1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfähre Dragon: Startabbruch für…

0.5 Sekunden, nicht 2 Sekunden, vor Start erfolgte der Abbruch

  1. Beitrag
  1. Thema

0.5 Sekunden, nicht 2 Sekunden, vor Start erfolgte der Abbruch

Autor: eT 19.05.12 - 13:29

Sorry, golem.de,
aber der Abbruch erfolgte 0.5 Sekungen vor dem Start! So erläutert von (der superkompetenten!) Gwynne Shotwell beim Media Briefing nach dem Startabbruch.
Nächste mögliche Termine: 22/5, danach dann 23/5, danach 27/5 ... circa alle 3 Tage gibt's wohl derzeit ein LaunchWindow zur ISS.
eT


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

0.5 Sekunden, nicht 2 Sekunden, vor Start erfolgte der Abbruch

eT | 19.05.12 - 13:29
 

Re: 0.5 Sekunden, nicht 2 Sekunden, vor...

ji (Golem.de) | 19.05.12 - 14:03
 

Re: 0.5 Sekunden, nicht 2 Sekunden, vor...

xviper | 19.05.12 - 14:06
 

Re: 0.5 Sekunden, nicht 2 Sekunden, vor...

Netspy | 19.05.12 - 15:13
 

Re: 0.5 Sekunden, nicht 2 Sekunden, vor...

eT | 19.05.12 - 18:33
 

Re: 0.5 Sekunden, nicht 2 Sekunden, vor...

__destruct() | 19.05.12 - 22:49
 

Re: 0.5 Sekunden, nicht 2 Sekunden, vor...

m9898 | 20.05.12 - 01:34

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum Neumarkt, Neumarkt i.d.OPf.
  2. Schleich GmbH, München
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  4. EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 326,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
    Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

    Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge