Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Novell startet "Better Desktop"

ich will kein windows klon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich will kein windows klon

    Autor: topf 11.10.05 - 10:30

    Ich hab nichts gegen diese art von tests.
    Aber leute mit windows vorkenntnissen davor setzen, die dann im endeffekt einfach nur Dinge aus der windows welt vermissen, bringtuns doch nur in die richtung, das linux desktops aussehen werden, wie windows desktops.

    Ich hasse es wenn nicht neues probiert/akzeptiert wird, sondern einfach alles nachgezogen wird, damits wie unter windows laeuft.
    Dadurch werden linux desktops IMMER hinterherhanegen, weil sie warten muessen was windwos macht und das nachziehen.

    Zeigt den leuten den vorteil von virtuellen desktops, von shading windows, von vernueftigen datei browsers und guter programm integration. Und zeigt ihnen nicht, was linux desktops im gegensatz zu windows nicht haben.

    topf

  2. Re: ich will kein windows klon

    Autor: Zipfel 11.10.05 - 10:35

    topf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab nichts gegen diese art von tests.
    > Aber leute mit windows vorkenntnissen davor
    > setzen, die dann im endeffekt einfach nur Dinge
    > aus der windows welt vermissen, bringtuns doch nur
    > in die richtung, das linux desktops aussehen
    > werden, wie windows desktops.
    >
    > Ich hasse es wenn nicht neues probiert/akzeptiert
    > wird, sondern einfach alles nachgezogen wird,
    > damits wie unter windows laeuft.
    > Dadurch werden linux desktops IMMER
    > hinterherhanegen, weil sie warten muessen was
    > windwos macht und das nachziehen.
    >
    > Zeigt den leuten den vorteil von virtuellen
    > desktops, von shading windows, von vernueftigen
    > datei browsers und guter programm integration. Und
    > zeigt ihnen nicht, was linux desktops im gegensatz
    > zu windows nicht haben.
    >
    > topf

    Jawohl, so ist es. Und wer die Dinge wirklich so vermisst, die er bei Windows einmal hatte, der kann doch auch bei Windows bleiben, scheint zurecht zu kommen. Linux ist Linux, und solls auch bleiben (Auch wenn dies nicht mehr auf alle Distros zutrifft...).

    Zipfel

  3. Re: ich will kein windows klon

    Autor: LH 11.10.05 - 10:49

    Hi

    und was für ein "Linux ist Linux" ist das auf dem Desktop? KDE, GNOME? Oder ganz was anderes? In welchem Theme, in welcher Version? Mit welchen Anwendungen? Welches Configtool?

    Also das "Linux ist Linux" musst du jetzt wirklich mal besser erklären. Ich wette das viele es nichtmal merken würden wenn SuSE morgen mit einem FreeBSD Kernel ausgeliefert werden würde ;)

    Zipfel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > topf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab nichts gegen diese art von
    > tests.
    > Aber leute mit windows vorkenntnissen
    > davor
    > setzen, die dann im endeffekt einfach
    > nur Dinge
    > aus der windows welt vermissen,
    > bringtuns doch nur
    > in die richtung, das linux
    > desktops aussehen
    > werden, wie windows
    > desktops.
    > > Ich hasse es wenn nicht neues
    > probiert/akzeptiert
    > wird, sondern einfach
    > alles nachgezogen wird,
    > damits wie unter
    > windows laeuft.
    > Dadurch werden linux desktops
    > IMMER
    > hinterherhanegen, weil sie warten
    > muessen was
    > windwos macht und das
    > nachziehen.
    > > Zeigt den leuten den
    > vorteil von virtuellen
    > desktops, von shading
    > windows, von vernueftigen
    > datei browsers und
    > guter programm integration. Und
    > zeigt ihnen
    > nicht, was linux desktops im gegensatz
    > zu
    > windows nicht haben.
    > > topf
    >
    > Jawohl, so ist es. Und wer die Dinge wirklich so
    > vermisst, die er bei Windows einmal hatte, der
    > kann doch auch bei Windows bleiben, scheint
    > zurecht zu kommen. Linux ist Linux, und solls auch
    > bleiben (Auch wenn dies nicht mehr auf alle
    > Distros zutrifft...).
    >
    > Zipfel
    >


  4. Re: ich will kein windows klon

    Autor: LH 11.10.05 - 10:49

    Hi

    und was für ein "Linux ist Linux" ist das auf dem Desktop? KDE, GNOME? Oder ganz was anderes? In welchem Theme, in welcher Version? Mit welchen Anwendungen? Welches Configtool?

    Also das "Linux ist Linux" musst du jetzt wirklich mal besser erklären. Ich wette das viele es nichtmal merken würden wenn SuSE morgen mit einem FreeBSD Kernel ausgeliefert werden würde ;)

    Zipfel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > topf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab nichts gegen diese art von
    > tests.
    > Aber leute mit windows vorkenntnissen
    > davor
    > setzen, die dann im endeffekt einfach
    > nur Dinge
    > aus der windows welt vermissen,
    > bringtuns doch nur
    > in die richtung, das linux
    > desktops aussehen
    > werden, wie windows
    > desktops.
    > > Ich hasse es wenn nicht neues
    > probiert/akzeptiert
    > wird, sondern einfach
    > alles nachgezogen wird,
    > damits wie unter
    > windows laeuft.
    > Dadurch werden linux desktops
    > IMMER
    > hinterherhanegen, weil sie warten
    > muessen was
    > windwos macht und das
    > nachziehen.
    > > Zeigt den leuten den
    > vorteil von virtuellen
    > desktops, von shading
    > windows, von vernueftigen
    > datei browsers und
    > guter programm integration. Und
    > zeigt ihnen
    > nicht, was linux desktops im gegensatz
    > zu
    > windows nicht haben.
    > > topf
    >
    > Jawohl, so ist es. Und wer die Dinge wirklich so
    > vermisst, die er bei Windows einmal hatte, der
    > kann doch auch bei Windows bleiben, scheint
    > zurecht zu kommen. Linux ist Linux, und solls auch
    > bleiben (Auch wenn dies nicht mehr auf alle
    > Distros zutrifft...).
    >
    > Zipfel
    >


  5. Re: ich will kein windows klon

    Autor: Zipfel 11.10.05 - 10:55

    LH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi
    >
    > und was für ein "Linux ist Linux" ist das auf dem
    > Desktop? KDE, GNOME? Oder ganz was anderes? In
    > welchem Theme, in welcher Version? Mit welchen
    > Anwendungen? Welches Configtool?
    >
    > Also das "Linux ist Linux" musst du jetzt wirklich
    > mal besser erklären. Ich wette das viele es
    > nichtmal merken würden wenn SuSE morgen mit einem
    > FreeBSD Kernel ausgeliefert werden würde ;)
    >
    > Zipfel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > topf schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich hab nichts gegen diese
    > art von
    > tests.
    > Aber leute mit windows
    > vorkenntnissen
    > davor
    > setzen, die dann im
    > endeffekt einfach
    > nur Dinge
    > aus der
    > windows welt vermissen,
    > bringtuns doch
    > nur
    > in die richtung, das linux
    > desktops
    > aussehen
    > werden, wie windows
    >
    > desktops.
    > > Ich hasse es wenn nicht
    > neues
    > probiert/akzeptiert
    > wird, sondern
    > einfach
    > alles nachgezogen wird,
    > damits
    > wie unter
    > windows laeuft.
    > Dadurch werden
    > linux desktops
    > IMMER
    > hinterherhanegen,
    > weil sie warten
    > muessen was
    > windwos
    > macht und das
    > nachziehen.
    > > Zeigt den
    > leuten den
    > vorteil von virtuellen
    >
    > desktops, von shading
    > windows, von
    > vernueftigen
    > datei browsers und
    > guter
    > programm integration. Und
    > zeigt ihnen
    >
    > nicht, was linux desktops im gegensatz
    >
    > zu
    > windows nicht haben.
    > > topf
    >
    > Jawohl, so ist es. Und wer die Dinge
    > wirklich so
    > vermisst, die er bei Windows
    > einmal hatte, der
    > kann doch auch bei Windows
    > bleiben, scheint
    > zurecht zu kommen. Linux ist
    > Linux, und solls auch
    > bleiben (Auch wenn dies
    > nicht mehr auf alle
    > Distros
    > zutrifft...).
    >
    > Zipfel
    >
    >

    Na danke :) Also, Linux ansich ist ja wirklich nur der Kernel. Alles aussenrum, bzw. wie es halt daherkommt vor bzw. während und nach der Installation,...hängt von der Distro ab. Und da gibts jetzt halt einmal Distros, die sich jedem Anschein nach zum Ziel gesetzt haben, möglichst Windows zu erscheinen :) (was Marktmässig auch nicht schlecht ist, da es vielen Leuten ein vertrautes Gefühl gibt). Ist aber für mich kein "Linux" mehr von der Usability her (wie gesagt, man versucht Windows zu kopieren).

    Der Standarduser hat sowieso keine Ahnung von allem untendrum (Kernel, Aufbau vom Filesystem etc), daher...sieht er eben nur die WindowsKopie :) Und dass man solch ein Packet erstellen versucht...naja, mir tuts weh, dann soll mans besser gleich bei Windows belassen, als dem Linux solch eine scheussliche Haube aufzusetzen.

    Zipfel

  6. Re: ich will kein windows klon

    Autor: Moonwhaler 11.10.05 - 11:17

    > Na danke :) Also, Linux ansich ist ja wirklich nur
    > der Kernel. Alles aussenrum, bzw. wie es halt
    > daherkommt vor bzw. während und nach der
    > Installation,...hängt von der Distro ab. Und da
    > gibts jetzt halt einmal Distros, die sich jedem
    > Anschein nach zum Ziel gesetzt haben, möglichst
    > Windows zu erscheinen :) (was Marktmässig auch
    > nicht schlecht ist, da es vielen Leuten ein
    > vertrautes Gefühl gibt). Ist aber für mich kein
    > "Linux" mehr von der Usability her (wie gesagt,
    > man versucht Windows zu kopieren).
    >
    > Der Standarduser hat sowieso keine Ahnung von
    > allem untendrum (Kernel, Aufbau vom Filesystem
    > etc), daher...sieht er eben nur die WindowsKopie
    > :) Und dass man solch ein Packet erstellen
    > versucht...naja, mir tuts weh, dann soll mans
    > besser gleich bei Windows belassen, als dem Linux
    > solch eine scheussliche Haube aufzusetzen.
    >
    > Zipfel
    >

    Ich bin bei Gott dem Gemächlichen kein Windows Fanboy, aber im Ernst: Glaubt Ihr Microsoft hätte niemals Usability Studien gemacht? Ich persönlich finde bis auf wenige Ausnahmen die Windows GUI einfach, übersichtlich und durchdacht. Auszusetzen hätte ich höchtens was bei dem Windows XP Bunti-Skin. Dagegen ist Linux gerade in den Anfängen ein Graus gewesen, auch wenn es sich mittlerweile wirklich zum Professionellen gebessert hat.

  7. Re: ich will kein windows klon

    Autor: Zipfel 11.10.05 - 11:29

    > Ich bin bei Gott dem Gemächlichen kein Windows
    > Fanboy, aber im Ernst: Glaubt Ihr Microsoft hätte
    > niemals Usability Studien gemacht? Ich persönlich
    > finde bis auf wenige Ausnahmen die Windows GUI
    > einfach, übersichtlich und durchdacht. Auszusetzen
    > hätte ich höchtens was bei dem Windows XP
    > Bunti-Skin. Dagegen ist Linux gerade in den
    > Anfängen ein Graus gewesen, auch wenn es sich
    > mittlerweile wirklich zum Professionellen
    > gebessert hat.

    Ich denke da zeichnen sich eben die pers. Vorlieben ab, ich z.B. finde eine Mac Oberfläche angenehmer...als Win, aber jedem das seine...

  8. Re: ich will kein windows klon

    Autor: sys 11.10.05 - 11:54

    Hi,

    Moonwhaler schrieb:

    > Ich bin bei Gott dem Gemächlichen kein Windows
    > Fanboy, aber im Ernst: Glaubt Ihr Microsoft hätte
    > niemals Usability Studien gemacht? Ich persönlich
    > finde bis auf wenige Ausnahmen die Windows GUI
    > einfach, übersichtlich und durchdacht. Auszusetzen
    > hätte ich höchtens was bei dem Windows XP
    > Bunti-Skin. Dagegen ist Linux gerade in den
    > Anfängen ein Graus gewesen, auch wenn es sich
    > mittlerweile wirklich zum Professionellen
    > gebessert hat.


    Setz mal Leute vor ein Linux, die noch keine Windows Erfahrung hatten....
    Meine Eltern waren so ein Fall.
    Kamen bestens zu recht, waren auch "unverdorben"

    Eine der großen Stärken von Linux/Unix ist doch eben, das es immer mehrere Tools und somit auch mehrere Windowmanager gibt.

    Ich wende mich auch ganz entschieden gegen eine "verwinowsiierung" der Desktops.

    Wichtig ist es eine sinvolle Alternative zu bieten, nicht einen Klon.

    Wobei natürlich Ergonomie oberste Priorität haben sollte.

    Und da sind meiner Meinung nach die Unix-Desktop weit vorne.....


    sys

  9. Re: ich will kein windows klon

    Autor: topf 11.10.05 - 12:05

    Moonwhaler schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich bin bei Gott dem Gemächlichen kein Windows
    > Fanboy, aber im Ernst: Glaubt Ihr Microsoft hätte
    > niemals Usability Studien gemacht?

    Selbstverständlich haben sie solche Studien gemacht. Aber die hat auch Apple gemacht und sind zu einem ganz anderen Ergebnis gekommen.
    Und so kann/sollte auch die linux desktop community zu einem eigenen Ergebis kommen und nicht zu einem Ergebnis ala "so werden wir windows am aehnlichsten"

    Es geht ja nicht darum, wie der windows Benutzer am besten mit einem Linux desktop zurecht kommt, sonder darum wie ein Mensch an sich am besten mit einem Linux desktop bzw mit einem Computer arbeiten kann.
    ( Wobei hier zu beachtenist das novell sicherlich das haupt augenmerk auf ihren eigenen desktop gelegt hat. Und auch eventuell das verkaufen mehr im vordergrund steht, als der gedanke das es super einfach zu bedienen sein soll.)

    Windows ist meiner Meinung nach auf den groessten gemeinsamen nenner herruntergeschraubt. Mit fixpunkt auf den DAU. Was ja auch nciht schlecht ist.

    ich bin zb gespannt auf KDE4, was die sich da so ausdenken.

    topf

  10. Und es wird doch ein Windows Clon(w)

    Autor: Hetzer 11.10.05 - 12:39

    Mal ganz ehrlich ... die Studie ist nicht für den Heimanwender gedacht, sondern für Firmen. Eine Firma profitiert am meisten davon, dass fast alle zu Hause mit Windows arbeiten => keine Einarbeitungskosten. Will man Linux auf voller Breite anwenden, müssen alle Anwender möglichst schnell, gut und ohne Schulung damit zurecht kommen.
    Nur so kann sich Linux auch endlich mal sinnvoll durchsetzen.

    Also, muss das Ding in Nähe von Windows sein. Ausserdem geht es ja auch um die intuitive Bedienung.

  11. Aus den Videos: Mac User

    Autor: Bone 11.10.05 - 12:42

    Wenn du dir die Mühe gemacht hättest und in ein paar der Videos angeschaut hättest, dann hättest du vielleicht gemerkt, dass viele der Anwender aus dem Mac-Bereich sind. (MacOS nicht OS X)

    Wenn, dann hast du also eher einflüsse von MacOS, einem der benutzerfreundlichsten Systeme die es gibt.


    Grüsse vom Knochen

  12. Re: Aus den Videos: Mac User

    Autor: Melanchtor 11.10.05 - 12:53

    Bone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn, dann hast du also eher einflüsse von MacOS,
    > einem der benutzerfreundlichsten Systeme die es
    > gibt.

    Das Gerücht hält sich immer noch?

    Nur gut, dass du nichts über die Stabilität geschrieben hast, bei einem BS, das schon duch eine defekte Schrift zum Absturz gebracht werden kann...

  13. Re: ich mag ... Pic inside :-)

    Autor: Fusselbaer 11.10.05 - 13:45

    LH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >... Ich wette das viele es
    > nichtmal merken würden wenn SuSE morgen mit einem
    > FreeBSD Kernel ausgeliefert werden würde ;)

    Hallo,

    vielleicht würden die sich nur ein bißchen wundern,
    das alles noch ein bißchen schneller rennt. *sncr*

    Daemons müßen Tux immer ein bißchen necken. :-)
    Aber trotdem empfinde ich FreeBSD schneller,
    als die Linux Distries die ich bisher installiert hatte.
    Natürlich ist auch Linux klasse.

    Für alle die sich gar nicht vorstellen können,
    wie es auf einem FreeBSD aussehen kann,
    mal ein Screenshot mit KDE:
    http://img444.imageshack.us/my.php?image=freebsdmitkdemenueaugeklappt19.png

    Ja, ja,
    natürlich würde es auf einem Linux genauso ausehen,
    aber hier könnte ja mal ein neugieriger Windows Benutzer
    vorbeikommen, der so was noch nicht gesehen hat. ;-)

    Linux und *BSD Benutzer können ja mal ihre Desktops hier zeigen.
    Geht ganz einfach zum Beispiel mit:
    - http://imageshack.us/
    Pic hochladen,
    dann einfach den Link:
    " Thumbnail for forums (1)" in den Post kopieren. :-)

    Link FreeBSD Hompage:
    - http://www.freebsd.org/de/


    Gruß, Fusselbär

  14. Re: ich mag ... Pic inside :-)

    Autor: Selloso 11.10.05 - 14:02

    Fusselbaer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >... Ich wette das viele es
    > nichtmal
    > merken würden wenn SuSE morgen mit einem
    >
    > FreeBSD Kernel ausgeliefert werden würde ;)
    >
    > Hallo,
    >
    > vielleicht würden die sich nur ein bißchen
    > wundern,
    > das alles noch ein bißchen schneller rennt.
    > *sncr*
    >
    > Daemons müßen Tux immer ein bißchen necken. :-)
    > Aber trotdem empfinde ich FreeBSD schneller,
    > als die Linux Distries die ich bisher installiert
    > hatte.
    > Natürlich ist auch Linux klasse.
    >
    > Für alle die sich gar nicht vorstellen können,
    > wie es auf einem FreeBSD aussehen kann,
    > mal ein Screenshot mit KDE:
    >
    > Ja, ja,
    > natürlich würde es auf einem Linux genauso
    > ausehen,
    > aber hier könnte ja mal ein neugieriger Windows
    > Benutzer
    > vorbeikommen, der so was noch nicht gesehen hat.
    > ;-)
    >
    > Linux und *BSD Benutzer können ja mal ihre
    > Desktops hier zeigen.
    > Geht ganz einfach zum Beispiel mit:
    > -
    > Pic hochladen,
    > dann einfach den Link:
    > " Thumbnail for forums (1)" in den Post kopieren.
    > :-)
    >
    > Link FreeBSD Hompage:
    > -
    >
    > Gruß, Fusselbär

    Eine sehr gute Idee, ich poste nachher auch noch mal einen Screenshot von meinem SuSE-Desktop.

    Kannst Du mir verraten, wie Du die Schrift so stechend scharf hinbekommen hast? Ich bin noch kein Linux-/BSD-Experte, und an einer stechend scharfen Schrift bin ich bis jetzt auch gescheitert.

    Hilf mir! :)

    Sel

  15. Re: ich mag ... Pic inside :-)

    Autor: flasherle 11.10.05 - 14:10

    Fusselbaer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >... Ich wette das viele es
    > nichtmal
    > merken würden wenn SuSE morgen mit einem
    >
    > FreeBSD Kernel ausgeliefert werden würde ;)
    >
    > Hallo,
    >
    > vielleicht würden die sich nur ein bißchen
    > wundern,
    > das alles noch ein bißchen schneller rennt.
    > *sncr*
    >
    > Daemons müßen Tux immer ein bißchen necken. :-)
    > Aber trotdem empfinde ich FreeBSD schneller,
    > als die Linux Distries die ich bisher installiert
    > hatte.
    > Natürlich ist auch Linux klasse.
    >
    > Für alle die sich gar nicht vorstellen können,
    > wie es auf einem FreeBSD aussehen kann,
    > mal ein Screenshot mit KDE:
    >
    > Ja, ja,
    > natürlich würde es auf einem Linux genauso
    > ausehen,
    > aber hier könnte ja mal ein neugieriger Windows
    > Benutzer
    > vorbeikommen, der so was noch nicht gesehen hat.
    > ;-)
    >
    > Linux und *BSD Benutzer können ja mal ihre
    > Desktops hier zeigen.
    > Geht ganz einfach zum Beispiel mit:
    > -
    > Pic hochladen,
    > dann einfach den Link:
    > " Thumbnail for forums (1)" in den Post kopieren.
    > :-)
    >
    > Link FreeBSD Hompage:
    > -
    >
    > Gruß, Fusselbär


    ich glaube mit diesem hardcopy tutst du keinen windows user beeindrucken, weil das alles viel zu überladen wirkt...


  16. Re: ich mag ... Pic inside :-)

    Autor: Fusselbär 11.10.05 - 14:27

    Selloso schrieb:
    > Kannst Du mir verraten, wie Du die Schrift so
    > stechend scharf hinbekommen hast? Ich bin noch
    > kein Linux-/BSD-Experte, und an einer stechend
    > scharfen Schrift bin ich bis jetzt auch
    > gescheitert.
    >
    > Hilf mir! :)
    >
    > Sel

    Hallo,

    das ist FreeBSD! :-)
    Unter (inbesondere) Suse Linux habe ich die Schrift
    auch noch nicht so schön hinbekommen.

    Aber einen Tipp kann ich schon mal geben:
    etwas bessere Schrift erzielt man unter Suse Linux,
    wenn man (eine Nvidia Grafikkarte vorausgesetzt)
    den aktuellsten properitären Linux Nvidia Treiber installiert.
    Link:
    - http://www.nvidia.com/object/unix.html

    Es soll allerdings nicht verschwiegen werden,
    das mit jedem neuen Kernel eine passend kompiliertes Nvidia Kernelmodul nötig ist.
    Aber das dauert ja nur Sekunden. :-)
    Ich finde für eine bessere Darstellung ist es das wert.

    Bei dem über Yast installierten Nvidia Treiber hatte ich das Gefühl,
    das die Schrift etwas verwaschener ist.
    Es müßen für den Nvidia Treiber auch immer die passenden Kernelquellen
    (genau gleiche Version) installiert sein.
    Der Nvidia Treiber kompiliert dann ein Kernelmodul.
    Man kann zusätzlich noch Anti-Aliasing einschalten,
    hier habe ich den Bereich zwischen 0 und 10 Pixel ausgeschlossen,
    und Sub-Pixel-Hinting eingeschaltet, mit der Option: "Graustufen + Leicht".

    Aber wie schon erwähnt,
    die Schärfe der Schrift unter FreeBSD toppt alles,
    da mußt Du einfach mal selbst davor sitzen,
    um das so richtig zu erleben. :-)


    Gruß, Fusselbär



  17. Re: ich mag ... Pic inside :-)

    Autor: Fusselbär 11.10.05 - 14:36

    flasherle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich glaube mit diesem hardcopy tutst du keinen
    > windows user beeindrucken, weil das alles viel zu
    > überladen wirkt...

    Hallo,

    ich habe auch ´ne Fluxbox,
    aber ich benutze meist das "fette" KDE,
    es ist bei mir schneller,
    als Windows auf der genau gleichen Maschine.
    Klar die Fluxbox ist noch schneller.

    Ich finde KDE sehr, sehr bequem.
    Aber da gibt es ja eine große Auswahl an Windowsmanagern.
    Da kann sich jeder seinen Favoriten aussuchen. ;-)


    Gruß, Fusselbär


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin-Tempelhof
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. BWI GmbH, Bonn, München
  4. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-78%) 4,39€
  3. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25