielgeräte billiger wären? Vermutlich braucht man sogar noch zusätzlich einen Blu-ray-Player, weil diverse Filmstudios bei Lib-Ray nicht mit machen (mich würde schon wundern, wenn überhaupt ein größeres Filmstudio ohne Not bei DRM-freien Medien mitmacht).

  11. Re: Reine Abzocke

    Autor: derKlaus 07.05.12 - 15:20

    nw42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht darum, das die Hollywood Studios plötzlich keine Bluray mehr
    > nutzen sollen, es geht darum auf OSS Basis einen alternativen Standard die
    > Distribution von HD-Filmen für die Indie Scene zu schaffen. Schon mal was
    > von Open Document gehört? ;-)
    Klar kenn ich open Document. Ich finde die Lib-Ray Idee ja auch nicht verkehrt. Der Erfolg wird hier aber über den Inhalt entschieden. Den Massenerfolg wird das System nicht haben, eben weil es für Hollywood uninteressant ist. Ein Liebhabersystem für Fans von Indiefilmen.

    > Das ist realistisch, lobenswert, und man muß es nicht zerreden...
    Zerredet hab ich es auch nicht. Das war 'nur' die ebenso realistische Einschätzung, daß dies für die Masse so interessant ist wie ein Sack Reis, der in China umfällt.

  12. Re: Reine Abzocke

    Autor: mambokurt 07.05.12 - 19:37

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mambokurt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst wenn SDHCs dann noch das dreifache kosten, rentiert
    > > es sich für den Endanwender über die billigeren Abspielgeräte.
    > >
    > Und woher weisst du, dass die Abspielgeräte billiger wären?

    Weil sie es jetzt schon sind ;D SD Kartenleser kosten 5¤, das billigste BD Laufwerk(nicht Brenner) 45¤.

    > Vermutlich
    > braucht man sogar noch zusätzlich einen Blu-ray-Player, weil diverse
    > Filmstudios bei Lib-Ray nicht mit machen (mich würde schon wundern, wenn
    > überhaupt ein größeres Filmstudio ohne Not bei DRM-freien Medien mitmacht).

    Ich gehe hier vom besten Fall aus. Weder ich noch du glauben sicherlich, das sich die SDHC nach dem Siegeszug der Bluray noch durchsetzen könnte. Ist das selbe Spiel wie mit den Webstandards: 'Es gibt für Aufgabe X 5 Standards, lasst uns einen neuen, besseren bauen, der die 5 bestehenden ersetzt.' 3 Jahre später: 'Es gibt für Aufgabe X 6 Standards...' ;) Alles was ich sage: SDHC in allen Bereichen statt verschiedene Medien mit entsprechenden Laufwerken wäre IMHO schon ein Schritt in die richtige Richtung, man wird wohl noch träumen dürfen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. iComps GmbH, Erfurt, Bad Schwalbach
  3. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  4. Carl Roth GmbH + Co. KG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 16,99€
  3. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
Perseverance
Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
  2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Star-Trek-Experte: Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist
Star-Trek-Experte
"Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist"

Hubert Zitt gilt als einer der größten Star-Trek-Experten Deutschlands. Er schätzt Discovery und Picard ebenso wie die alten Serien - und hat eine Sternwarte als R2-D2 bemalt.
Ein Interview von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Kobayashi-Maru-Test als Browserspiel verfügbar
  2. Star Trek: Lower Decks Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
  3. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen

Android 12: Endlich Android-Updates!
Android 12
Endlich Android-Updates!

Google kann selbst Updates für die Android Runtime verteilen. Damit werden echte Android-Updates greifbar.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Android 12 kommt mit einer Gaming-Toolbar
  2. Smartphones Verstecktes neues Design in Android 12
  3. Android Google präsentiert erste Vorschau von Android 12