1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stampit Web - Postsendungen per…

IE only? Nein, danke ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IE only? Nein, danke ...

    Autor: Nibbler 05.10.05 - 16:31

    Das läuft ja quasi nur auf einer Win/IE Kombination.Dabei kann ich mir kaum vorstellen, daß hier wirklich so viel browserspezifische Probleme auftreten sollen.

    Wie dem auch sein, nicht M$ Win /IE User bekommen folgende Meldung:

    > Die von Ihnen verwendete Kombination aus Browser und
    > Betriebssystem wird von STAMPIT WEB nicht unterstützt.
    > Derzeit unterstützte Browser und Betriebssysteme sind:
    > * - Win 98SEMS Internet Explorer 6.0 SP1
    > * - Win MEMS Internet Explorer 5.5 SP1
    > * - Win MEMS Internet Explorer 6.0 SP1
    > * - Win 2000MS Internet Explorer 5.5 SP2
    > * - Win 2000MS Internet Explorer 6.0 SP1
    > * - Win XPMS Internet Explorer 6.0 SP2

  2. Re: IE only? Nein, danke ...

    Autor: Krischan 05.10.05 - 16:37

    Nibbler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das läuft ja quasi nur auf einer Win/IE
    > Kombination.Dabei kann ich mir kaum vorstellen,
    > daß hier wirklich so viel browserspezifische
    > Probleme auftreten sollen.
    >
    Snip

    Ja, leider ist das auch tatsächlich so.
    Früher konnte man zumindest noch eingeschränkt mit dem Mozilla Browser Stampit nutzen, allerdings blieb die Anwendung beim öffnen des PDF hängen, warum auch immer.

    Aber der folgende Satz lässt ja hoffen:
    Zur Verbesserung des Service befinden sich weitere Browser in der Implementierung. Insbesondere Firefox, Mozilla und Netscape stehen Ihnen bald zur Verfügung.

    Was da aber das Problem sein soll finde ich, wie mein Vorredner auch sehr fragwürdig...

  3. Re: IE only? Nein, danke ...

    Autor: tearz 05.10.05 - 16:38

    Nibbler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Die von Ihnen verwendete Kombination aus
    > Browser und
    > Betriebssystem wird von STAMPIT
    > WEB nicht unterstützt.
    > Derzeit
    > unterstützte Browser und Betriebssysteme sind:
    >
    > * - Win 98SEMS Internet Explorer 6.0
    > SP1
    > * - Win MEMS Internet Explorer 5.5
    > SP1
    > * - Win MEMS Internet Explorer 6.0
    > SP1
    > * - Win 2000MS Internet Explorer 5.5
    > SP2
    > * - Win 2000MS Internet Explorer 6.0
    > SP1
    > * - Win XPMS Internet Explorer 6.0
    > SP2
    >


    Weiterlesen hilft:
    "Insbesondere Firefox, Mozilla und Netscape stehen Ihnen bald zur Verfügung."

    Vermutlich klappts dann trotzdem unter anderen OS...

  4. Re: IE only? Nein, danke ...

    Autor: kannnichtwahrsein 05.10.05 - 16:52

    Krischan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nibbler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das läuft ja quasi nur auf einer Win/IE
    >
    > Kombination.Dabei kann ich mir kaum
    > vorstellen,
    > daß hier wirklich so viel
    > browserspezifische
    > Probleme auftreten sollen.
    >
    > Snip
    >
    > Ja, leider ist das auch tatsächlich so.
    > Früher konnte man zumindest noch eingeschränkt mit
    > dem Mozilla Browser Stampit nutzen, allerdings
    > blieb die Anwendung beim öffnen des PDF hängen,
    > warum auch immer.
    >
    > Aber der folgende Satz lässt ja hoffen:
    > Zur Verbesserung des Service befinden sich weitere
    > Browser in der Implementierung. Insbesondere
    > Firefox, Mozilla und Netscape stehen Ihnen bald
    > zur Verfügung.
    >
    > Was da aber das Problem sein soll finde ich, wie
    > mein Vorredner auch sehr fragwürdig...

    Ich geh davon aus, das sie nicht nur kooperation mit Adobe und ebay eingegangen sind sondern auch mit MS. Wahrscheinlich den webserver da gekauft und noch paar dinge. Und jetzt müssen sie halt warten bis der Vertrag, der sieknebel fuer den IE zu implementieren, auslaeuft;-)

  5. Re: IE only? Nein, danke ...

    Autor: Mr. "Ich-verdiene-mein-Geld-mit-Softw 05.10.05 - 17:20

    Kann mir nicht vorstellen, dass sich ein mittelloser Opensourcefreak einen Brief leisten kann, somit kann man getrost diese Randgruppenerscheinung ausser acht lassen...

  6. Re: IE only? Nein, danke ...

    Autor: Glare 05.10.05 - 17:51

    Mr. "Ich-verdiene-mein-Geld-mit-Softw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir nicht vorstellen, dass sich ein
    > mittelloser Opensourcefreak einen Brief leisten
    > kann, somit kann man getrost diese
    > Randgruppenerscheinung ausser acht lassen...
    >

    *gähn* Lahmer Troll-Versuch...




    Gruß Glare

  7. Was ich mir nicht vorstellen kann.

    Autor: Nibbler 06.10.05 - 00:58

    Mr. "Ich-verdiene-mein-Geld-mit-Softw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir nicht vorstellen, dass sich ein
    > mittelloser Opensourcefreak einen Brief leisten

    Wie schön das ich nicht mittellos bin.

    Und ich kann mir nicht vorstellen, daß Du einen Schulabschluß gemacht hast. Das ist bei deinem rumgetrolle einfach zu unwahrscheinlich.

  8. Re: IE only? Nein, danke ...

    Autor: elninjo 12.11.05 - 14:02

    > Ich geh davon aus, das sie nicht nur kooperation
    > mit Adobe und ebay eingegangen sind sondern auch
    > mit MS. Wahrscheinlich den webserver da gekauft
    > und noch paar dinge. Und jetzt müssen sie halt
    > warten bis der Vertrag, der sieknebel fuer den IE
    > zu implementieren, auslaeuft;-)
    >

    Derartige Verträge sind Wettbewerbswiedrig, jeder der einen solchen Vertrag anbietet bzw. Eingeht begiebt sich hier auf sehr dünnes Eis. Anschließend fallen hohe Strafzahlungen an.

    Es ist eher so, man wollte eine schnelle und billige Lösung haben. Da gab es eben nur Win/IE. Ausserdem gibt es genug potenzielle Business-Kunden, die auf IE setzen müssen. Wozu sich also krum machen und etwas unterstüzen, was nur ein bestimmter Teil der Kunden will, an denen man eh nicht viel verdient.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. ITEOS, verschiedene Standorte
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. QUNDIS GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00