Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Studie: PCs von großen…

immer für einen Lacher gut ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. immer für einen Lacher gut ...

    Autor: WinnerXP 28.06.12 - 19:44

    ... sind die Studien von Microsoft. Hatten die nicht auch mal einige Studien, dass Windows besser ist als Linux und bei Linux extra einiges mies konfiguriert? Dass Notebooks zuverlässiger sein sollen als Desktops kann ja nur ein Witz sein. Das widerspricht völlig meinen persönlichen Erfahrungen und ist auch absolut unlogisch. Allein dadurch, dass Notebooks häufig auf Reisen mitgenommen werden, sind Defekte schon vorprogrammiert. Aber man soll ja nur der Statistik glauben, die man selbst gefälscht hat.

  2. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: Trollversteher 28.06.12 - 19:48

    >Dass Notebooks zuverlässiger sein sollen als Desktops kann ja nur ein Witz sein. Das widerspricht völlig meinen persönlichen Erfahrungen und ist auch absolut unlogisch.

    Achso. Natürlich sind Deine persönlichen Erfahrungen genrell universell massgeblich für die gesamte Welt. Ich hatte exakt die gegenteiligen Erfahrungen, aber ich habe natürlich nicht einen solch weltbestimmenden Status wie Du...

    >Allein dadurch, dass Notebooks häufig auf Reisen mitgenommen werden, sind Defekte schon vorprogrammiert. Aber man soll ja nur der Statistik glauben, die man selbst gefälscht hat.

    Welches Interesse sollte Microsoft daran haben, durch geziehlte Fälschung der Statistik Notebooks in einem besserem Licht dastehen zu lassen als Desktops-PCs????

  3. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: WinnerXP 28.06.12 - 19:50

    z.B. weil die die Tablets pushen wollen. Ist ja eine verwandte Geräteklasse mit den Notebooks.

  4. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: Trollversteher 28.06.12 - 19:51

    >z.B. weil die die Tablets pushen wollen. Ist ja eine verwandte Geräteklasse mit den Notebooks.

    So ein Unsinn, Notebooks sind näher am PC als am Tablet. Das klingt mir jetzt aber sehr nach mit Gewalt an den Haaren herbeigezerrten Verschwörungstheorien...

  5. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: WinnerXP 28.06.12 - 19:56

    Genau, als ich letztlich eigentlich meinen Tablet mitnehmen wollte, habe ich aus Versehen meinen Desktop-PC inklusive Monitor eingepackt. Aber die sind sich nunmal so ähnlich. ;)

    Das ist doch absurd. Tablets und Notebooks sind beide kompakt gebaut, haben ein LC-Display und sind für den mobilen Einsatz gedacht. Manche Tablets kann man sogar mit Tastatur in ein Quasi-Notebook verwandeln.

  6. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: der_wahre_hannes 28.06.12 - 19:59

    ...sind die Beiträge von WinnerXP. :P

    "deine persönlichen Erfahrungen" also soso. Meine "persönlichen Erfahrungen" sagen mir, dass ich mit Notebooks bisher sehr viel weniger Probleme hatte, als mit Desktop PCs.

  7. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.06.12 - 20:28

    Kann mich Trollversteher nur anschließen. Wenn ich mir mal nen PC angucken sollte, war es IMMER(!!!) ein Desktop, nie ein Notebook.

    Und auch in Eigenerfahrung halten die Notebooks länger, außer Acer.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: RønnySchmatzler 29.06.12 - 00:23

    > Und auch in Eigenerfahrung halten die Notebooks länger, außer Acer.

    Und Medion. Und den billigsten Consumer-Serien aller Hersteller.

  9. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: WinnerXP 29.06.12 - 00:44

    Ist doch ganz einfach: Ein PC, der immer in einer Ecke steht und nie bewegt wird, geht nicht so leicht kaputt wie ein Notebook mit dem ich ständig unterwegs bin. Evtl. dann noch das Notebook auf den Knien beim Arbeiten, was zu ständigen leichten Erschütterungen führt und einen Headcrash der Festplatte begünstigt. Auch kann einem so ein Notebook schnell mal auf den Boden fallen. Beim Gepäcktransport beim Flugzeug werden dann evtl. noch die Koffer mit dem Notebook durch die Luft geworfen. Ist mir schleierhaft, wie da jemand was anderes behaupten kann ehrlich gesagt.
    Aber das Forum besteht hier wohl ausschließlich aus Windows-Fanboys, die alles automatisch toll finden, was Microsoft macht. Obwohl ich Windows 7 ja auch ganz gut finde eigentlich, bin ich auch bei manchen Punkten mal skeptisch, was Microsoft betrifft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.12 00:45 durch WinnerXP.

  10. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: cuthbert 29.06.12 - 01:39

    Also ich kann aus MEINER Erfahrung sagen, dass mein Laptop seit nunmehr einem Jahr deutlich stabiler läuft als mein selbst zusammengestellter Desktop. Und das, obwohl ich meinen Laptop täglich hin und her schleppe.. Und nun?

    Ich gebe zu, dass mein Desktop aufgrund von Übertaktung eh nicht 100% stabil sein kann (sondern vllt nur zu 95%), aber mit meinem aktuellen Laptop (von Dell) habe ich bisher noch keinen Absturz erlebt, zumindest nicht dass ich mich erinnern könnte. Die Komponenten sind einfach aufeinander abgestimmt und werden nicht außerhalb ihrer Spezifikationen betrieben...

    Ich bin der Meinung, dass selbst zusammengestellte Systeme eben auch überproportional häufig außerhalb der Hardware-Spezifikationen (z.B. durch Übertakten) betrieben werden, daher ist es für mich nicht verwunderlich, dass hier die Fehlerrate höher ist, wohingegen Fertig-PCs so gut wie nie übertaktet werden.

    Andererseits, wenn man aufs Übertakten verzichtetet, können selbst zusammengestellte PCs auch sehr stabil sein! PCs, die ich für andere zusammen gebastelt habe, ohne diese zu übertakten, laufen zumindest seit Jahren ohne irgendwelche Hardware-bedingten Abstürze..

  11. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: Bouncy 29.06.12 - 07:24

    WinnerXP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch kann einem so ein Notebook schnell mal auf den
    > Boden fallen. Beim Gepäcktransport beim Flugzeug werden dann evtl. noch die
    > Koffer mit dem Notebook durch die Luft geworfen. Ist mir schleierhaft, wie
    > da jemand was anderes behaupten kann ehrlich gesagt.
    Also ich hab nochmal nachgeschaut, aber wie erwartet hat Microsoft diese Kategorie der fallengelassenen und dadurch vollkommen zerstörten Laptops aus der Studie rausgelassen und damit offenbar die Ergebnisse verfälscht. Mögliche Erklärung dafür könnte sein, dass nach dem durch-die-Luft-fliegen des Laptops nicht ein blauer, sondern ein komplett schwarzer Bildschirm erscheint und es deswegen nicht ausgewertet werden konnte, MS hat sich kurzsichtigerweise nur auf RAM, CPU und Massenspeicher konzentriert statt auf Elektroschrott...

  12. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: Vradash 29.06.12 - 07:36

    Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie der Threadersteller... (Ich sag aber nicht dass deswegen die Studie falsche Ergebnisse geliefert hätte/an den Haaren herbeigezogen wäre)

    Mein Notebook ist laufend abgeschmiert (ist komplett eingefroren wenn die Festplatte kurz etwas mehr beansprucht wurde) und erst als ich den Cache (!?) der Festplatte über den Geräte-Manager deaktiviert habe, lief es einwandfrei. Nein, es ist keine Festplatte die ich eingebaut habe sondern die, die mit dem Gerät kam. Yay, HP Compaq!

    Dagegen läuft mein Desktop-PC wie geschmiert. Aber gut, ich habe auch keine Komponenten von NoName-Herstellern (gilt vor allem für RAM!) verbaut.

  13. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: cry88 29.06.12 - 08:02

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab nochmal nachgeschaut, aber wie erwartet hat Microsoft diese
    > Kategorie der fallengelassenen und dadurch vollkommen zerstörten Laptops
    > aus der Studie rausgelassen und damit offenbar die Ergebnisse verfälscht.
    > Mögliche Erklärung dafür könnte sein, dass nach dem durch-die-Luft-fliegen
    > des Laptops nicht ein blauer, sondern ein komplett schwarzer Bildschirm
    > erscheint und es deswegen nicht ausgewertet werden konnte, MS hat sich
    > kurzsichtigerweise nur auf RAM, CPU und Massenspeicher konzentriert statt
    > auf Elektroschrott...

    echt? ich dacht so nen notebook schreibt seinen nachruf noch selber. so nach dem motto: "N...Näher.....noch...näher.....es..war...B...Bo.....Bouncy...rächt mich...."

  14. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: babladan 29.06.12 - 08:46

    Laut der Studie sind die
    Notebooks besser als PCs weil:

    Festplatte ist stoßsicher
    CPU läuft fast immer unter 3GHz
    Wahrscheinlich auch immer RAM nur mit ECC und unter 4GB
    Fast immer vom Markenhersteller
    Wird nicht daran herumgedocktert, aufgemotzt gemodded etc.

    so habe ich das verstanden.
    Und das ist auch einleuchtend.

    Weitaus wichtiger ist das was im Hintergrund mitschwingt:

    die Fehlerstatistiken müssten aus den genannten gründen bei APPLEO PCs immer besser sein als die von WINDOWS PCs

    das ist der eigentliche Hammer der über dem Artikel mitschwingt.

  15. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: Phreeze 29.06.12 - 08:50

    WinnerXP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...Allein dadurch, dass Notebooks häufig auf
    > Reisen mitgenommen werden, sind Defekte schon vorprogrammiert. ...

    wenn du mit Acer 17" reist ja, kauf mal lieber die professionellen Notebooks von IBM oder HP ... die halten jahrelang

  16. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: Ampel 29.06.12 - 09:02

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches Interesse sollte Microsoft daran haben, durch geziehlte Fälschung
    > der Statistik Notebooks in einem besserem Licht dastehen zu lassen als
    > Desktops-PCs????

    Es ist letztendlich nur reine Panikmache um den Leichtgläubigen anwendern zu zeigen das M$ deutlich besser dasteht als Linux. so wollen sie die Software (Betriebsystem) mit der Hardware verbinden und über so eine Statistik dann das Ähnlich rüberbringen

  17. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: Trollversteher 29.06.12 - 09:16

    >Das ist doch absurd. Tablets und Notebooks sind beide kompakt gebaut, haben ein LC-Display und sind für den mobilen Einsatz gedacht. Manche Tablets kann man sogar mit Tastatur in ein Quasi-Notebook verwandeln.

    Trotzdem sind notebooks immer noch näher

  18. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: Trollversteher 29.06.12 - 09:16

    >Das ist doch absurd. Tablets und Notebooks sind beide kompakt gebaut, haben ein LC-Display und sind für den mobilen Einsatz gedacht. Manche Tablets kann man sogar mit Tastatur in ein Quasi-Notebook verwandeln.

    Trotzdem sind notebooks immer noch näher

  19. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: Trollversteher 29.06.12 - 09:23

    >Genau, als ich letztlich eigentlich meinen Tablet mitnehmen wollte, habe ich aus Versehen meinen Desktop-PC inklusive Monitor eingepackt. Aber die sind sich nunmal so ähnlich. ;)

    von Tablets=Desktop hat hier niemand geredet...

    >Das ist doch absurd. Tablets und Notebooks sind beide kompakt gebaut, haben ein LC-Display und sind für den mobilen Einsatz gedacht. Manche Tablets kann man sogar mit Tastatur in ein Quasi-Notebook verwandeln.

    Trotzdem sind Notebooks, was Komponenten und Verwendung betrifft, immer noch näher am PC als am Tablet. GPUs und CPUs, sind vollkompatible Stromsparvarianten der Desktop Version => Tablets haben SOCs, die völlig anders aufgebaut sind. Ein Notebook-Motherboard ist eine kompaktere, kleinere Variante von Desktop-Motherboards, mehr festverlötet aber der grundlegende Aufbau ist identische => Tablet-Platinen sind völlig anders aufgebaut. Festplatten und SSDs habe ich bisher auch noch in keinem Tablet gesehen, genausowenig wie optische Laufwerke. Der Speicher ist bei Tablets im SOC "onchip" eingebaut, bei Laptops meistens auf eigenen, nachrüstbaren Riegeln. Auf Laptops laufen Desktop-Betriebssysteme, auf Tablets ist das bisher noch eine exotische Seltenheit.

  20. Re: immer für einen Lacher gut ...

    Autor: babladan 29.06.12 - 10:05

    ehrlich gesagt:
    die Fehlerrate ist bei mir praktisch nicht vorhanden.

    Bei meinem Bekannten aber schon:

    da bei ihm die selbstgebastelte kiste ständig überzitzt,
    friert ihm das system im sommer ständig ein.

    das würde meinem taschenrechner nie passieren :-)

    und wenn, dann hätte ich eine wohlverdiente pause von dem hardwareschrott sowieso verdient.


    die dinger sollten öfters kaputt gehen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim/München
  2. Kardex Deutschland GmbH, Frankfurt, Kassel, Dortmund
  3. telent GmbH, Backnang
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. 2,80€
  3. 3,99€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
  2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

  1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
    FRK
    Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

    Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

  2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
    Brexit
    Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

    Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

  3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
    Innenministerium
    Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

    Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


  1. 18:41

  2. 17:29

  3. 17:15

  4. 16:01

  5. 15:35

  6. 15:17

  7. 15:10

  8. 14:52