1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Regierungsseite rät von…
  6. Thema

Was ist daran verwunderlich?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Melanchtor 10.10.05 - 15:49

    Sin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > letzter Post vor diesem Tage war:
    > Re: *lol* Was für eine Erfolgsstory! Melanchtor
    > 05.10.05 10:33

    Eben.

  2. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Melanchtor 10.10.05 - 15:50

    Kritikwilli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das mit einem heimischen PC zu vergleichen, ist
    > eine ziemliche Milchmädchenrechnung!

    Worum geht es nochmal im Artikel?
    Heim-PCs?

  3. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: G.o.D 10.10.05 - 15:57

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch bei uns im Konzern wird zum surfen rein der
    > IE erlaubt, andere Browser nicht.
    >
    > Hintergrund ist, dass der IE sich über die
    > Policies steuern lässt und so z.B. die
    > Proxyeinstellungen fest vorgegeben werden können,
    > oder in welcher Sicherheitszone Scripting, das für
    > einige Intranetanwendungen notwendig ist,
    > aktiviert oder deaktiviert wird. Alternativ oder
    > zusätlich andere Browser in Sicherheitskonzept
    > einzubinden wäre viel zu aufwändig...

    http://www.squid-cache.org/
    auf nem solaris oder *bsd router

    informieren spart geld und arbeit. was bringt mir ein
    browser mit policies die sich von jedem drittklassigem
    hacker aushebeln lassen... und wenns der hacker nicht
    schaft, dann der dumme user

    zentrale sicherheit sollte nicht browsergebunden sein.
    da kannst du gleich die scheunentore oeffnen. was ihr
    ja eh schon macht, durch den zwangseinsatz vom ie.

    --
    happiness is a warm gun -- Sledge Hammer

  4. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Chaoswind 10.10.05 - 16:00

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja... der Firefox so so komplett anpassbar. Im
    > Grunde schnappt sich der Admin ein Firefox Paket,
    > packt rein was noch rein muss, stellt alles so ein
    > wie er es braucht und deaktiviert dann die Menüs.

    Und wie verhindert man das auf about:conf zugegriffen wird bzw. das pref/user.js des Lokalen Nutzers die Vorgaben überschreibt?

  5. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Bruce Mangee 10.10.05 - 16:03

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was für eine fachlich fundierte Aussage.
    > Beschreib' doch mal, wie ich das zentral z.B. für
    > Opera steuern kann.

    Hmm, Windows Domain netlogon mit Scipt oder GPE-Logonscript?
    Opera.ini in Windowsverzeichnis kopieren, fertig.
    Die Ini im Windows Verzeichniss hat vorrang vor der im Instalationsverzeichnis.

    Zumindest war das in den alten Versionen so. Da wir seit Firefox 0.92 nur noch den verwenden (mit IeView ;) kann sich das auch verändert haben ...

  6. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Melanchtor 10.10.05 - 16:05

    G.o.D schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auf nem solaris oder *bsd router

    Haben wir auf 'nem *BSD Router, wir werden da sehr gut von GeNUA betreut, danke. Aber was hat das jetzt mit den Grundeinstellungen des Browser zu tun?

  7. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Melanchtor 10.10.05 - 16:07

    Bruce Mangee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmm, Windows Domain netlogon mit Scipt oder
    > GPE-Logonscript?
    > Opera.ini in Windowsverzeichnis kopieren, fertig.
    > Die Ini im Windows Verzeichniss hat vorrang vor
    > der im Instalationsverzeichnis.

    Na endlich jemand mit Fachwissen. Geht also sicherer als bei Firefox.

  8. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Freelancer 10.10.05 - 16:08

    > > Ja... der Firefox so so komplett anpassbar.
    > Im
    > Grunde schnappt sich der Admin ein Firefox
    > Paket,
    > packt rein was noch rein muss, stellt
    > alles so ein
    > wie er es braucht und
    > deaktiviert dann die Menüs.
    >
    > Und wie verhindert man das auf about:conf
    > zugegriffen wird bzw. das pref/user.js des Lokalen
    > Nutzers die Vorgaben überschreibt?

    Würde mich sehr interessieren. Hat da jemand eine Ahnung?
    Für einen corporate Einsatz sind zentrale Configs essentiell! Wenn jeder User seinen Browser selber installiert herrscht (üblicherwiese) Chaos....

  9. @BSDDaemon : Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Freelancer 10.10.05 - 16:43

    > Würde mich sehr interessieren. Hat da jemand eine
    > Ahnung?
    > Für einen corporate Einsatz sind zentrale Configs
    > essentiell! Wenn jeder User seinen Browser selber
    > installiert herrscht (üblicherwiese) Chaos....

    Hallo BSDDaemon,

    es klingt so, als wüsstest Du wie man eine grössere Anzahl von Firefox Installatinen zentral steuern kann - und zwar so, dass normale Benutzer nicht an der Config "rumpfuschen" können.

    Da ich mitlerweile ein glühender Verfachter vom Firefox bin und schon Ausschlag bekomme wenn ich mit dem IE herumärgern muss würde ich mich extrem freuen wenn ich grössere Kunden mehr in Richtung Firefox beraten könnte. Bisher scheiterte es eigentlich immer nur an der zentralen Config und der zentralen Updatemöglichkeit.

    Ein Link wo ich nähere Infos bekomme würde da schon reichen!

    LG,
    Freelancer

  10. Re: @BSDDaemon : Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: fischkuchen 10.10.05 - 16:48

    Freelancer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ein Link wo ich nähere Infos bekomme würde da
    > schon reichen!
    >
    > LG,
    > Freelancer


    Hola,

    http://www.mozilla-europe.org/de/support/

    Unten mal beim Unternehmenssupport danach anfragen kann wohl nicht schaden :)

    fischkuchen

  11. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: G.o.D 10.10.05 - 17:07

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > G.o.D schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > auf nem solaris oder *bsd router
    >
    > Haben wir auf 'nem *BSD Router, wir werden da sehr
    > gut von GeNUA betreut, danke. Aber was hat das
    > jetzt mit den Grundeinstellungen des Browser zu
    > tun?

    das hat damit zu tun, dass du den squid auf einem router als zwangsproxy einrichten kannst, wie du es in deinem urspruenglichen post gemeint hast - und darueber entsprechend eingreifen kannst was deine user anschaun und welche informationen du von ihnen durchlaesst. idealer weise laesst man eh nur zu was fuer die arbeit unabdingbar ist, sonst surft das pack den ganzen tag nur rum.

    gut, (windows typisches) scripting kannst du damit nicht steuern, aber
    das problem entsteht ja erst durch den einsatz des internet explorers bzw windows. auf sicherheit bedachte firmen setzen solche proprietaere software garnicht erst ein. hauptproblem dabei ist auch active-shit. mit javascript halten sich die probleme in grenzen, sind meist auf bisserl crosssite scripting begrenzt, also sachen mit denen sich der user hauptsaechlich selbst schadet, weil er tans falsch angegeben hat oder sowas. hat er ja schliesslich verdient wenn er sich in seiner arbeitszeit auf hacker und pornseiten rumtreibt.

    und wenns doch mal passiert, dass ein uebler bug auftritt (laesst sich bei keiner software ausgrenzen, auch nicht wenn du ihm zentral rechte nimmst - schon garnicht wenn die loesung von microsoft ist, aus der geschichte sollte man lernen) kann man bei den meisten unices auf einfachste art und weise per remote das system updaten. also auch automatisiert ueber 100te workstations.

    --
    happiness is a warm gun -- Sledge Hammer

  12. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Melanchtor 10.10.05 - 17:25

    G.o.D schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das hat damit zu tun, dass du den squid auf einem
    > router als zwangsproxy einrichten kannst, wie du
    > es in deinem urspruenglichen post gemeint hast -
    > und darueber entsprechend eingreifen kannst was
    > deine user anschaun und welche informationen du
    > von ihnen durchlaesst. idealer weise laesst man eh
    > nur zu was fuer die arbeit unabdingbar ist, sonst
    > surft das pack den ganzen tag nur rum.

    Wie gesagt, ist ja bei uns im Einsatz, aber:

    > gut, (windows typisches) scripting kannst du damit
    > nicht steuern,

    Eben.

  13. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: RipClaw 10.10.05 - 17:46

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kritikwilli schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das mit einem heimischen PC zu vergleichen,
    > ist
    > eine ziemliche Milchmädchenrechnung!
    >
    > Worum geht es nochmal im Artikel?
    > Heim-PCs?

    Die Seite ist zwar für Behördenmitarbeiter, aber da diese vermutlich wie du im Büro auf einen Browser festgelegt sind und keine Adminrechte haben, ziehlt die Seite wohl eher auf die Rechner der Behördenmitarbeiter Zuhause ab.

    Also in gewisser Weise doch Heim-PCs

  14. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: BSDDaemon 10.10.05 - 19:04

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > 05.10.05 10:33

    Und das ist nicht 'letzte Tage'? Es war vor dem Wochenende. Ist dein Gedächtniss schon so schlecht dass du diese Tage bereits alle verdrängt hast?

  15. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: BSDDaemon 10.10.05 - 19:05

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Na endlich jemand mit Fachwissen. Geht also
    > sicherer als bei Firefox.

    Du hast || soviel Ahnung vom Firefox. Es könnte aber auch weniger sein.

  16. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: BSDDaemon 10.10.05 - 19:06

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > und bei Änderungen?

    Wird einfach ein Update gefahren. Ja, das geht in dieser vernetzen Welt wunderbar.

    > Das Konzept der zentralen Steuerung?

    Das Konzept der vorgetäuschten Sicherheit und der vorgetäuschten Einschränkungen.

  17. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: BSDDaemon 10.10.05 - 19:17

    Mal als ester Tipp damit du nicht unwissend ins Bett musst... es gibt MSI Pakete vom Firefox... mehr Tipps wenn du alleine nicht drauf kommst später.

  18. Re: BSDDaemon ist ein Troll

    Autor: doublejay 10.10.05 - 19:49

    ---> BSEGAYmon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >[...]
    du Kind! lass dir mal von deiner Mama mal ordentliches Benehmen beibringen, ihr seid hier im Forum, und das liest jeder. Es herrscht hier Öffentlichkeit, auch wenn ihr Zuhause im Kinderzimmer rumsitzt!



  19. Re: BSDDaemon ist ein Troll

    Autor: Mario Hana 10.10.05 - 21:01

    BSEGAYmon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch nie bemerkt das er nur Schwachsinn verzapft,
    > eigentlich null Ahnung hat und immer das gegenteil
    > "von anderen" schreibt.

    Null Ahnung ist sicherlich falsch, der Rest könnte stimmen.
    Schwere Kindheit, fehlendes intaktes Umfeld, wer weiß. Sei tolerant, die Gedanken sind frei.

  20. Re: Was ist daran verwunderlich?

    Autor: Mario Hana 10.10.05 - 21:06

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch bei uns im Konzern wird zum surfen rein der
    > IE erlaubt, andere Browser nicht.
    >
    > Hintergrund ist, dass der IE sich über die
    > Policies steuern lässt und so z.B. die
    > Proxyeinstellungen fest vorgegeben werden können,
    > oder in welcher Sicherheitszone Scripting, das für
    > einige Intranetanwendungen notwendig ist,
    > aktiviert oder deaktiviert wird. Alternativ oder
    > zusätlich andere Browser in Sicherheitskonzept
    > einzubinden wäre viel zu aufwändig...
    >
    > cu
    >
    > Aleco

    Das habe ich schon von mehreren gehört und ist durchaus nachvollziehbar. Es ist jedoch erstaunlich, welche Reaktionen Du hier erntest.
    Und mal im Ernst, diese US-Seite wird doch höchstwahrscheinlich von unserem Spämmy IT- und Wirtschaftstroll betrieben.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. (Senior) Android Software Engineer*
    IAV GmbH, Berlin, Gifhorn
  3. IT-Recruiter (m/w/d)
    Cegeka Deutschland GmbH, Neu Isenburg, Köln
  4. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  2. 49€ (Vergleichspreis 92,99€)
  3. (u. a. Civilization VI - Platinum Edition für 13,99€, Chivalry 2 - Epic Games Store Key für 14...
  4. (u. a. Flash-Deals mit Control - Ultimate Edition für 11€, Ghostrunner für 11€, Assetto Corsa...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de