1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pebble: Riesiger Erfolg für die kleine…

Für's gleiche Geld gibt's auch nen iPod Nano mit Armband.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für's gleiche Geld gibt's auch nen iPod Nano mit Armband.

    Autor: ichbinsmalwieder 22.05.12 - 12:53

    Ok, der hat kein e-Ink-Display, ist aber dafür in Farbe und kann Musik spielen.

  2. Re: Für's gleiche Geld gibt's auch nen...

    Autor: supersux 22.05.12 - 15:35

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, der hat kein e-Ink-Display, ist aber dafür in Farbe und kann Musik
    > spielen.

    oder statt Ipod Nano fürs gleiche Geld auch nen anderen Mp3-Player, ne Casio Plastik Quartzuhr, ne billige DigiCam sowie 'ne Luftmatratze und ne Tüte Gummibären obendrauf, dann hat man nicht nur die Zeit am Handgelenk sondern kann Musik hören, Bilder machen, Planschen gehen und hat sogar noch was zu naschen!

    ( Was dieser Vergleich nun soll? mmhhh...keine Ahnung, ist genauso sinnvoll wie der O.P. ;-) )

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. ROMA KG, Burgau
  4. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 30,00€ bei ubi.com
  2. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...
  3. (aktuell u.a. Bosch Akku-Bohrschrauber für 109,99€ und Scheppach Tischbohrmaschine für 79,90€)
  4. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte N300 10TB für 279,00€ (Bestpreis!) und HP 25x LED-Monitor für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

  1. 5G: Huawei verliert Ausschreibung für Kernnetz der Telekom
    5G
    Huawei verliert Ausschreibung für Kernnetz der Telekom

    Im nächsten Core ist Huawei bei der Deutschen Telekom nicht mehr dabei. Laut Telekom ist das ein Routineschritt - oder ist es doch mehr?

  2. Batterieforschungsfabrik: Rechnungshof überprüft umstrittenes Vergabeverfahren
    Batterieforschungsfabrik
    Rechnungshof überprüft umstrittenes Vergabeverfahren

    Der Bundesrechnungshof will sich Standortauswahl für eine Batterieforschungsfabrik in Münster genauer anschauen. Doch die Bewilligungsbescheide wurden schon längst ausgestellt.

  3. Deep Fake: Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen
    Deep Fake
    Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen

    Die Polizei soll zukünftig Deep Fakes in ihrer Ermittlungsarbeit nutzen dürfen. Mit dem Computer generierte kinderpornografische Darstellungen sollen die Eintrittskarte in Untergrundforen sein. Ein entsprechendes Gesetz soll noch vor Weihnachten verabschiedet werden.


  1. 17:07

  2. 16:47

  3. 16:28

  4. 16:02

  5. 15:04

  6. 13:53

  7. 13:05

  8. 12:18