Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile erhöht den Preis des MDA Pro…

Ist das Teil wirklich so gut?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das Teil wirklich so gut?

    Autor: ln 12.10.05 - 14:59

    Ich nutze seit ca. 1,5 Jahren einen SE P900 und werde mich evtl. in einem halben Jahr nach einem neuen Gerät umsehen.

    Ich bin kein Fan von M$ und will davon nicht auch noch etwas auf dem Handy haben. Allerdings bin ich auch kein Missionar und/oder Retter dieser Welt. Sollte das Ding wirklich so gigantisch mehr bieten als ein Symbian-System, wird es natürlich trotzdem interessant.

    Mir fehlen die Argumente FÜR ein CE-Smartphone. Habt Ihr welche?

  2. Re: Ist das Teil wirklich so gut?

    Autor: TealC 12.10.05 - 15:31

    also bei mir waren die hauptgründe

    - das riesige softwareangebot
    - volle ms exchange synchronisation über gprs
    - im verhältnis zu symbian sind die geräte schneller (subjektiver eindruck, bei benchmarks kommt vllt. etwas anderes raus)
    - die Benutzerführung bzw. die grafische oberfläche von symbian ist imho sehr unlogisch aufgebaut, bietet wenig potential (wieder subjektiver eindruck, muss jeder selber entscheiden)
    - ich kenn 2-3 leute die schon etwas erfahrung haben im programmieren auf wince, auf symbian niemanden


    ist so das was mir auf die schnelle eingefallen ist. gibt sicherlich noch mehr, aber auch gegenargumente. muss hald jeder selber abwägen

  3. Blöde Frage

    Autor: ln 12.10.05 - 15:38

    TealC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also bei mir waren die hauptgründe
    >
    > - das riesige softwareangebot
    > - volle ms exchange synchronisation über gprs
    > - im verhältnis zu symbian sind die geräte
    > schneller (subjektiver eindruck, bei benchmarks
    > kommt vllt. etwas anderes raus)
    > - die Benutzerführung bzw. die grafische
    > oberfläche von symbian ist imho sehr unlogisch
    > aufgebaut, bietet wenig potential (wieder
    > subjektiver eindruck, muss jeder selber
    > entscheiden)
    > - ich kenn 2-3 leute die schon etwas erfahrung
    > haben im programmieren auf wince, auf symbian
    > niemanden
    >
    > ist so das was mir auf die schnelle eingefallen
    > ist. gibt sicherlich noch mehr, aber auch
    > gegenargumente. muss hald jeder selber abwägen
    >

    Aha, Danke für die Auskunft. Saublöde Frage: Ich synchronisiere meinen P900 mit Lotus Organizer und nutze auf dem PC (nach diversen Exoten) Thunderbird (IMAP) als eMail-Client. Laufen PC-Programme (in diesem Falle speziell TB) auf CE??



  4. Re: Ist das Teil wirklich so gut?

    Autor: Graypi 12.10.05 - 15:51

    Schau dir mal zB auf www.psionwelt.de das am Montag
    angekündigte Sony Ericsson P990i an,
    mit UMTS und WLAN sicher eine Alternative zum MDA pro,
    wenn auch erst im Q1/2006...

    Und die neue Nokia Eseries mit Symbian OS/Serie 60 v3 und UMTS/WLAN geht auch dorthin.

    Ciao
    Graypi


  5. Re: Blöde Frage

    Autor: TealC 12.10.05 - 16:19

    > Aha, Danke für die Auskunft. Saublöde Frage: Ich
    > synchronisiere meinen P900 mit Lotus Organizer und
    > nutze auf dem PC (nach diversen Exoten)
    > Thunderbird (IMAP) als eMail-Client. Laufen
    > PC-Programme (in diesem Falle speziell TB) auf
    > CE??
    >


    nein, windows programme laufen auf windows mobile nicht.

    das pocket outlook (standard mail client von windows ce) kann aber selber imap4, und sonst findest du sicher noch andere imap clients.

    wenn du dir mal nen überblick übers softwareangebot machen willst, dann google einfach mal n bisschen.
    eine ziemlich umfangreiche seite was software anbelangt ist z.b.
    www.pocket.at

  6. Re: Ist das Teil wirklich so gut?

    Autor: doob_ 12.10.05 - 18:53

    >
    > Mir fehlen die Argumente FÜR ein CE-Smartphone.
    > Habt Ihr welche?
    >

    ja: weil es eben Windows ist. Ob man das mag oder nicht - wer in der Regel annem Windows-Desktop arbeitet, braucht kaum umzudenken. Ich hab ein P910 und bin auch mit Symbian zufrieden, trotzdem hätte ich nix gegen CE.

    ABER:

    Ich konnte den MDA pro ausgiebig auf der IFA in Berlin testen - und er ist bei mir glatt durchgefallen. Der Browser (IE) ist absolut daneben - versteht keine Webstandards und ein Großteil der Seiten sieht einfach ... ich muss es so sagen ... scheiße aus. Wichtigstes k.o.-Kriterium für mich war aber, dass bspw. die Tagesschau, die ja auch per Livestream im Netz gekuckt werden kann, damit NICHT gekuckt werden kann - der Mediaplayer machte ne fiese Grätsche.
    Wenn ich mal vom SE P910 umsteige, dann entweder auf ein Gerät mit DVB-H (muss man in Berlin sicher nicht mehr lange warten :)), oder aber auf eins, mit dem man Livestreams anzeigen oder anhören kann. Sonst brauch ich in sonem Ding kein WLAN.

  7. Re: Ist das Teil wirklich so gut?

    Autor: Mark 12.10.05 - 20:30

    doob_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Mir fehlen die Argumente FÜR ein
    > CE-Smartphone.
    > Habt Ihr welche?
    >
    > ja: weil es eben Windows ist. Ob man das mag oder
    > nicht - wer in der Regel annem Windows-Desktop
    > arbeitet, braucht kaum umzudenken. Ich hab ein
    > P910 und bin auch mit Symbian zufrieden, trotzdem
    > hätte ich nix gegen CE.
    >
    > ABER:
    >
    > Ich konnte den MDA pro ausgiebig auf der IFA in
    > Berlin testen - und er ist bei mir glatt
    > durchgefallen. Der Browser (IE) ist absolut
    > daneben - versteht keine Webstandards und ein
    > Großteil der Seiten sieht einfach ... ich muss es
    > so sagen ... scheiße aus. Wichtigstes
    > k.o.-Kriterium für mich war aber, dass bspw. die
    > Tagesschau, die ja auch per Livestream im Netz
    > gekuckt werden kann, damit NICHT gekuckt werden
    > kann - der Mediaplayer machte ne fiese Grätsche.
    > Wenn ich mal vom SE P910 umsteige, dann entweder
    > auf ein Gerät mit DVB-H (muss man in Berlin sicher
    > nicht mehr lange warten :)), oder aber auf eins,
    > mit dem man Livestreams anzeigen oder anhören
    > kann. Sonst brauch ich in sonem Ding kein WLAN.


    Nein... es ist furchtbar .. habe es im T punkt getestet .. und es ist nicht nur viel zu plumnp und dick und liegt nicht gut in der hand sondern ist mehr ein spielzeug für erwachsene
    und ich frag mich wie lange der drehbare screen hält ..
    also für eine Frauenhandtasche *g* perfekt aber dann passt wirklich nur noch der Lippenstift rein.

    Ich kann den MDA compakt empfehlen :)

  8. Re: Ist das Teil wirklich so gut?

    Autor: Philipp25 12.10.05 - 22:05

    Hallo,

    ich kann mich den beiden vorher anschließen.
    Ich habe in den letzten 2 Tagen diesen MDA Pro intensiv genutzt. Mein erster Eindruck ist eher negativ.

    Zunächst ist er unhandlich und sehr schwer. Die Konfiguration der Netzwerkeinstellungen lässt zu wünschen übrig (Was aber wohl bei fast allen PDA's, Symbian-Geräten usw. der Fall ist). Bei diesem Gerät sind sie besonders unflexibel aufgebaut.
    Es mag sein, dass ich einfach nicht die "genialität" dieser kleinen Geräte für mich entdeckt habe. Ich bin der Meinung, dass man mit einem beliebigem Bluetooth-Handy und Laptop deutlich effektiver Arbeiten kann als mit so einem Teil. Zumindest für das Geld, was der MDA Pro kostet, sollte ein Laptop zu finden sein.

    Im übrigen: Hat es jemand schon geschafft auf diesem Wonneproppen den Citrix ICA-Client in Version 8 zum laufen zu bekommen??
    Für diesbezügliche Hilfe wäre ich sehr dankbar!

  9. Re: Ist das Teil wirklich so gut?

    Autor: xxxa 13.10.05 - 08:44

    ln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich nutze seit ca. 1,5 Jahren einen SE P900 und
    > werde mich evtl. in einem halben Jahr nach einem
    > neuen Gerät umsehen.
    >
    > Ich bin kein Fan von M$ und will davon nicht auch
    > noch etwas auf dem Handy haben. Allerdings bin ich
    > auch kein Missionar und/oder Retter dieser Welt.
    > Sollte das Ding wirklich so gigantisch mehr bieten
    > als ein Symbian-System, wird es natürlich trotzdem
    > interessant.
    >
    > Mir fehlen die Argumente FÜR ein CE-Smartphone.
    > Habt Ihr welche?
    >
    >

    naja, ich hab mir vor kurzem den mda compact geholt.
    wollte schon immer pda und telefon in einem gerät haben.

    mit dem teil bin ich voll zufrieden. ist auch von der grösse her nicht grösser als das siemens sx1 das ich vorher hatte.
    aber der mda pro wäre mir persönlich als handy viel zu gross.


  10. Re: Ist das Teil wirklich so gut?

    Autor: Zitronbensorbet 13.10.05 - 08:48

    doob_ schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Der Browser (IE) ist absolut
    > daneben - versteht keine Webstandards und ein
    > Großteil der Seiten sieht einfach ... ich muss es
    > so sagen ... scheiße aus.


    ist doch bei MS nix neues

  11. Re: Ist das Teil wirklich so gut?

    Autor: Ralph A.. 13.10.05 - 11:06

    Ich habe das Teil und bin begeistert! Jeder Laptop ist mindestens ein Kilo schwerer. Natürlich könnte dies oder das besser gelöst sein, die Kamera höher auflösend... ...aber, es ist das erste Gerät dieser Klasse und wirklich m. E. ausgezeichnet. Das SE 990 kommt erst im 1. Qu.06 und die Bildschirmauflösung.....

    Also, soviel zu der Diskussion hier bei der ich glaube, die wird nur von Leuten geführt, die mit dem MDA Pro noch nicht gearbeitet haben. Nun aber zu meiner eigentlichen Frage: Was ist der Citrix ICA Client? und gleich noch ne Frage: Kennt jemand ein Programm, mit dem man unter Win mobile 5.0 mit Lotus Notes synchronisieren kann?

    Das ist für mich nämlich der größte Nachteil ds Gerätes, das einige Programme unter dem neuen Windows noch nicht einwandfrei laufen.

    Im übrigen ist Firefox an ner mobilen Version ihres Browsers am arbeiten.... ....als Kommentar eines Forumteilnehmers zum integrierten Browser, mit dem ich bislan gut leben kann.

    Gruß Ralph

    Philipp25 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > ich kann mich den beiden vorher anschließen.
    > Ich habe in den letzten 2 Tagen diesen MDA Pro
    > intensiv genutzt. Mein erster Eindruck ist eher
    > negativ.
    >
    > Zunächst ist er unhandlich und sehr schwer. Die
    > Konfiguration der Netzwerkeinstellungen lässt zu
    > wünschen übrig (Was aber wohl bei fast allen
    > PDA's, Symbian-Geräten usw. der Fall ist). Bei
    > diesem Gerät sind sie besonders unflexibel
    > aufgebaut.
    > Es mag sein, dass ich einfach nicht die
    > "genialität" dieser kleinen Geräte für mich
    > entdeckt habe. Ich bin der Meinung, dass man mit
    > einem beliebigem Bluetooth-Handy und Laptop
    > deutlich effektiver Arbeiten kann als mit so einem
    > Teil. Zumindest für das Geld, was der MDA Pro
    > kostet, sollte ein Laptop zu finden sein.
    >
    > Im übrigen: Hat es jemand schon geschafft auf
    > diesem Wonneproppen den Citrix ICA-Client in
    > Version 8 zum laufen zu bekommen??
    > Für diesbezügliche Hilfe wäre ich sehr dankbar!


  12. Re: Ist das Teil wirklich so gut? Ja!

    Autor: Ralph A. 13.10.05 - 13:39

    Ralph A.. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe das Teil und bin begeistert! Jeder Laptop
    > ist mindestens ein Kilo schwerer. Natürlich könnte
    > dies oder das besser gelöst sein, die Kamera höher
    > auflösend... ...aber, es ist das erste Gerät
    > dieser Klasse und wirklich m. E. ausgezeichnet.
    > Das SE 990 kommt erst im 1. Qu.06 und die
    > Bildschirmauflösung.....
    >
    > Also, soviel zu der Diskussion hier bei der ich
    > glaube, die wird nur von Leuten geführt, die mit
    > dem MDA Pro noch nicht gearbeitet haben. Nun aber
    > zu meiner eigentlichen Frage: Was ist der Citrix
    > ICA Client? und gleich noch ne Frage: Kennt jemand
    > ein Programm, mit dem man unter Win mobile 5.0 mit
    > Lotus Notes synchronisieren kann?
    >
    > Das ist für mich nämlich der größte Nachteil des
    > Gerätes, das einige Programme unter dem neuen
    > Windows noch nicht einwandfrei laufen.
    >
    > Im übrigen ist Firefox an einer mobilen Version
    > ihres Browsers am arbeiten.... ....als Kommentar
    > eines Forumteilnehmers zum integrierten Browser,
    > mit dem ich bislan gut leben kann.
    >
    > Gruß Ralph
    >
    > Philipp25 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo,
    >
    > ich kann mich den beiden
    > vorher anschließen.
    > Ich habe in den letzten 2
    > Tagen diesen MDA Pro
    > intensiv genutzt. Mein
    > erster Eindruck ist eher
    > negativ.
    >
    > Zunächst ist er unhandlich und sehr schwer.
    > Die
    > Konfiguration der Netzwerkeinstellungen
    > lässt zu
    > wünschen übrig (Was aber wohl bei
    > fast allen
    > PDA's, Symbian-Geräten usw. der
    > Fall ist). Bei
    > diesem Gerät sind sie
    > besonders unflexibel
    > aufgebaut.
    > Es mag
    > sein, dass ich einfach nicht die
    > "genialität"
    > dieser kleinen Geräte für mich
    > entdeckt habe.
    > Ich bin der Meinung, dass man mit
    > einem
    > beliebigem Bluetooth-Handy und Laptop
    >
    > deutlich effektiver Arbeiten kann als mit so
    > einem
    > Teil. Zumindest für das Geld, was der
    > MDA Pro
    > kostet, sollte ein Laptop zu finden
    > sein.
    >
    > Im übrigen: Hat es jemand schon
    > geschafft auf
    > diesem Wonneproppen den Citrix
    > ICA-Client in
    > Version 8 zum laufen zu
    > bekommen??
    > Für diesbezügliche Hilfe wäre ich
    > sehr dankbar!
    >
    >


  13. Re: Ist das Teil wirklich so gut?

    Autor: degoi 13.10.05 - 13:57

    Zitronbensorbet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > doob_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Der Browser (IE) ist absolut
    > daneben -
    > versteht keine Webstandards und ein
    > Großteil
    > der Seiten sieht einfach ... ich muss es
    > so
    > sagen ... scheiße aus.
    >
    > ist doch bei MS nix neues

    das lag wohl nur an einer falschen einstellung. bei mir funktionieren die seiten (wap/pda/web) perfekt. die auflösung von 640x480 ist dabei nicht ganz unschuldig.
    mit den verbindungen hatte ich zwar auch probleme, kannte das aber schon von vorgängergeräten. funktioniert inzwischen bestens.
    klar, zum telefonieren ist es etwas unhandlich, aber dazu gibt es ja headsets. aber dafür kann ich meinen laptop im hotelzimmer bzw gleich zuhause lassen, was doch ein erheblicher vorteil ist.
    die tastatur ist gewöhnungsbedürftigt, aber das vergeht auch schnell (natürlich je nach lernfähigkeit des benutzers).
    um zu sehen was es alles kann, gibt es bei t-mobile.de einen kleinen kurs. schaut den euch an.
    in meinen augen ist das gerät einfach genial. werde es nicht mehr hergeben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  3. Eppendorf AG, Jülich
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29