Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pebble: Riesiger Erfolg für die kleine…

Die nächste Blase

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die nächste Blase

    Autor: debattierer 21.05.12 - 11:51

    ...10Million einem hinterherwerfen ist keine Gute Idee...^^
    Der Markterfolg ist zu bezweifeln, da es sich hier um ein Nieschen/Nerdprodukt handelt und es nie in den Massenmarkt schaffen wird...
    Die Leute müssen lange warten bis sie ihre 10Millionen (mit Gewinn) zurückgezahlt bekommen (wenn überhaupt) :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.12 11:52 durch debattierer.

  2. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 12:00

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...10Million einem hinterherwerfen ist keine Gute Idee...^^
    > Der Markterfolg ist zu bezweifeln, da es sich hier um ein
    > Nieschen/Nerdprodukt handelt und es nie in den Massenmarkt schaffen
    > wird...
    > Die Leute müssen lange warten bis sie ihre 10Millionen (mit Gewinn)
    > zurückgezahlt bekommen (wenn überhaupt) :D

    Was ist daran eine Blase, wenn man als Gegenleistung ein reales Gut / eine reale Gegenleistung erhält???
    Hier geht es nicht um Möchtegern-Wunschträumereien, wie bei Facebook, dem Finanzsektor und an der Börse...

    Hierbei handelt es sich eher um eine Art "Vorfinanzierung"...

    Pledge $1 or more
    Didn't get a chance to back Pebble before it sold out? Pledge $1 and keep up-to-date on all things Pebble with exclusive updates, Pebble availability or more. You can also sign up for more updates at http://eepurl.com/lG15L

    Pledge $99 or more
    EARLY BIRDS Help us get started! One Jet Black Pebble watch. This watch will retail for more than $150. Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $115 or more
    One Jet Black Pebble watch. Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $125 or more
    One Pebble in any color (choose from Arctic White, Cherry Red, Voter's choice or Jet Black). Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $220 or more
    Two Jet Black Pebble watches. Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $235 or more
    HACKER SPECIAL You'll get early access to the SDK and we'll send you a prototype Pebble in August so you can get started coding. You will also receive another Pebble in any color when the full batch ships. Free shipping to USA. (Add $20 for shipping to Canada, $30 for international shipping.)

    Pledge $240 or more
    Two Pebbles in any color (choose from Arctic White, Cherry Red, Voter's choice or Jet Black) Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $550 or more
    OFFICE PACK Five Pebbles in any color (choose from Arctic White, Cherry Red, Voter's choice or Jet Black). Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $1,000 or more
    DISTRIBUTOR PACK Ten Pebbles in any color (choose from Arctic White, Cherry Red, Voter's choice or Jet Black). Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $1,250 or more
    CUSTOM WATCHFACE Let us create a custom watchface precisely to your specifications! Send us your ideas and we'll design a watchface just for you. You'll also receive 5 Color Pebble watches so you and your friends can share the fun. Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

    Pledge $10,000 or more
    MEGA DISTRIBUTOR PACK One Hundred Pebbles in any color (choose from Arctic White, Cherry Red, Voter's choice or Jet Black). Free shipping to USA. (Add $10 for shipping to Canada, $15 for international shipping.)

  3. Re: Die nächste Blase

    Autor: Vollstrecker 21.05.12 - 12:11

    Ab wann muss meine sein zugesagtes Geld eigentlich bezahlen?

  4. Re: Die nächste Blase

    Autor: cware 21.05.12 - 13:01

    Dann, wenn die Pledgephase Zuende ist und >= 100% der benötigten Summe erreicht worden sind. Sprich: Sobald die Aktion Zuende ist.

    Man muss verstehen: Über Kickstarter kauft man kein Produkt. Über Kickstarter gibt man jemanden Geld, damit der ein Projekt machen kann. Viele Projekte, die die Erstellung von Produkten im Fokus haben, bieten bei entsprechender Geldmenge dann an, dass man ein Exemplar des eigentlichen Produktes erhält.

  5. Re: Die nächste Blase

    Autor: Vollstrecker 21.05.12 - 13:16

    Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?

  6. Re: Die nächste Blase

    Autor: Rei 21.05.12 - 13:37

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?

    Tja: "Pech gehabt."

  7. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 13:41

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?

    Dann bekommt er das Geld auch nicht...

    If funding does not succeed do backers pay anything?
    Nothing. If funding is unsuccessful, all pledges are canceled and that's that.

  8. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 13:41

    Rei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?
    >
    > Tja: "Pech gehabt."

    Nein.

    If funding does not succeed do backers pay anything?
    Nothing. If funding is unsuccessful, all pledges are canceled and that's that.

  9. Re: Die nächste Blase

    Autor: debattierer 21.05.12 - 14:02

    ...tja, dann ist die Blase geplatzt :D

  10. Re: Die nächste Blase

    Autor: debattierer 21.05.12 - 14:05

    Hallo auf die Wortwahl achten:
    "if FUNDING was unsuccessful"...
    dh. es ist erfolgreich, wenn sie so viel Geld (in diesem Fall 100k) gekriegt haben wie sie wollten.
    DU würdest dein Geld nur dann sicher zurückkriegen, wenn sie nicht 100k gesammelt hätten.. (aber sie haben ja 10M)
    ...so würde ich es auslegen

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vollstrecker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > > > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?
    > >
    > > Tja: "Pech gehabt."
    >
    > Nein.
    >
    > If funding does not succeed do backers pay anything?
    > Nothing. If funding is unsuccessful, all pledges are canceled and that's
    > that.

  11. Re: Die nächste Blase

    Autor: Muhaha 21.05.12 - 14:06

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > > > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?
    > >
    > > Tja: "Pech gehabt."
    >
    > Nein.
    >
    > If funding does not succeed do backers pay anything?
    > Nothing. If funding is unsuccessful, all pledges are canceled and that's
    > that.

    Es geht hier um den Fall, dass der Projektgründer nach einem ERFOLGREICHEN Pledge sich mit dem dann ausgezahlten Geld verdünnisiert. Was, wie schon ganz korrekt beschrieben, dann eben Pech ist.

  12. Re: Die nächste Blase

    Autor: Muhaha 21.05.12 - 14:07

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber was, wenn danach einfach kein Produkt erstellt wird, sondern der
    > > "Erfinder" sich ein schönes Leben auf den Malediven macht?
    >
    > Dann bekommt er das Geld auch nicht...

    Natürlich bekommt er das Geld, wenn das im Projekt vorgegebene Minimalziel erreicht wird.

  13. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 14:13

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo auf die Wortwahl achten:
    > "if FUNDING was unsuccessful"...
    > dh. es ist erfolgreich, wenn sie so viel Geld (in diesem Fall 100k)
    > gekriegt haben wie sie wollten.
    > DU würdest dein Geld nur dann sicher zurückkriegen, wenn sie nicht 100k
    > gesammelt hätten.. (aber sie haben ja 10M)
    > ...so würde ich es auslegen

    Ja dies birgt schon eine gewisse Interpretationsmöglichkeit...

  14. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 14:13

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier um den Fall, dass der Projektgründer nach einem ERFOLGREICHEN
    > Pledge sich mit dem dann ausgezahlten Geld verdünnisiert. Was, wie schon
    > ganz korrekt beschrieben, dann eben Pech ist.

    In diesem Fall stimmt das, wobei ich sicher bin, dass Kickstarter in diesem Fall sicher eine Art "Treuhänder-Rolle" inne hält...

  15. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 14:13

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich bekommt er das Geld, wenn das im Projekt vorgegebene Minimalziel
    > erreicht wird.

    Wenn das vorgegebene Minimalziel erreicht ist dann ja - aber eben auch nur dann...

  16. Re: Die nächste Blase

    Autor: Muhaha 21.05.12 - 14:15

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In diesem Fall stimmt das, wobei ich sicher bin, dass Kickstarter in diesem
    > Fall sicher eine Art "Treuhänder-Rolle" inne hält...

    Nein. Crowdfunding-Plattformen sind derzeit nur Vermittler und übernehmen keine Haftung (odr ähnliches) für den Fall der Fälle. Sobald der Pledge erfolgreich ist, geht das Geld an den Projektinhaber, abzüglich eines Anteils für die Plattform. Danach hat die Plattform mit der Sache nichts mehr zu tun.

  17. Re: Die nächste Blase

    Autor: Muhaha 21.05.12 - 14:17

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich bekommt er das Geld, wenn das im Projekt vorgegebene
    > Minimalziel
    > > erreicht wird.
    >
    > Wenn das vorgegebene Minimalziel erreicht ist dann ja - aber eben auch nur
    > dann...

    Und genau darum ging es ja. Was ist, wenn der Projektinhaber das Geld für Blackjack und Nutten verprasst und danach einen auf Privatinsolvenz macht, so dass eventuelle Kläger nichts mehr holen können?

  18. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 14:20

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Crowdfunding-Plattformen sind derzeit nur Vermittler und übernehmen
    > keine Haftung (odr ähnliches) für den Fall der Fälle.

    Ah ok, das wusste ich (noch) nicht. Dann ist dies natürlich schlecht... :/

  19. Re: Die nächste Blase

    Autor: keiner 21.05.12 - 14:20

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau darum ging es ja. Was ist, wenn der Projektinhaber das Geld für
    > Blackjack und Nutten verprasst und danach einen auf Privatinsolvenz macht,
    > so dass eventuelle Kläger nichts mehr holen können?

    Ok, dann gibt es hier (bislang) leider keine Garantie... wobei er dies dann auch nur einmal macht, denn dann ist der Ruf dahin... oder die Leute haben sich schon daran gewöhnt > siehe bspw. an unseren Banken...

  20. Re: Die nächste Blase

    Autor: Muhaha 21.05.12 - 14:44

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ah ok, das wusste ich (noch) nicht. Dann ist dies natürlich schlecht... :/

    Schlecht? Du kannst eine Crowdfunding-Plattform nicht dafür verantwortlich machen, wenn ein Projektgründer Betrug begeht. So wie man eBay auch nicht verantwortlich machen kann, wenn Dir ein Verkäufer statt dem erworbenen DVD-Player einen Ziegelstein ins Paket legt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei München
  3. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  4. EDAG Engineering GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24