Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone kündigt Jugendschutz…

super

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. super

    Autor: flasherle 04.10.05 - 13:17

    das ist richtig, das dies vodafon macht, dann wird erstens jamba mal ihre scheiß werbung zurückfahren und zweitens, ist es auch sinnvoll, weil ja fast alle kleinen kiddies bei vodafon sind...

  2. Re: super

    Autor: gripstroh 04.10.05 - 13:30

    Kannst Du das bitte nochmal erklären ????????


    flasherle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist richtig, das dies vodafon macht, dann wird
    > erstens jamba mal ihre scheiß werbung zurückfahren
    > und zweitens, ist es auch sinnvoll, weil ja fast
    > alle kleinen kiddies bei vodafon sind...


  3. Re: super

    Autor: d 04.10.05 - 14:00

    flasherle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist richtig, das dies vodafon macht, dann wird
    > erstens jamba mal ihre scheiß werbung zurückfahren
    > und zweitens, ist es auch sinnvoll, weil ja fast
    > alle kleinen kiddies bei vodafon sind...


    Hast Du die News eigentlich gelesen und verstanden oder bist Du schon beim nächsten Posting?

  4. da steht nämlich....

    Autor: MrAnderson 04.10.05 - 14:03

    >Angebote, die erst ab 16 Jahren freigegeben sind, erscheinen nach >Sperrung nicht mehr im Vodafone-live-Portal.

    Also nix Jamba, sondern nur Internetseite von VODAFONE ;)
    (auch wenn den Anliegen verständlich ist...)

  5. Re: da steht nämlich....

    Autor: flasherle 04.10.05 - 14:27

    MrAnderson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Angebote, die erst ab 16 Jahren freigegeben
    > sind, erscheinen nach >Sperrung nicht mehr im
    > Vodafone-live-Portal.
    >
    > Also nix Jamba, sondern nur Internetseite von
    > VODAFONE ;)
    > (auch wenn den Anliegen verständlich ist...)
    >


    warst du schon mal auf der vodafonsite??

  6. Re: super

    Autor: Mirra 04.10.05 - 21:05

    Hmm..
    Ich behalte jetzt mal lieber die hintergedanken, einer möglichen kommerzialisierung des Konzeptes im Hinterkopf, genauso wie die anzweiflung des eingriffs in die Privatsphäre(auch wenns rein Rechtlich gesehen ja legal währe, jedoch stellt sich mir die Frage, wie will man so eine Kontrolle durchsetzten? Angenommen man würde online oder per Hotline z.b. die Personalausweiß Nummer abfragen, gut, ich meine selbst ein 5 Jähriges Kind könnte schon von Papis, oder dem Ausweiß des großen Bruders ablesen, das ist kein Kunsstück.


    Aber eigentlich wollte ich ja, auf was ganz anderes zurück greifen,hm.. ob jetzt Jamba in die +16/+18 Spalte fallen wird, ich bin mir nicht sicher..., ich meine gut, wenn ein Kind, im Sinne des GEsetztes, einen "Vertrag" mit Jamba eingeht, und somit in Schulden kommt, ist der vertrag natürlich eindeutig nichtig, aber die Werbung selbst[Ich muss gestehen, als TV/Handy-Logo/Klingelton-Verweigerer, weiß ich jetzt nicht genau bescheid] sollte eigentlich nicht der knackpunkt sein, +16/+18 Inhalte, werden dann meinetwegen rausgefiltert, aber es gibt noch genug,was auch für Kinder "verträglich" ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 659,00€
  2. 227,74€ (Bestpreis!)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00