1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diablo 3: Höllischer Bug und…

Systemanforderung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Systemanforderung

    Autor: Dragos 15.05.12 - 20:40

    >Als Prozessor muss mindestens ein Intel Pentium D mit 2,8 GHz oder ein AMD Athlon 64 X2 4400+ im Rechner stecken

    reicht leider nicht mehr wenn zu viele gegner auf dem Bild sind, festgestellt bei der open beta

  2. Re: Systemanforderung

    Autor: SuperK 15.05.12 - 21:30

    Aus der Beta kenne ich sogar ganz andere komische Ruckler. Das Spiel lief bei mir auf höchster Stufe ziemlich flüssig aber einige seltsame Events ruckelten. Als der Templer z.B. den stacheligen Weg mit seinem Speer freigeräumt hat, da es jedes mal geruckelt. Habe sogar alles auf minimal ausprobiert aber die Szene wollte nicht anders.

    Ich hatte das Gefühl, dass ein paar Sachen einfach unsauber implementiert wurden. Hoffentlich ist das im Release anders.

  3. Re: Systemanforderung

    Autor: Vradash 16.05.12 - 07:42

    SuperK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus der Beta kenne ich sogar ganz andere komische Ruckler. Das Spiel lief
    > bei mir auf höchster Stufe ziemlich flüssig aber einige seltsame Events
    > ruckelten. Als der Templer z.B. den stacheligen Weg mit seinem Speer
    > freigeräumt hat, da es jedes mal geruckelt. Habe sogar alles auf minimal
    > ausprobiert aber die Szene wollte nicht anders.
    >
    > Ich hatte das Gefühl, dass ein paar Sachen einfach unsauber implementiert
    > wurden. Hoffentlich ist das im Release anders.

    Nicht wirklich! Ich weiß, was für Ruckler du meinst und sie treten nach wie vor auf. :) Komischerweise habe ich sogar mehr Ruckler als während der Beta...

  4. Re: Systemanforderung

    Autor: Ampel 16.05.12 - 08:40

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Als Prozessor muss mindestens ein Intel Pentium D mit 2,8 GHz oder ein AMD
    > Athlon 64 X2 4400+ im Rechner stecken
    >
    > reicht leider nicht mehr wenn zu viele gegner auf dem Bild sind,
    > festgestellt bei der open beta

    Ein AMD A8 mit 4X 3,0 GHZ sowie einer HD 6550D, 16 GB Ram (Arbeitsspeicher) DDR3 reichen vollkommen für Diablo 3 aus und funktioniert auch unter Linux mit Wine & Winetricks (selbst getestet) .

    Ein AMD X2 4000+ ( sockel 939 ) mit 4GB Ram und einer HD 6870 (1GB Ram) unter Linux mit Wine & Winetricks (selbst getestet) , reicht gerade so aus. Zwar ruckelt das Bild leicht bei vielen Monstern aber es ist spielbar.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.12 08:42 durch Ampel.

  5. Re: Systemanforderung

    Autor: KleinerWolf 16.05.12 - 08:47

    Fein nun weiß jeder wie groß dein Teil ist.
    Das Spiel läuft auch auf normalen Windows PCs einwandfrei und flüssig. Die Ruckler haben nichts mit der Performance des PCs zu tun.

    btw. das was du hier auflistet und den Satz den du über Mac User zum Thema Diablo und FileFault schreibst, hat mich schon schmunzeln lassen und bestätigte meine dortige Annahme.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, München
  3. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss
  4. über duerenhoff GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 23,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32