Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office 12 mit PDF-Unterstützung

Wozu PDF?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu PDF?

    Autor: Haudegen 04.10.05 - 15:56

    Wozu soll das gut sein. Jeder hat Word installiert und wenn nicht, dann tut es auch der Wordpadeditor. Dann doch lieber DOC als Standard oder den neuen offenen Standard InfoPath abwarten, welches wenigstens XML-basierend sein wird und wesentlich besser, da neuer. Dank der Verbreitung wird es garantiert der neue Dokumentenstandard.

    PDF ist schön, aber einfach zu alt und unflexibel. Ausserdem muss ich entweder eine teure Zusatzsoftware kaufen oder irgendwelche technisch wackligen Lösungen wie den pdfCreator, FreePDF oder Pdf2Mapi installieren. Totte Ansätze haben aber alle Ihre Nachteile.

    Nee, dann schon lieber alles von einem Anbieter und das Runumsorglos-Paket. Dann muss ich mich nicht mehr ärgern.

  2. Re: Wozu PDF?

    Autor: blub 04.10.05 - 16:34

    PDF ist schön, aber einfach zu alt und unflexibel.

    unflexibel ist das Stichwort!
    Im Gegensatz zu DOC ist PDF ein geschlossenes Format, was im Normalfall nicht mehr geändert werden kann.
    Außerdem: Schonmal ein DOC in einer Auflösung von über 1000DPI gesehen?
    Wenn ein zum Druck verwendbares PDF mit einer Abmessung von 234,9x314mm bei 21MB liegt, möchte ich nicht wissen, wie groß ein DOC an dieser Stelle wäre!

  3. Re: Wozu PDF?

    Autor: Thunder2002 04.10.05 - 20:26

    Doc als Standard *graus. Super als wenn nicht schon genug Macht MS zugekommen lassen wird. OpenDocument ist da doch deutlich vielversprechender wenn sich nicht irgendwelche Hersteller an ihre Marktposition klammern würden und gemeinsam! übergreifend! etwas entwickeln würden.

    Haudegen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wozu soll das gut sein. Jeder hat Word installiert
    > und wenn nicht, dann tut es auch der
    > Wordpadeditor. Dann doch lieber DOC als Standard
    > oder den neuen offenen Standard InfoPath abwarten,
    > welches wenigstens XML-basierend sein wird und
    > wesentlich besser, da neuer. Dank der Verbreitung
    > wird es garantiert der neue Dokumentenstandard.
    >
    > PDF ist schön, aber einfach zu alt und unflexibel.
    > Ausserdem muss ich entweder eine teure
    > Zusatzsoftware kaufen oder irgendwelche technisch
    > wackligen Lösungen wie den pdfCreator, FreePDF
    > oder Pdf2Mapi installieren. Totte Ansätze haben
    > aber alle Ihre Nachteile.
    >
    > Nee, dann schon lieber alles von einem Anbieter
    > und das Runumsorglos-Paket. Dann muss ich mich
    > nicht mehr ärgern.


  4. Re: Wozu PDF?

    Autor: 555-WE-LOVE-BUSH 04.10.05 - 20:57

    PDF hat den Vorteil überall gleich auszusehen und zugleich "unbearbeitbar" zu seien, sprich keiner kann dir reinpfuschen, bei OpenDocument schon (was auch der Sinn sein soll).

  5. Re: Wozu PDF?

    Autor: mirra 04.10.05 - 21:11

    PDF ist kleiner, schlanker und wie gesagt, sehr flexibel, was den Einsatzort angeht, ich kanns, sowohl auf allen möglichen Unix/Linux Distributionen einsetzten, genauso wie auf Windows oder aufm Mac, alles kein Problem. Das mit dem nicht Reinpfuschen, wäre ich eher vorsichtig mit der Aussae, es ist durchaus möglich(theoretisch schon mit jedem 3. Programm, das nicht von Adobe ist), diese Mechanismen auszuhebeln ;/

    Weiterer wichtiger Punkt bei PDF ist, du hast es so vor dir liegen, wie es gedruckt werdne würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KV Telematik GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn
  3. Still GmbH, Hamburg
  4. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 11,00€
  2. 16,49€
  3. 64,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

  1. Konzeptstudio: Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus
    Konzeptstudio
    Toyota zeigt futuristisches Elektroauto von Lexus

    Die Luxusmarke von Toyota will im kommenden Monat ihr erstes vollelektrisches Auto präsentieren. So ungewöhnlich wie der nun gezeigte Lexus LF-30 Electrified Concept dürfte das Serienmodell aber nicht aussehen.

  2. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  3. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.


  1. 07:13

  2. 22:46

  3. 19:16

  4. 19:01

  5. 17:59

  6. 17:45

  7. 17:20

  8. 16:55