1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kino.to-Chef: "Ich habe neben…
  6. Thema

Sekte?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Sekte?

    Autor: Jacques de Grand Prix 22.05.12 - 14:21

    The Howler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich kein Evolutionsgläubiger bin fühle ich mich bei sowas doch
    > stark an einen Höhlenmenschen erinnert... "Ugh ugh, mag nicht, ugh ugh,
    > kaputt machen!".

    Gebe dir vollkommen Recht.

    Das Wort "Evolutionsglauben" gibt mir immer zu denken. Zum einen ist das bei einigen wirklich einfach nur dran "glauben" (oder gar als einzige Wahrheit ansehen; was noch viel schlimmer ist) zum anderen hat man die Evolution wissenschaftlich beweisen, die Schöpfungsgeschichte und die Existenz Gottes jedoch nicht. Das macht insofern einen Unterschied.

    Oft missverstanden ist auch das Wort "Theorie" in Evolutionstheorie. Hier geht es nicht um etwas theoretisches, sondern um eine wissenschaftliche Theorie die gut begründet und in vielen Fällen bewiesen worde.

    So das wars von mir.

  2. Re: Sekte?

    Autor: vlad_tepesch 22.05.12 - 14:40

    das ändert nix daran, dass der Einwand quatsch ist, wie in einigen anderen Beiträgen dargelegt wurde

  3. Re: Sekte?

    Autor: Emulex 22.05.12 - 15:13

    The Howler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > detructor15 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das sollte dringend wieder eingeführt werden...mit einer kleinen
    > Änderung:
    > > Jedwede Religion sollte kollektiv gehasst werden. Dummheit muss
    > ausgerottet
    > > werden.
    >
    > Hass und Ausrottung, das klingt nach einem sehr gesunden Geist und einem
    > hohen Maß an Respekt und Vernunft. Vielen Dank für deinen Beitrag zu diesem
    > Thema.
    >
    > Auch wenn ich kein Evolutionsgläubiger bin fühle ich mich bei sowas doch
    > stark an einen Höhlenmenschen erinnert... "Ugh ugh, mag nicht, ugh ugh,
    > kaputt machen!".

    Ich kann jedem der so über Religion denkt wie dein Vorredner nur empfehlen sich mal mit einer positiven Grundstimmung damit zu beschäftigen.
    Das ist Wahnsinn wieviel man da mitnehmen kann - speziell dadurch wie das alles von den Zeugen aufbereitet und erklärt wird.

    Zwar hab ich auch negative Erfahrungen mit diesen Leuten gemacht, aber das Positive überwiegt dennoch !

    Gruß
    Emulex



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.12 15:19 durch Emulex.

  4. Re: Sekte?

    Autor: Emulex 22.05.12 - 15:18

    Wenn man nur mal mit derselben Skepsis an die Evolutionstheorie rangeht wie an Religion, wird man erstaunt sein wieviel man da "glauben" muss :)

    Ich bin mittlerweile so weit dass ich an eine völlig natürliche Entstehung nichtmehr glaube - zumindest nicht auf unsrem Planeten ;)

    Emulex

  5. Re: Sekte?

    Autor: Jacques de Grand Prix 22.05.12 - 15:38

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man nur mal mit derselben Skepsis an die Evolutionstheorie rangeht wie
    > an Religion, wird man erstaunt sein wieviel man da "glauben" muss :)
    >

    Erzähl das mal einen Geologen ;)

    > Ich bin mittlerweile so weit dass ich an eine völlig natürliche Entstehung
    > nichtmehr glaube - zumindest nicht auf unsrem Planeten ;)
    >
    > Emulex

    Hast du denn verstanden, was natürliche Selektion ist? Auch: Grundsätzlich muss dir ja klar sein, dass nur eine einzige Religion die Richtige sein kann (oder halt keine). Religionen haben leider oft diesen Wahrheitsanspruch, warum das so genau ist, darüber habe ich mir noch nicht durchdringend Gedanken machen können.

    Hier übrigens die Kinderbibel der Zeugen: http://www.watchtower.org/x/my/section_01.htm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.12 15:39 durch Jacques de Grand Prix.

  6. Re: Sekte?

    Autor: cr4cks 22.05.12 - 15:42

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man nur mal mit derselben Skepsis an die Evolutionstheorie rangeht wie
    > an Religion, wird man erstaunt sein wieviel man da "glauben" muss :)
    >
    > Ich bin mittlerweile so weit dass ich an eine völlig natürliche Entstehung
    > nichtmehr glaube - zumindest nicht auf unsrem Planeten ;)
    >
    > Emulex


    Da würde mich mal Interessieren was deiner Meinung nach zu Entstehung des Lebens auf der Erde führte. :)

  7. Re: Sekte?

    Autor: Emulex 22.05.12 - 15:49

    cr4cks schrieb:
    > Da würde mich mal Interessieren was deiner Meinung nach zu Entstehung des
    > Lebens auf der Erde führte. :)

    Im Moment glaube ich am ehesten an einen äusseren Einfluss - welcher Art auch immer - der vielleicht sogar so weit ging dass er der intelligentesten Lebensform auf dem Planeten ein Handbuch mitgegeben hat wie sie sich selbst retten kann ;)

    Emulex

  8. Re: Sekte?

    Autor: Jacques de Grand Prix 22.05.12 - 15:52

    cr4cks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da würde mich mal Interessieren was deiner Meinung nach zu Entstehung des
    > Lebens auf der Erde führte. :)

    Die Ursuppe meinste? Dann irgendwann Bakterien, Sexualität und so weiter.

    Oder meinst du Gott hätte das Leben auf die Erde gebracht. Die grundlegende Frage ist dann, wer Gott den geschaffen hat. Das macht Gott nur zu einer sogenannten "uneleganten Hypothese", also was eine Frage in der Wissenschaft so beantwortet und dabei den Umstand verkompliziert ist mit höherer Wahrscheinlichkeit als falsch zu bewerten.

    Die Ursuppe wird auch in einer Q-Folge in Star Trek: Das nächste Jahrhundert erwähnt. Ich erinnerte mich gerade nur an die Folge ;) Ach und "Discworld: Heiße Hüpfer" von Terry Pratchett auch ganz lustig, wie Gott die ganzen Tiere zusammenbaut am Anfang der Zeit.

    (Sorry, ich wurde ja gar nicht gefragt ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.12 15:55 durch Jacques de Grand Prix.

  9. Re: Sekte?

    Autor: Emulex 22.05.12 - 16:08

    Jacques de Grand Prix schrieb:
    > Erzähl das mal einen Geologen ;)
    >

    Frag du den Geologen bzw. Paleontologen mal nach fossilen Funden von Zwischenformen. In 200mio Fossilfunden hast du keinen direkten Vor- bzw. Nachfahren dabei, obwohl die ja eigentlich in derselben Herde mit rumgelaufen wären und im selben Sumpf untergegangen sein müssten :)
    Auch das Thema rechts- und linkshändige Aminosäuren ist ziemlich faszinierend.
    Oder allein der Versuch sich vorzustellen wie auf kleinster Mutationsebene sich so viel entwickeln konnte in doch relativ kurzer Zeit.
    Und dass sich nützliche Mutationen wirklich durchsetzen - kann man das nachvollziehen in einer Welt die grundsätzlich alles ausbeisst was nicht der Norm entspricht ?
    Es sind ja nur winzige Kleinigkeiten - aber selbst ein sechster Finger würde dir in unserer Welt doch rein garnix bringen ausser Ausgrenzung. Was hat es demjenigen gebracht der als erstes nen fünften hatte ? War der deshalb stärker oder schlauer ?
    Das ist ja der nächste Faktor - es muss auch noch den richtigen treffen mit der Mutation, einen der's benutzen kann.

    Und wenn man das alles zusammennimmt, dann ist die Wahrscheinlichkeit dass sich alles so entwickelt hat doch relativ gering.
    Also ich bin skeptisch.

    >
    > Hast du denn verstanden, was natürliche Selektion ist? Auch: Grundsätzlich
    > muss dir ja klar sein, dass nur eine einzige Religion die Richtige sein
    > kann (oder halt keine). Religionen haben leider oft diesen
    > Wahrheitsanspruch, warum das so genau ist, darüber habe ich mir noch nicht
    > durchdringend Gedanken machen können.

    Die Zeugen machen sichs einfach: Es gibt die Bibel und Punkt.
    Sie haben keine Hölle, nur eine Hoffnung aufs Paradies.
    Sie sagen nicht wenn du kein Zeuge bist kommst du nicht ins Paradies, sie sagen aber dass es mit Sicherheit nicht schadet sich an gewisse Regeln zu halten ;)
    Ausserdem glauben sie an die "Auferstehung der gerechten und ungerechten".

    >
    > Hier übrigens die Kinderbibel der Zeugen: www.watchtower.org

    Ich hab die Erwachsenenversion Zuhause, danke ;)

  10. Re: Sekte?

    Autor: Emulex 22.05.12 - 16:14

    Das Problem ist doch viel größer: Wo kommt die ganze Materie her, was war vorher und viel schlimmer: Wann hat es angefangen. Und was war davor.
    Und wann gehts zuende und was kommt danach ?
    Das sind alles Fragen die für die Wissenschaft garnicht greifbar sind, weil sie den menschlichen Horizont bei weitem übersteigen.

  11. Re: Sekte?

    Autor: Fuchser 22.05.12 - 16:14

    Emulex schrieb:

    > Das ist Wahnsinn wieviel man da mitnehmen kann - speziell dadurch wie das
    > alles von den Zeugen aufbereitet und erklärt wird.

    Au ja, der Wahnsinn!! Frag mich, warum man an einer besonderen Aufbereitung von Märchen interessiert sein sollte. Soviel zum Thema "Aufklärung".

    Ich erinnere mich an ein geradezu ekelhaftes Gespräch mit den Zeugen an meiner Wohnungstür, in dem mir erklärt wurde, ich sei krank und müsste geheilt werden. Da wär ein zünftiger Arschtritt nur angemessen gewesen!

    > Zwar hab ich auch negative Erfahrungen mit diesen Leuten gemacht, aber das
    > Positive überwiegt dennoch !

    Wie Sie meinen.
    Und einen schönen Gruß an den Weihnachtsmann!

    Fuchser



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.12 16:26 durch Fuchser.

  12. Re: Sekte?

    Autor: Emulex 22.05.12 - 16:30

    Sowas blödes haben die echt gesagt ? :D
    Naja es gibt...sagen wir....auch weniger talentierte dort ;)
    Schade dass du soeinen erwischt hast.

    Meiner erster Kontakt war eine Arbeitskollegin und mein zweiter dass ich einfach mal Sonntag Morgen in so nen Königreichssaal spaziert bin und sofort positiv überrascht war als da sehr aktuelle Themen auf eine überraschend wenig fanatische Art und Weise kundgetan wurden.
    Und die Bänke sind ungleich bequemer als in jeder Kirche.... ;D

  13. Re: Sekte?

    Autor: Jacques de Grand Prix 22.05.12 - 16:31

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn man das alles zusammennimmt, dann ist die Wahrscheinlichkeit dass
    > sich alles so entwickelt hat doch relativ gering.
    > Also ich bin skeptisch.

    Skepsis ist auf jeden Fall angebracht, wir kennen ja bislang nur einen Tropfen aus dem Ozean des Wissens.

    > Ich hab die Erwachsenenversion Zuhause, danke ;)

    Kann man die mit einer stark überarbeiteten katholischen oder protestantischen Bibel vergleichen? Der Kinderbibel nach zu Urteilen besteht sie zumindest schon mal aus AT und NT.

    >Das Problem ist doch viel größer: Wo kommt die ganze Materie her, was war vorher und viel schlimmer: Wann hat es angefangen. Und was war davor.
    Und wann gehts zuende und was kommt danach ?
    Das sind alles Fragen die für die Wissenschaft garnicht greifbar sind, weil sie den menschlichen Horizont bei weitem übersteigen.

    Aber unglaublich wie viel wir doch erfahren können, wo wir nur von diesem winzigen Planeten aus alles beobachten müssen. Die Urknalltheorie gibt zwar keine perfekte Antwort auf die Frage, wie alles angefangen (oder was davor war) aber ist eine gute Ableitung aus dem Beobachteten Auseinanderdriften der Galaxien. Mit dem Licht der Sterne und der kosmischen Hintergrundstrahlung können wir ein genaueres Bild unserer Galaxie anfertigen.

    Wer sich über seinen Tod Gedanken macht, wird sich über dieses Problem auf jeden Fall Gedanken machen müssen. Bei Religionen ist das Problem um so wichtiger, weil diese ja einen Wahrheitsanspruch haben.

    Mit einiger Wahrscheinlichkeit, wird sich das Universium unendlich lange und weit ausdehnen, irgendwann werden alle Sterne ausgebrannt sein, womit alles Leben auch irgendwann zuende wäre. Lawrence Krauss referiert ein bisschen in "A Universe from Nothing" darüber.

  14. Re: Sekte?

    Autor: Jacques de Grand Prix 22.05.12 - 16:39

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner erster Kontakt war eine Arbeitskollegin und mein zweiter dass ich
    > einfach mal Sonntag Morgen in so nen Königreichssaal spaziert bin und
    > sofort positiv überrascht war als da sehr aktuelle Themen auf eine
    > überraschend wenig fanatische Art und Weise kundgetan wurden.
    > Und die Bänke sind ungleich bequemer als in jeder Kirche.... ;D

    Ich war ein paar mal bei der Kirchenjugend einer evgl. Kirche zu Besuch. Die diskutierten Themen waren gesellschaftlicher und moralischer Art, fand ich interessant.

    Mit "Kirche light" kann ich eigentlich was anfangen. Solange man nicht mit Wahrheitsansprüchen und auf die Liebe Gottes vollgesülzt wird. Ich kann mich ja mit diesen Themen beschäftigen ohne gleich an Gott glauben zu müssen.

    Ich glaube so eine Haltung im Königsreichssaal oder ähnlichem wird keiner lange akzeptieren. Gott und Jesus wollen die einen früher oder später mit zurückhaltender, subtiler Gewalt andrehen.

  15. Re: Sekte?

    Autor: Fuchser 22.05.12 - 16:50

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas blödes haben die echt gesagt ? :D
    > Naja es gibt...sagen wir....auch weniger talentierte dort ;)
    > Schade dass du soeinen erwischt hast.

    Wenigstens waren sie bei aller offenbarten Dreistigkeit ehrlich, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich ihnen das schlussendlich zu Gute halten sollte...

    Hätten mir vielleicht andere Vertreter der Zeugen lieber sein sollen, die mit den Ansichten ihrer "Kirche" hinterm Berg gehalten hätten, nur um nicht ganz so gestrig zu erscheinen? Ich bezweifle es.

    Wie man es dreht und wendet, dieses Gesindel kann mir gestohlen bleiben und ich bin froh, dass Religion immer weiter an Macht verliert, zumal das Mittelalter ja schon ein paar Jahrhunderte her ist.

  16. Re: Sekte?

    Autor: Aerouge 22.05.12 - 16:53

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Im Moment glaube ich am ehesten an einen äusseren Einfluss - welcher Art
    > auch immer - der vielleicht sogar so weit ging dass er der intelligentesten
    > Lebensform auf dem Planeten ein Handbuch mitgegeben hat wie sie sich selbst
    > retten kann ;)
    >
    > Emulex

    Hm da halte ich die Theorie mit der Ursuppe für wahrscheinlicher. In der wird ja davon ausgegangen das in den paar Millionen Jahren in denen das Zeug schwappte sich zufällig die Kombinationen von Proteinen, und selbst reproduzierenden Säuremischungen (DNS etc) bildeten. Was danach kam ist Evolution. Und wenn man betrachtet das das Leben an sich nicht weiteres ein Ablauf von elektro-chemischen Prozessen ist (ja sogar mein Geschreibsel hier wird mir gerade von irgendwelchen Spannungsschwankungen im Hirn aufgenötigt), dann ist das "Leben" eigentlich bis heute nichts weiter als ein großer Chemiebaukasten der munter vor sich hinbrodelt.

    Wenn es einen (intelligenten) äußeren Einfluss gab, kann dieser eigentlich nicht sonderlich intelligent gewesen sein, da im Laufe der Evolution viele Arten und öfters mal auch die dominanten Spezies (Dinos) einfach mal ausgestorben sind. Und wenn man betrachtet das dieser Planet heute von einer sich rapide vermehrenden sich selbst und ihre Umwelt zerstörenden Spezies bevölkert wird erscheint dieser "äußere Einfluss" nicht nur dämlich sondern geradezu bößartig. Quasi als würde man nen Virus auf nem Planeten aussetzen von dem man weiß das er am Ende sich selbst und den ganzen Planeten zerstört.

  17. Re: Sekte?

    Autor: Emulex 22.05.12 - 16:55

    Die Bibel der Zeugen unterscheidet sich recht minimal von anderen.
    Die katholische hat ja noch ein paar mehr Bibelbücher drin die in der Neue Welt Übersetzung fehlen (dahingehend entspricht sie der Lutherbibel).
    Der größte Unterschied ist natürlich dass der Name Gottes drinsteht: Jehova.
    In den Bibeln der beiden großen Kirchen ist das ja "verboten" bzw. wurde er da vor einigen Jahrhunderten rausgeschmissen.
    Da stehen dann nurnoch so Sätze drin wie "deinen Namen anrufen", die natürlich unheimlich viel Sinn ergeben wenn "er" kein hat ;)

    Gut finde ich dass in Vorträgen auch gern mal aus der "Hoffnung für alle" zitiert wird.
    Das ist eine auf ein Höchstmaß an Verständlichkeit fomulierte Bibel.
    Zwar verliert sie ein wenig den Klang aber ist gerade für Laien sehr schön zu lesen und eine gute Stütze wenn man mal was nicht kapiert.

    Ansonsten geb ich dir ja völlig recht - man darf die Wissenschaft nicht zugunsten der Religion einsperren.
    Die große Frage die uns heutzutage aber beschäftigen sollte ist die, ob das aktuelle System in eine Zukunft mit mehr Erkenntnis führt oder in die Verrohung und Vernichtung.
    Wissenschaftler die nach der Bibel leben sind vielleicht nicht ganz so ehrgeizig, das gleicht sich aber durch höhere Teamfähigkeit und weniger Egoismus (in den Unmengen an Forschungsgeldern verschwendet werden) aus.

    Also mein Standpunkt ist: Würde man sich weltweit an der Bibel orientieren und versuchen danach zu leben, wir hätten in allen Belangen eine bessere Welt mit einer deutlich positiveren Zukunft - selbst was Wissenschaft angeht.

    Eine Sache würde mich noch sehr interessieren:
    Hat sich der Mensch aus deiner Sicht bereits aus der Evolution verabschiedet oder wird das noch ?
    Ich denke da an diverse technische Hilfsmittel bis hin zu Kybernetik, genetischen Veränderungen, ...
    Oder weil wir Star Trek schon hatten: Sind die Borg weiterenwickelt als die Föderation ?
    Und wenn ja: Will man das ? :)

  18. Re: Sekte?

    Autor: Paykz0r 22.05.12 - 16:55

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cr4cks schrieb:
    > > Da würde mich mal Interessieren was deiner Meinung nach zu Entstehung
    > des
    > > Lebens auf der Erde führte. :)
    >
    > Im Moment glaube ich am ehesten an einen äusseren Einfluss - welcher Art
    > auch immer - der vielleicht sogar so weit ging dass er der intelligentesten
    > Lebensform auf dem Planeten ein Handbuch mitgegeben hat wie sie sich selbst
    > retten kann ;)
    >
    > Emulex

    Ich finde es interessant, wie Leute
    immer an Einfluss von Außen als erstes denken.
    Wenn man nicht versteht, wie die Ägypter diese 100 Tonnensteine anfertigen und transportieren konnten, muss man doch nicht gleich auf Aliens tippen.
    (Das finde ich sogar schon anmaßend)

    Und selbst wenn ein Forscherteam mit Stämmen als Rolluntersatz und zu Hebelwirkung
    so etwas schon anstrengender Weise nach machen, und die Leute immer noch an Aliens als Pyramidenbauer glauben, dann versteht man warum so viele Menschen an Relgigion X oder Y glauben.

    Ich glaube an keine existierende Religion.
    Ob es Gott oder Götter gab/gibt werde ich zu Lebzeiten nicht raus finden.
    Das habe ich so einfach mal akzeptiert.
    Ich glaube auch nicht das es eine Rolle spielt.
    Wenn man ein guter Mensch ist, und es ein Gott gibt,
    dann kommt man wohl in den Himmel. Egal was man glaubte.
    Das ist das einzige was ich glaube!

  19. Re: Sekte?

    Autor: Emulex 22.05.12 - 16:58

    Kennst du "Der Tag an dem die Erde stillstand" ?
    Was wenn eine ausserirdische Spezies für den Grundstein gesorgt, uns irgendwann eine Anleitung zum Leben wie es nicht in die Selbstzerstörung führt gegeben hat und irgendwann vorbeikommt und schaut wie wir uns entwickelt haben ?
    Damals hätte man sie als Gott bezeichnet ;)

  20. Re: Sekte?

    Autor: TimBln 22.05.12 - 17:04

    Jacques de Grand Prix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gilt auch für die, die die Evolutionstheorie blind für gegeben
    > hinnehmen, ohne die genauen Details zu kenne, sowie die, die sich nicht mit
    > Religionen, Kulturen und Bräuche beschäftigen und diese a priori ablehnen.
    > (Ich bin übrigens Atheist und natürlich ist Evolutions in den
    > Wissenschaften die am meist bewiesene Theorie durch geologische Funde und
    > so weiter)
    Aha, bewiesen. So so. Also wo kann ich nochmal den Beweis sehen, dass aus unbelebter Materie belebte Materie geworden ist? Das dumme an der Evolutionstheorie ist: als Darwin diese Theorie manifestierte, wusste die Wissenschaft wenig über die nicht zu vereinfachende Komplexität der lebenden Zellen. Diese stellen bis heute eine unüberwindliche Hürde für die Theorie dar.

    Dazu ein Zitat von einem bekannten Mann: "Die Annahme, daß das Auge mit all seinen unnachahmlichen Einrichtungen: die Linse den verschiedenen Entfernungen anzupassen, wechselnde Lichtmengen zuzulassen und sphärische wie chromatische Abweichungen zu verbessern, durch die natürliche Zuchtwahl entstanden sei, erscheint, wie ich offen bekenne, im höchsten Grade als absurd." (Charles Darwin in "Über die Entstehung der Arten")

    Auch spricht der Fossilbericht leider nicht für die Theorie. Es gibt heute wesentlich weniger Beispiele für evolutive Übergänge als zur Zeit Darwins, da man einige der Beispiele aufgrund des vollständigeren Fossilberichts verwerfen musste. Eine fein abgestufte, langsam fortschreitende Entwicklungsreihe (wie sie nach der Evolutionstheorie vorhanden sein müsste) hat man in den Fossilien noch nicht gefunden.

    Beweise sehen anders aus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MotoGP 21 für 21,99€, Star Wars Jedi - Fallen Order für 16,29€, Civilization 6 für 6...
  2. 64,99€ (Release 11. Mai)
  3. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 1TB für 85€, Apple MacBook Air M1 für 999€, Sony KE-55A85...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme