1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Regierungsseite rät von…

Was ist daran verwunderlich?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Melanchtor 10.10.05 - 14:15

    Auch bei uns im Konzern wird zum surfen rein der IE erlaubt, andere Browser nicht.

    Hintergrund ist, dass der IE sich über die Policies steuern lässt und so z.B. die Proxyeinstellungen fest vorgegeben werden können, oder in welcher Sicherheitszone Scripting, das für einige Intranetanwendungen notwendig ist, aktiviert oder deaktiviert wird. Alternativ oder zusätlich andere Browser in Sicherheitskonzept einzubinden wäre viel zu aufwändig...

  2. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: sfadsfsfa 10.10.05 - 14:17

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hintergrund ist, dass der IE sich über die
    > Policies steuern lässt und so z.B. die
    > Proxyeinstellungen fest vorgegeben werden können,
    > oder in welcher Sicherheitszone Scripting, das für
    > einige Intranetanwendungen notwendig ist,

    wenn's denn funktioniert...^^


  3. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: BSDDaemon 10.10.05 - 14:20

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch bei uns im Konzern wird zum surfen rein der
    > IE erlaubt, andere Browser nicht.

    Selbstverstümmelung steht in Deutschland unter Strafe.

    > Hintergrund ist, dass der IE sich über die
    > Policies steuern lässt und so z.B. die
    > Proxyeinstellungen fest vorgegeben werden können,
    > oder in welcher Sicherheitszone Scripting, das für
    > einige Intranetanwendungen notwendig ist,
    > aktiviert oder deaktiviert wird. Alternativ oder
    > zusätlich andere Browser in Sicherheitskonzept
    > einzubinden wäre viel zu aufwändig...

    LOL... der war gut.

  4. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Melanchtor 10.10.05 - 14:22

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LOL... der war gut.

    Was für eine fachlich fundierte Aussage. Beschreib' doch mal, wie ich das zentral z.B. für Opera steuern kann.

  5. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: lol 10.10.05 - 14:22

    BSDDaemon schrieb:

    > LOL... der war gut.

    warum? es stimmt was er sagt.

  6. BSDDaemon ist ein Troll

    Autor: BSEGAYmon 10.10.05 - 14:26

    Noch nie bemerkt das er nur Schwachsinn verzapft, eigentlich null Ahnung hat und immer das gegenteil "von anderen" schreibt.

    Wenn man keine Ahnung hat einfach mal...

  7. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: BSDDaemon 10.10.05 - 14:42

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was für eine fachlich fundierte Aussage.
    > Beschreib' doch mal, wie ich das zentral z.B. für
    > Opera steuern kann.

    Mein Bester... nach dem was du hier die letzten Tage bezüglich MS Propaganda ablässt glaubst du doch nicht im Ernst das dir jemand Interesse abkauft.

  8. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Freelancer 10.10.05 - 15:10

    > Mein Bester... nach dem was du hier die letzten
    > Tage bezüglich MS Propaganda ablässt glaubst du
    > doch nicht im Ernst das dir jemand Interesse
    > abkauft.

    Angenommen er hätte es ernst gemeint: Kann man den Firefox zentral Konfigurieren? Und das auch so, dass die User nicht dran rumfummeln können?

    Die Amis haben ein extremes Kontroll - und Zenzurierungsbedürfnis. Da kann eine Firma Aufträge verlieren oder ganze Bundesstaaten nicht mehr beliefern (Nevada!!!) wenn z.B. ein Mitarbeiter (Kinder)Pornos anschaut. Bei uns kommt der Betreffende vor den Staatsanwalt, aber nicht die Firma!

    Daher ist es für solche Firmen ganz essentiell die totale Kontrolle zu haben (zumindest es zu versuchen).

    ... aber anderersetis: warum setzen sie nicht transparente Proxies ein und verbeiten alles andere? Naja, da hat M$ sicher ein paar Leute auf ein Seminar in Hawaii eingeladen ;-)

  9. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Freelancer 10.10.05 - 15:10

    > Mein Bester... nach dem was du hier die letzten
    > Tage bezüglich MS Propaganda ablässt glaubst du
    > doch nicht im Ernst das dir jemand Interesse
    > abkauft.

    Angenommen er hätte es ernst gemeint: Kann man den Firefox zentral Konfigurieren? Und das auch so, dass die User nicht dran rumfummeln können?

    Die Amis haben ein extremes Kontroll - und Zenzurierungsbedürfnis. Da kann eine Firma Aufträge verlieren oder ganze Bundesstaaten nicht mehr beliefern (Nevada!!!) wenn z.B. ein Mitarbeiter (Kinder)Pornos anschaut. Bei uns kommt der Betreffende vor den Staatsanwalt, aber nicht die Firma!

    Daher ist es für solche Firmen ganz essentiell die totale Kontrolle zu haben (zumindest es zu versuchen).

    ... aber anderersetis: warum setzen sie nicht transparente Proxies ein und verbeiten alles andere? Naja, da hat M$ sicher ein paar Leute auf ein Seminar in Hawaii eingeladen ;-)

  10. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Freelancer 10.10.05 - 15:10

    Sorry für den Doppelclick!

  11. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Murks 10.10.05 - 15:13

    billig. Einfach nur billig.

  12. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Melanchtor 10.10.05 - 15:14

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mein Bester... nach dem was du hier die letzten
    > Tage bezüglich MS Propaganda ablässt

    Seltsam, ich war die letzten Tage krank, bin erst heute wieder da, wen meinst du?

    > glaubst du
    > doch nicht im Ernst das dir jemand Interesse
    > abkauft.

    Also geht es nicht.

    Bei Firefox ginge es, ich weis auch wie, es ist nur nicht so einfach steuern wie beim IE, da es nicht über die Policies gesteuert werden kann.

  13. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: BSDDaemon 10.10.05 - 15:15

    Freelancer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Angenommen er hätte es ernst gemeint: Kann man den
    > Firefox zentral Konfigurieren? Und das auch so,
    > dass die User nicht dran rumfummeln können?

    Ja... der Firefox so so komplett anpassbar. Im Grunde schnappt sich der Admin ein Firefox Paket, packt rein was noch rein muss, stellt alles so ein wie er es braucht und deaktiviert dann die Menüs.

    > ... aber anderersetis: warum setzen sie nicht
    > transparente Proxies ein und verbeiten alles
    > andere? Naja, da hat M$ sicher ein paar Leute auf
    > ein Seminar in Hawaii eingeladen ;-)

    Wenn man sieht wie wenig das Konzept beim MSIE greift und wie es durchbrochen und ausgenutzt wird ist es schon extrem schwarzer Humor da von Sicherheit zu sprechen.


  14. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: BSDDaemon 10.10.05 - 15:17

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Seltsam, ich war die letzten Tage krank, bin erst
    > heute wieder da, wen meinst du?

    Komisch... dann hat wohl jemand in deinem Namen gepostet... öffentlicher Account?

    > Also geht es nicht.

    Ok... mit Opera kenne ich mich nicht aus, aber ihr schliesst ja alles aus und mit dem Firefox geht es sogar sehr gut. Ganz im Gegensatz zum MSIE wo diese Versuche mit Leichtigkeit regelmässig durchbrochen werden.



  15. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Melanchtor 10.10.05 - 15:18

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja... der Firefox so so komplett anpassbar. Im
    > Grunde schnappt sich der Admin ein Firefox Paket,
    > packt rein was noch rein muss, stellt alles so ein
    > wie er es braucht und deaktiviert dann die Menüs.

    und bei Änderungen?

    > Wenn man sieht wie wenig das Konzept beim MSIE
    > greift und wie es durchbrochen und ausgenutzt wird
    > ist es schon extrem schwarzer Humor da von
    > Sicherheit zu sprechen.

    Das Konzept der zentralen Steuerung?

  16. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Melanchtor 10.10.05 - 15:21

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Komisch... dann hat wohl jemand in deinem Namen
    > gepostet... öffentlicher Account?

    Nein, registrierter Nick. Gib mir mal ein Beispiel für einen solchen Post.

    > Ok... mit Opera kenne ich mich nicht aus, aber ihr
    > schliesst ja alles aus und mit dem Firefox geht es
    > sogar sehr gut.

    Nein, geht es nicht. Das wird nicht zentral gesteuert, sondern durch lokale ini-Dateien, die du bei jeder Änderung erst neu verteilen musst.

    > Ganz im Gegensatz zum MSIE wo
    > diese Versuche mit Leichtigkeit regelmässig
    > durchbrochen werden.

    Beispiel? Ansonsten reines Geschwafel.

  17. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: pizza_pete 10.10.05 - 15:24

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch bei uns im Konzern wird zum surfen rein der
    > IE erlaubt, andere Browser nicht.
    >
    > Hintergrund ist, dass der IE sich über die
    > Policies steuern lässt und so z.B. die
    > Proxyeinstellungen fest vorgegeben werden können,
    > oder in welcher Sicherheitszone Scripting, das für
    > einige Intranetanwendungen notwendig ist,
    > aktiviert oder deaktiviert wird. Alternativ oder
    > zusätlich andere Browser in Sicherheitskonzept
    > einzubinden wäre viel zu aufwändig...
    >
    > cu
    >
    > Aleco

    Ich find das ja auch ok, dass eure firma IE vorschreibt, wenns gründe dafür (und offensichtlich gründe gegen alternativen) gibt. Was ich an diesem Artikel nur so schlimm finde, ist, dass IE-Alternativen ohne irgendwelche Argumentation (oder schlichtweg Irreführung) ausgeschlossen werden.
    Der eigentlich gesunde Wettbewerb wird dadurch verzerrt.
    Noch meine persönliche Meinung: niemals IE

  18. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Sin 10.10.05 - 15:25

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BSDDaemon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Komisch... dann hat wohl jemand in deinem
    > Namen
    > gepostet... öffentlicher Account?
    >
    > Nein, registrierter Nick. Gib mir mal ein Beispiel
    > für einen solchen Post.
    >

    letzter Post vor diesem Tage war:
    Re: *lol* Was für eine Erfolgsstory! Melanchtor 05.10.05 10:33

  19. Re: BSDDaemon ist ein Troll

    Autor: Grissom 10.10.05 - 15:30

    Wäre verzeihlich -wenn er nicht auch noch so aufdringlich und gleichzeitig öde wär...

    BSEGAYmon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch nie bemerkt das er nur Schwachsinn verzapft,
    > eigentlich null Ahnung hat und immer das gegenteil
    > "von anderen" schreibt.
    >
    > Wenn man keine Ahnung hat einfach mal...


  20. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Kritikwilli 10.10.05 - 15:37

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch bei uns im Konzern wird zum surfen rein der
    > IE erlaubt, andere Browser nicht.
    >
    > Hintergrund ist, dass der IE sich über die
    > Policies steuern lässt und so z.B. die
    > Proxyeinstellungen fest vorgegeben werden können,
    > oder in welcher Sicherheitszone Scripting, das für
    > einige Intranetanwendungen notwendig ist,
    > aktiviert oder deaktiviert wird. Alternativ oder
    > zusätlich andere Browser in Sicherheitskonzept
    > einzubinden wäre viel zu aufwändig...
    >
    > cu
    >
    > Aleco


    In Konzernen ist die Grundlage ja auch stets eine vollkommen andere als an einem Einzelarbeitsplatz! Da sind teure Firewalls vorgeschaltet, Proxies, Content-Filter usw.!
    Das mit einem heimischen PC zu vergleichen, ist eine ziemliche Milchmädchenrechnung!

    Gruß
    Willi


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager Systeme, Anwendungen und Daten (m/w/d)
    MVV Netze GmbH, Mannheim
  2. Softwareentwickler IoT (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
  3. Programm-Manager*in (m/w/d) Advanced Clinician Scientist-Programm
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  4. Linux DevOps Professional (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de