1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Keine Gagdets mehr für…

METRO an sich ist nicht unbedingt schlecht, aber...

  1. Beitrag
  1. Thema

METRO an sich ist nicht unbedingt schlecht, aber...

Autor: sowasauchnoch 11.07.12 - 13:58

Es werden einfach Funktionen gestrichen, die sehr sinnvoll sind.
Kleine Gagdets die im Vordergrund an den gewünschten Stellen interaktive Infos anzeigen und die sich vor allem im Mehrmonitorbetrieb positiv bemerkbar machen, sind echt eine tolle Sache.
Über diese Gagdets lässt sich auch ein schönes Desktop Dashboard erstellen, dass mit einer Mausbewegung sichtbar wird und mit Hilfe virueller Desktops individuell erweitert werden kann.
Wenn jemand so schon browserorientiert arbeitet, sind das effektvolle interaktive lokale Erweiterungsbuttons.
Leider bieten die Gadgets heute schon ein Vielfaches an Funktion wie die Kacheln. Was die Darstellung, Größen, Konfigurierbarkeit usw. betrifft, sprechen wir natürlich von Welten.

Am Anfang dachte ich, dass MS mit METRO nicht nur die mobilen und stationären OS vereinheitlichen will (was sehr zu begrüßen ist), sondern mit der Kachelphilosophie eine neue, noch viel bessere Widget-Ära aufbauen will.
Aber so irrt man sich.
Ja, ja MS. Ihr habt nicht verstanden, eure Kunden sind Idioten, Trends bestimmen nicht die Anwender, Livestyle ist uninteressant und Apple macht ja sowie so alles falsch. Ihr wisst wieder alles besser, denn wer wie Apple nur liefert, was Anwender sich wünschen, was Anwender gut finden, was den Way of Live von Anwendern entspricht, der hat dann am Ende des Tages auch nichts geschaffen.
Technisch mag das richtig sein, da will ich MS keinesfalls widersprechen.
Aber wenn man damit Milliarden verdient und die Anwender beim Geldausgeben begeistert sind, kann ich dass nicht einmal schlechtreden.
MS fängt an und für sich so vieles wirklich Klasse an, tut aber anschließend alles, damit neue Ideen nicht zu einer revolutionären Innovation werden.

Nun gut, die Technik und das OS stehen wohl zukünftig im Mittelpunkt bei MS. Der Anwender muss sich in der Bedienung, aber allem voran in der Anpassbarkeit und Individualisierung der MS Marschrichtung anpassen.
Apple wird es freuen. Mich ärgert es enorm, da ich WIN7 echt klasse finde und den grundsätzlichen Ideen von METRO bei einer revolutionär innovativen Umsetzung viel abgewonnen hätte. So steif und langweilig wie die Umsetzung heute ist und so krass wie man nun einen Bruch vollziehen will, ist es alles Kindergarten.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

METRO an sich ist nicht unbedingt schlecht, aber...

sowasauchnoch | 11.07.12 - 13:58
 

Re: METRO an sich ist nicht unbedingt...

PCAhoi | 11.07.12 - 22:47
 

Re: METRO an sich ist nicht unbedingt...

Anonymer Nutzer | 11.07.12 - 23:25
 

Re: METRO an sich ist nicht unbedingt...

sowasauchnoch | 12.07.12 - 08:28
 

Re: METRO an sich ist nicht unbedingt...

motzerator | 12.07.12 - 21:20

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. NetCologne IT Services GmbH, Köln
  4. Bistum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  2. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  3. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!