Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Marketplace: App…

@golem Nummer 2

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem Nummer 2

    Autor: Bigfoo29 18.05.12 - 16:42

    Nochmal...

    Zitat:
    >>>
    Im Unterschied zu den zentralen Softwareshops moderner Smartphone-Plattformen hat Microsoft den Marketplace für Windows Mobile 6.x erst nachträglich gestartet.
    <<<

    Diese Aussage ist schlicht falsch. Apple hat seinen Marktplatz für Anwendungen für das iPhone auch erst mit der zweiten Generation gestartet bzw. iTunes als solches missbraucht. Für Version 1 gab es das nicht. Lediglich bei den ganz jungen Betriebssystemen wie Android, WebOS, Bada und Co gibt es das. Auch bei RIM bin ich mir relativ sicher, dass der Smartphone-Softwaremarktplatz nicht von Anfang an da war. - Genauso wie es ihn bei Symbian nicht von Anfang an gab. Genau genommen ist Eure Aussage also nicht nur ungenau sondern schlicht falsch.

    "Korrekter" müsste der Satz mindestens heißen:
    >>>
    Im Unterschied zu den zentralen Softwareshops _vieler_ moderner Smartphone-Plattformen hat Microsoft den Marketplace für Windows Mobile 6.x erst nachträglich gestartet.
    <<<

    Alternativ/genauer:
    >>>
    Genau wie die anderen Größen der Branche hat Microsoft den Marketplace (für Windows Mobile 6.x) erst nachträglich gestartet.
    <<<

    Und das hat nix damit zu tun, dass ich ein Apfelfan wäre oder Microsoft bashen müsste. Ihr schreibt schlicht Unsinn.

    Regards, Bigfoot29



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.12 16:43 durch Bigfoo29.

  2. Re: @golem Nummer 2

    Autor: ip (Golem.de) 18.05.12 - 17:16

    das erste iPhone war allerdings noch kein Smartphone, weil sich darauf keine Anwendungen installieren ließen.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  3. Re: @golem Nummer 2

    Autor: Netspy 18.05.12 - 23:48

    Natürlich ließen sich auch auf dem ersten iPhone Apps installieren - nur eben erst nach dem ersten großen Update von iPhoneOS.

  4. Re: @golem Nummer 2

    Autor: Sebbi 19.05.12 - 10:17

    ip (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das erste iPhone war allerdings noch kein Smartphone, weil sich darauf
    > keine Anwendungen installieren ließen.

    Jailbreak mit Anwendungsinstallion war relativ früh möglich. Sogar noch vor dem Marktstart in Deutschland. Ich weiß das, weil ich hatte so ein Ami iPhone bevor man es hier bekam ;-)

    Wenn Anwendungen installieren ein Phone zu einem Smartphone macht, was sind dann all die Mobiltelefone, die schon seit den Neunzigern Jamba-Spar-Abo-Apps installieren können? ;-)

  5. Re: @golem Nummer 2

    Autor: Salzbretzel 20.05.12 - 09:56

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Anwendungen installieren ein Phone zu einem Smartphone macht, was sind
    > dann all die Mobiltelefone, die schon seit den Neunzigern
    > Jamba-Spar-Abo-Apps installieren können? ;-)

    Es ist ein gutes Indiz dazu.
    Aus dem Grund zählt Simbian ja auch zu den Smartphone OS.

    Nur mit dem Touchscreen und Appels guter Werbung hat jetzt jeder bei einem Smartphone das verlangen die Finger über Plaste/Glas zu wischen.
    Was hat Apple uns nur angetan?

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

  6. Re: @golem Nummer 2

    Autor: Netspy 20.05.12 - 10:39

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Was hat Apple uns nur angetan?

    Endlich eine Alternative zu Symbian?

  7. Re: @golem Nummer 2

    Autor: Salzbretzel 20.05.12 - 11:32

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich eine Alternative zu Symbian?
    Verdammt, das ist ein guter Punkt. Trotzdem beeindruckend wie sehr eine einzige Firma die Wahrnehmung verändern kann.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

  8. Re: @golem Nummer 2

    Autor: Netspy 20.05.12 - 13:56

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Trotzdem beeindruckend wie sehr eine
    > einzige Firma die Wahrnehmung verändern kann.

    Es haben sich halt viele daran orientiert. Android ist ja zur gleichen Zeit entstanden und war an Anfang noch sehr auf Tastaturbedienung getrimmt. Nachdem alle Welt aber auf einmal nur noch von Touch gesprochen hat, wurde ein ähnlicher Weg wie bei iOS eingeschlagen. Bei RIM war es ja auch nicht anders und auch Symbian wollte (nachdem ihnen der Spot über das iPhone im Halse steckenblieb) sein System dahin trimmen.

    Ich denke mal, dass Apple hier einfach den richtigen Riecher hatte und die bestem schon bestehenden Ansätze einfach gut verbunden hat.

  9. Re: @golem Nummer 2

    Autor: Bigfoo29 22.05.12 - 10:56

    Also diese Definition ist fragwürdig... Sie sollten sich mal die Definition in der Wikipedia beispielsweise anschauen.

    "Ein Smartphone [ˈsmɑːtˌfəʊn] ist ein Mobiltelefon, das mehr Computerfunktionalität und -konnektivität als ein herkömmliches fortschrittliches Mobiltelefon zur Verfügung stellt. Aktuelle Smartphones lassen sich meist über zusätzliche Programme (sogenannte Apps) vom Anwender individuell mit neuen Funktionen aufrüsten. Ein Smartphone kann auch als ein kleiner transportabler Computer (PDA) mit zusätzlicher Funktionalität eines Mobiltelefons verstanden werden."

    Die Installation von Anwendungen ist nur optional. Die ersten "Smartphones" sind beispielsweise das Siemens S55, auch wenn da nur 1 MB Speicher inklusive war. Genau abgrenzen lässt sich das Thema eh nicht. Aber dem iPhone1 die "Smartphone"-Bezeichnung abzuerkennen ist... gewagt. Das sollte einer IT-Redaktion nicht passieren... ^^ wurde es doch durch genau diese Features gehyped. Als klassisches Telefon war das Ding ja kaum zu gebrauchen. (keine MMS und Co).

    Regards, Bigfoot29

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  2. Hays AG, Raum Stuttgart
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 529,00€
  3. 71,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.

  2. Passenger Name Record: EU diskutiert Überwachung von Reisen per Zug, Bus und Schiff
    Passenger Name Record
    EU diskutiert Überwachung von Reisen per Zug, Bus und Schiff

    Der EU-Rat diskutiert die Ausweitung der Fluggastdatenspeicherung auf Bahn, Bus und Schiff. Datenschützer und Juristen kritisieren den Vorstoß. Die Datenspeicherung sei bereits in ihrer jetzigen Form unverhältnismäßig und führe effektiv zu weniger Sicherheit.

  3. Neuralink: Elon Musk will Mensch und KI vereinen
    Neuralink
    Elon Musk will Mensch und KI vereinen

    Eine Fremdsprache aus dem Appstore laden: Elon Musks viertes Unternehmen Neuralink entwickelt einen implantierbaren Chip, der es ermöglichen soll, einen Computer mit Gedanken zu steuern. Langfristig sollen über den Chip neue Fähigkeiten ins Gehirn geladen werden können.


  1. 12:01

  2. 12:00

  3. 11:52

  4. 11:42

  5. 11:27

  6. 11:22

  7. 11:10

  8. 10:55