Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drohung: Springer-Konzern will 50…

Re: Normal mag es sein - hinnehmen sollte man es nicht

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Normal mag es sein - hinnehmen sollte man es nicht

Autor: Mingfu 18.06.12 - 09:52

theWhip schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Und bitte erzähl mir keiner das sei Lamentieren auf hohem Niveau und in
> Bangladesh geht es den Leute viel schlimmer. Es darf keine verlgleiche
> zwischen den einer Top Industrie Nation wie Deutschland und Bangladesh
> geben.

Jein. Lokal gesehen hast du natürlich Recht. Niedrigste Löhne hier zu rechtfertigen, weil die Menschen in Bangladesh noch viel weniger hätten, geht natürlich nicht. Wir sollten uns auf jeden Fall darum kümmern, dass wir den in Deutschland vorhandenen Wohlstand gerecht verteilen.

Global gesehen werden wir auf Dauer aber nicht um derartige Vergleiche herum kommen. Wir haben im Moment und auf absehbare Zeit nur diesen einen Planeten zur Verfügung. Und da stehen wir heute schon vor dem Problem, dass aufsteigende Wirtschaften wie China oder Brasilien das Gefüge völlig durcheinander bringen. Denn diese beanspruchen mit Recht den gleichen Wohlstand, wie wir ihn in Europa oder Nordamerika haben. Und sie verlangen, dass sie dafür die gleichen Fehler machen dürfen, wie wir hier in der Vergangenheit gemacht haben.

Nur können wir uns das global nicht leisten. Brasilien rechtfertigt die zunehmende Abholzung des Regenwaldes für Stadt- und Industriewachstum bzw. Landwirtschaft damit, dass wir in Europa zu Beginn der Industrialisierung ja auch nahezu sämtliche Naturwälder abgeholzt hätten. Das hätte allerdings weltweit fatale Auswirkungen, wenn Brasilien unsere Fehler hier wiederholen würde. Gleiches gilt, wenn 1,3 Milliarden Chinesen in Zukunft pro Kopf den gleichen Energie- und Ressourcenbedarf wie die USA anmelden würden. Nicht nur, dass gängige Ressourcen dann schnell knapp würden, das wäre auch von der CO2-Freisetzung kaum noch verantwortbar, wenn der Energiehunger weiterhin primär über die Verbrennung fossiler Rohstoffe gestillt wird. Und Indien mit seiner schnell wachsenden Bevölkerung von 1,2 Milliarden Menschen wartet ja direkt um die Ecke...

Wir werden also einen globalen Ausgleich benötigen. Denn wenn mit den bisherigen Methoden all die Menschen aus den momentan aufstrebenden Volkswirtschaften auf unser bisheriges Level möchten, werden wir auf der Erde zunehmende Probleme bekommen. Wir werden also Überzeugungsarbeit leisten müssen, den global ansteigenden Energiebedarf entweder zu drosseln oder aber zumindest mit regenerativen Methoden zu decken. Und das wird uns ganz erheblich was kosten. Denn die aufsteigenden Länder verweisen mit Recht darauf, dass es ja wohl die bisherigen Industrieländer sind, die sich hier bedient haben und die deshalb zuallererst in der Pflicht sind.



1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.12 09:55 durch Mingfu.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Ist in jeder mittelgroßen Firma normal.....

Sonnenregen | 15.06.12 - 19:31
 

Re: Ist in jeder mittelgroßen Firma...

iu3h45iuh456 | 15.06.12 - 21:00
 

Normal mag es sein - hinnehmen sollte...

Mingfu | 15.06.12 - 22:42
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

blackbirdone | 16.06.12 - 00:10
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Local_Horst | 16.06.12 - 00:18
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Trockenobst | 16.06.12 - 04:08
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Mingfu | 16.06.12 - 07:42
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Trockenobst | 16.06.12 - 23:30
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

pjebsen | 16.06.12 - 23:43
 

wir sind (z.T.) selbst Schuld

spiderbit | 16.06.12 - 14:32
 

Re: wir sind (z.T.) selbst Schuld

Mingfu | 16.06.12 - 15:19
 

Re: wir sind (z.T.) selbst Schuld

__destruct() | 16.06.12 - 15:32
 

Re: wir sind (z.T.) selbst Schuld

spiderbit | 16.06.12 - 20:41
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Dumpfbacke | 16.06.12 - 21:20
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Wander | 17.06.12 - 14:02
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

IrgendeinNutzer | 17.06.12 - 14:54
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Mingfu | 17.06.12 - 15:53
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Wander | 17.06.12 - 18:48
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Mingfu | 17.06.12 - 20:10
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Wander | 17.06.12 - 21:48
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

Mingfu | 18.06.12 - 00:02
 

Wir leben im Überfluss nicht im Mangel

spiderbit | 18.06.12 - 00:04
 

Re: Wir leben im Überfluss nicht im Mangel

Wander | 18.06.12 - 08:15
 

Re: Wir leben im Überfluss nicht im Mangel

spiderbit | 18.06.12 - 11:46
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

theWhip | 18.06.12 - 09:02
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

AssKickA | 18.06.12 - 09:09
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen sollte man es nicht

Mingfu | 18.06.12 - 09:52
 

Re: Normal mag es sein - hinnehmen...

pjebsen | 16.06.12 - 23:46

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Eckelmann AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43