1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handheld-Drucker verziert Textilien…

HiTech für Sprayer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HiTech für Sprayer?

    Autor: Graypi 11.10.05 - 10:22

    Obwohl ich denke, eine simple Spraydose in kundiger Hand führt zu rascheren und vermutlich auch besseren Resultaten ;)

    Da war doch noch der Drucker, der an zwei schrägen Seilen hängend eine Wand entlang fuhr, und tatsächlich wie ein normaler Tintenstrahler ansteuerbar war, nur halt mit komplexerer Führung...

    Ciao
    Graypi

  2. Re: HiTech für Sprayer?

    Autor: JTR 11.10.05 - 10:53

    Graypi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Obwohl ich denke, eine simple Spraydose in
    > kundiger Hand führt zu rascheren und vermutlich
    > auch besseren Resultaten ;)
    >
    > Da war doch noch der Drucker, der an zwei schrägen
    > Seilen hängend eine Wand entlang fuhr, und
    > tatsächlich wie ein normaler Tintenstrahler
    > ansteuerbar war, nur halt mit komplexerer
    > Führung...
    >

    Ich kann mir grad vorstellen, dass das Ding vorallem für Industrie interessant wird um schnell beim Waren Ein-und Ausgang Kisten zu beschriften. Aber auch bei LAN Partys könnte man damit auf den Abdeckungen der Tische schnell noch Sitzplatz, IP etc. drucken. Allerdings muss das Ding dann ein Speicher haben bei denen man Seriedrucke einspeichern kann, sonst wird es mühsam und der Nutzen entfällt.

    Und die mehrfarbige Variante dürften in den nächsten Jahren sicher auch folgen. Dann laufen die Kids mit ihren eigen kreiirten T-Shirts herum. Stelle ich mir noch cool vor.

  3. Re: HiTech für Sprayer?

    Autor: Taz 11.10.05 - 11:34

    > Und die mehrfarbige Variante dürften in den
    > nächsten Jahren sicher auch folgen. Dann laufen
    > die Kids mit ihren eigen kreiirten T-Shirts herum.
    > Stelle ich mir noch cool vor.


    Bis das fertig ist haben die Klingeltöne auch das letzte Quentchen Hirn und Kreativität aus den Kiddies gedüdelt. Besser nicht ;)

  4. Re: HiTech für Sprayer?

    Autor: eT 11.10.05 - 15:16

    Taz schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Bis das fertig ist haben die Klingeltöne auch das
    > letzte Quentchen Hirn und Kreativität aus den
    > Kiddies gedüdelt.

    you made my day!

    guter und korrekter (leider) spruch!
    eT

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  2. über duerenhoff GmbH, München
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
    Geforce Now im Test
    Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

    Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
    2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
    3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
      Neue Infrastruktur
      Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

      Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

    2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
      EU-Kommission
      Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

      Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

    3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
      Shopify
      Libra Association bekommt neues Mitglied

      Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


    1. 15:33

    2. 14:24

    3. 13:37

    4. 13:12

    5. 12:40

    6. 19:41

    7. 17:39

    8. 16:32